Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

KOOPERATIONEN


OTH Regensburg erhält Stiftungsprofessur „Künstliche Intelligenz in der additiven Fertigung“ 

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg 

2019/2020 eine neue W2-Professur für das Lehrgebiet „Künstliche Intelligenz in der additiven Fertigung“, gestiftet von der Scheubeck-Jansen Stiftung. Dazu fand am 14. Dezember die offizielle Vertragsunterzeichnung statt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707997


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Strategische Partnerschaft in der Kulturpflanzenforschung

Georg-August-Universität Göttingen 

(pug) Die Universität Göttingen und das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung – IPK Gatersleben erweitern ihre Zusammenarbeit. Die beiden Einrichtungen hatten 2017 eine Rahmenvereinbarung zur Kooperation in Forschung und Lehre, bei der Nachwuchsförderung, bei Stellenbesetzungen und in der Politikberatung geschlossen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707962
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Hamburgs zukünftige Umspannwerke werden digital 

Technische Universität Hamburg 

Die Kooperation für das Forschungsprojekt der drei Partner soll ab 2020 zur Realisie-rung zukünftiger Umspannwerke im Netzgebiet der Stromnetz Hamburg beitragen Mit dem jüngst unterschriebenen Memorandum of Understanding (MOU) zwischen den Partnern der Siemens AG als Systemhersteller, der Technischen Universität Hamburg (TUHH) als wissenschaftliche Begleitung und der Stromnetz Hamburg GmbH startet heute die Zusammenarbeit. Die Beteiligten arbeiten in den nächsten Jahren eng an einer Konzepterstellung zur Realisierung digitalisierter Umspannwerke im Verteilungsnetzgebiet Hamburg und damit an einer der Schlüsselkomponenten für das Smart Grid. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707957
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Uni Kiel tritt Verbund der Chinazentren an deutschen Hochschulen bei

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

CAU-Chinazentrum Gründungsmitglied – Qualität von Forschung und Lehre soll verbessert werden
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707922




Δ


space

space

Max Planck Center in China bekommt ‘eigene vier Wände‘

Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin 

Große Erfolge für das Max Planck – GIBH Joint Center for Regenerative Biomedicine in Guangzhou: Im Rahmen der zweiten jährlichen Klausurtagung wurde nicht nur eine Absichtserklärung zur engeren Zusammenarbeit zwischen der School of Biomedical Sciences der Chinese University of Hong Kong und den beteiligten Max-Planck-Instituten unterzeichnet. Eine Besonderheit ist zudem, dass Mitte 2019 für das erste Max Planck Center in China ein großes Labor zur Verfügung gestellt wird, finanziert von der Provinzregierung Guangdong. Es ist das erste Mal, dass ein Max Planck Center nicht nur vorhandene Infrastruktur der Partnerinstitutionen benutzt, sondern in einem eigenen Labor untergebracht sein wird.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707871


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Entstehung von Krankheiten: Untersuchungen zur Funktion von Zellen unter Stress

Justus-Liebig-Universität Gießen 

Dynamische Zusammensetzung von Protein-mRNA-Komplexen – DAAD fördert den Austausch im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Monash University in Melbourne und der Australian National University in Canberra
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707862




Δ


space

space

TU Berlin: Sounds good! Ein disziplinenübergreifender Abend über die Wahrnehmung von Klängen

Technische Universität Berlin 

Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Disziplinen treffen beim „Hybrid Talk“ am 13.12.2018 aufeinander und beleuchten das Thema „Klang“ in kurzen Präsentationen von je 10 Minuten
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707759
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Bevölkerung sieht Regierung auf digitalem Terrain stolpern 

International School of Management (ISM) 

Beim Digital-Gipfel in Nürnberg stellte die Bundesregierung ihre Strategie für den Einsatz Künstlicher Intelligenz vor. Allerdings glauben in der Bevölkerung nur die wenigsten daran, dass die Regierung die großen Themen des digitalen Wandels, allen voran KI, der neue Mobilfunkstandard 5G oder Datenschutz, auch meistern kann. Das zeigt das „DigitalBarometer Deutschland“, eine Studie des Brand & Retail Management Institute @ ISM in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut EARSandEYES.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707729


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Projekt mit Beteiligung der Universität Göttingen gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Georg-August-Universität Göttingen 

(pug) Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „F.R.A.N.Z. – Gemeinsam für mehr Vielfalt in der Agrarlandschaft“ hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 in der Kategorie Forschung erhalten. An dem Verbundprojekt der Umweltstiftung Michael Otto und des Deutschen Bauernverbandes ist auch die Universität Göttingen beteiligt. Das Projekt behandelt eine der zentralen Herausforderungen für die heutige Landwirtschaft: Einerseits die wachsende Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln zu versorgen und andererseits die Artenvielfalt zu erhalten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707690

Bild:  Klatschmohn


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Serviceroboter-Markt weiterhin erfolgreich

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 

2017 war die Nachfrage nach Robotern, die im gewerblichen oder privaten Umfeld als »Dienstleister« unterstützen, ungebrochen. Aktuelle Zahlen bietet das Jahrbuch »World Robotics Service Robots«, welches das Fraunhofer IPA gemeinsam mit der »International Federation of Robotics« (IFR) erstellt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707676


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

TU Braunschweig ist Mitglied zweier neuer EU-Innovationsgemeinschaften 

Technische Universität Braunschweig 

Die Technische Universität Braunschweig ist Partnerin von gleich zwei erfolgreichen Innovationsgemeinschaften des Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT). Urban Mobility (Städtische Mobilität) und Manufacturing (Produktionstechnik) heißen die Verbünde. Sie führen neben Universitäten auch Industrieunternehmen und öffentliche Einrichtungen zusammen. Die Projektlaufzeit beträgt sieben Jahre und umfasst ein Finanzvolumen von jeweils 1,6 Milliarden Euro. Mit jeweils 400 Millionen Euro fördert die Europäischen Union die Innovationsgemeinschaften. Mit der Mitgliedschaft in den beiden Konsortien ist die TU Braunschweig berechtigt, projektbezogene Anträge auf Förderung zu stellen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707646


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Gemeinsam Grenzen überwinden – Berliner Universitäten und Charité haben Verbundantrag eingereicht

Charité – Universitätsmedizin Berlin 

Gemeinsame Pressemitteilung der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin Gemeinsam Grenzen überwinden Die drei großen Berliner Universitäten und die Charité haben im Bund-Länder-Wettbewerb Exzellenzstrategie ihren Verbundantrag eingereicht 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news707634
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ

Nach oben