Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

02.07.2019 06:01 Alter: 47 days

Eigenbedarf – ein Ausstellungsprojekt der Uferhallen-Künstler*innen


Eigenbedarf – ein Ausstellungsprojekt der Uferhallen-Künstler*innen
24. August – 1. September 2019 
Uferhallen | Berlin

Peter Klare, Uferhallen Entwurfsskizze 7, 2018, Gouache und Bleistift auf Farblaserdruck, 30 x 42 cm

Eröffnung:  23. August 2019, 16-24h
Während der Eröffnung: Offene Ateliers und Werkstätten bis 22h u. a. mit Performances von Isaac Chong Wai und Manfred Peckl und Musik
Ausstellung: 24. August – 1. September 2019
Öffnungszeiten: jeweils 16-20h, Montag geschlossen
Ort: Uferhallen, Uferstraße 8, 13357 Berlin
Eintritt: Frei

 

Die Ausstellung Eigenbedarf wird mit künstlerischen Mitteln, Strategien und Ideen auf die prekäre Raumsituation und die sich verändernden Wohn- und Arbeitsbedingungen innerhalb des Berliner Stadtgefüges aufmerksam machen. Die immer weiter auseinanderdriftende Diskrepanz zwischen dem Image der „kreativen“ Stadt Berlin und den stetig schwindenden Rahmenbedingungen ist für die Künstler*innen aller Sparten spürbar. Auf dem Gelände der Uferhallenhat sich seit mehr als zehn Jahren eine einzigartige, spartenübergreifende Landschaft aus Ateliers, Werkstätten und Präsentationsräumen entwickelt. Seit dem Verkauf der Aktienmehrheit 2017 an die Argo Prato (unter finanzieller Hauptbeteiligung von A. Samwer) bangt auch hier jeder um die weitere Zukunft.
 
Die Ausstellung mit etwa 65 beteiligten Künstler*innen wird die hintere Halle und das Außengelände bespielen und den Produktionsort mit seinen besonderen Möglichkeiten, die sich aus seiner Größe sowie aus den Kooperationsmöglichkeiten ergeben, vorstellen. Trotz ihres kollektiven Engagements und ihres gemeinsamen Ziels, die Ateliers zu erhalten, sind die Perspektiven, Haltungen und Arbeitsweisen der Uferhallen-Künstler*innen sehr unterschiedlich. Diese Vielstimmigkeit wird sich in der Ausstellung abbilden. Darüber hinaus gibt es einen Fokus auf orts- und kontextbezogene Arbeiten, welche die gegenwärtige Lage reflektieren, Visionen vermitteln und neue Denkanstöße geben. Ein Großteil der ausstellenden Künstler*innen arbeitet vor Ort. Ihre Positionen werden durch pointierte Arbeiten externer Künstler*innen ergänzt.

Die Künstler*innen haben Isabelle Meiffert eingeladen, die Ausstellung zu kuratieren. Sie hat bereits vielfältige Erfahrungen bei der Erarbeitung thematischer und ortsbezogener Gruppenausstellungen sowohl in freien wie auch institutionellen Zusammenhängen.
 
Ich bin begeistert von dem Engagement der Uferhallen-Künstler*innen! Sie sind sehr gut vernetzt mit der Politik, mit Berliner Initiativen, Architekt*innen und vielen anderen Akteur*innen. Sie inspirieren sich international und entwickeln gemeinsame Visionen und Vorschläge, wie mit der Situation vor Ort umgegangen werden kann. Das wird sich in den Arbeiten und im Rahmenprogramm von Eigenbedarf, und hoffentlich auch im weiteren Transformationsprozess des Geländes widerspiegeln.“ –  Isabelle Meiffert, Kuratorin der Ausstellung Eigenbedarf.
 
Zur Ausstellungseröffnung sind die Ateliers und Werkstätten geöffnet und es finden Performances statt. Bars und ein DJ laden zum Verweilen ein.

Das Rahmenprogramm während der Ausstellungsdauer beinhaltet u. a. Führungen von der Kuratorin, Künstler*innen und Gästen sowie die Podiumsdiskussion Quo Vadis? zum Verbleib kultureller Standorte. Zur Finissage wird u. a. Manfred Peckl mit seiner Band auftreten.

Teilnehmende Künstler*innen: Lotta Antonsson, Rosa Barba, Anke Becker, Antje Blumenstein, John Bock, Peter Böhnisch, Isaac Chong Wai, Peter Dobroschke, Sven Drühl, Maria Eichhorn, Heiner Franzen, Kerstin Gottschalk, Harriet Groß, Asta Gröting, Peter Klare, Fabian Knecht, Jan Muche, Werner Liebmann, Manfred Peckl, Tanja Rochelmeyer, Achim Riethmann, Hansjörg Schneider, Ulf Saupe, Pete Wheeler, So Young Park u. a. 

Facebook

Link

Website

Copyright © 2019 Barbara Green arts management, All rights reserved.
You are listed in the list as part of my network. In case this happened by accident please apologize and unsubscribe.

Our mailing address is:

Barbara Green arts management

Wichertstr. 68

Berlin 10439

Germany


Add us to your address book