Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

BUNTES AUS DER WISSENSCHAFT


Antarktis-Gletscher nach GFZ-Satellitenmission "GRACE" benannt

Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ 

Besondere Würdigung des Beitrags zur Erforschung von Eismassendynamiken 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717175




Δ


space

space

Groden-Kranich besucht Binger MINT-Labor

Technische Hochschule Bingen 

Die Bundestagsabgeordnete Groden-Kranich informierte sich über das Angebot des MINT-Labors an der TH Bingen. Dort können Schulklassen experimentieren und mit technischen Studiengängen in Berührung kommen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717171


Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

TU Berlin: Neue Forschungen zur Künstlichen Intelligenz

Technische Universität Berlin 

Mit welchen Fragen sich Wissenschaftler*innen der TU Berlin auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz beschäftigen und woran sie forschen, davon können sich die Besucher*innen auf der Langen Nacht der Wissenschaften am 15. Juni 2019 ein Bild machen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717164



Δ


space

space

An der KHM: Cheryl Morgan spricht über Gender in Art / Gendered Art

Kunsthochschule für Medien Köln 

Vortrag auf Englisch über die Darstellung von queeren Menschen und queerer Kunst an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) Mittwoch, 12. Juni, 19.30 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717163



Δ


space

space

Unstatistik des Monats: „Zuverlässiger“ Bluttest aus Heidelberg – jede 2. gesunde Frau erhielte falschen Krebsbefund 

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung 

Die Unstatistik des Monats Mai ist die Falsch-Alarm-Rate des Heidelberger Bluttests für Brustkrebs. Wie aktuelle Informationen zeigen, liegt er über alle getesteten Frauen hinweg bei 46 Prozent. Wenn ein solcher Test zum Brustkrebs-Screening eingeführt werden würde, würden also knapp die Hälfte aller gesunden Frauen in Deutschland einen verdächtigen Befund erhalten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717160




Δ


space

space

Lectures of two top scientists and congratulations of the Austrian President – thus celebrated IST Austria

Institute of Science and Technology Austria 

High-ranking visitors from politics and research celebrated 10-year anniversary this week
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news717157




Δ


space

space

Vorträge zweier Wissenschaftsstars und Glückwünsche des Bundespräsidenten – so feierte das IST Austria

Institute of Science and Technology Austria 

Das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) feierte diese Woche sein zehnjähriges Bestehen mit hohem Besuch aus Politik und Forschung 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717155




Δ


space

space

Wenn DNA Bestandteil eines Gemäldes wird

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft 

Der Krebsforscher und Konzeptkünstler Anton Henssen eröffnet am 6. Juni seine erste Einzelausstellung in Berlin. In der Alten Münze präsentiert der Kinderonkologe Werke, in denen er sich mit zirkulärer DNA auseinandersetzt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717091


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Katzen, Kunst und CRISPR 

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft 

Wer die Rätsel des Lebens verstehen will, sollte sich auch auf die Welt der Moleküle und Gene einlassen. Während der Langen Nacht der Wissenschaften führen die Forscherinnen und Forscher des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin ein in dieses Universum. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717090
Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

„Muhlenberg Lecture“: Stephen Greenblatt über Shakespeare, Macht und aktuelle Politik 

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

William Shakespeare beschäftigte zeitlebens eine Frage, die er auch in seinem Werk bearbeitete: Wie ist es möglich, dass scheinbar stabile Gesellschaften Tyrannen in die Hände fallen? Warum entscheiden sich freie Menschen für Führungspersönlichkeiten, die keinen Sinn für die Gemeinschaft haben? Die freie Meinungsäußerung war im Elisabethanischen Zeitalter unerwünscht, doch Shakespeare lieferte versteckte Antworten, die auch noch heute – so die These des Pulitzerpreisträgers Stephen Greenblatt – große Relevanz haben. "Shakespeare, Politics, and Power" heißt sein Vortrag im Rahmen der "Muhlenberg Lectures". Er findet am Mittwoch, 19. Juni 2019, 19 Uhr, in der Aula des Löwengebäudes statt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717074



Δ


space

space

Roboter und hilfreiche Rechenkünste: die Lange Nacht der Wissenschaften an der HTW Berlin 

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin 

Wie schnell lernt eine künstliche Intelligenz? Gibt es bald ein aufblasbares Auto? Wie kann Mathematik dabei helfen, immer eine Hose anzuhaben? Wissenschaftler_innen und Studierende der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) geben in der Langen Nacht der Wissenschaften am 15. Juni Antworten auf diese und viele andere Fragen. Zwischen 17 und 24 Uhr bieten sie auf dem Campus Wilhelminenhof in Oberschöneweide ein vielfältiges Programm. Stargast ist in diesem Jahr der bekannte TV-Moderator und Autor Ralph Caspers. In seiner Familien-Show „1+1=10 und andere Rechenkünste“ zeigt er, wie man mit Mathe andere Leute in den Wahnsinn treibt und jede Menge Wetten gewinnt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717037




Δ


space

space

Weltraummediziner spricht an der Leopoldina über körperliche und psychische Belastungen durch extreme Umwelten 

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina 

Unter den extremen Umweltbedingungen des Weltraums sind Astronauten besonderen körperlichen wie psychischen Belastungen ausgesetzt. Der Weltraummediziner Prof. Dr. Hanns-Christian Gunga gibt in einem Vortrag, den die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gemeinsam mit dem Planetarium Halle veranstaltet, Einblicke in die Forschung zur Medizin in extremen Umwelten und zeigt Möglichkeiten auf, um die Leistungsfähigkeit im All dennoch aufrechtzuerhalten. Dabei spricht er auch über die Bedeutung dieser Erkenntnisse für medizinische Therapiemöglichkeiten auf der Erde. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717035
Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Auf zu neuen Kontinenten: Besuch aus Honduras an der NBS

Northern Business School 

Am Mittwoch, 5. Juni 2019, bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad konnten an der NBS Northern Business School – University of Applied Sciences schon zum wiederholten Mal in diesem Jahr internationale Gäste begrüßt werden: Gemeinsam mit zwei Lehrern kam eine Schülergruppe der Macris High School aus Tegucigalpa, Honduras, nach Hamburg.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717031




Δ


space

space

1. Nachhaltigkeitsmarkt an der TU Berlin und ein Speed-Dating zur Klimakrise 

Technische Universität Berlin 

Rohstoffe der Zukunft oder die Vermeidung von Plastik: Rund 30 Projekte im Programm der Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin setzen sich mit der Klimakrise auseinander. Hinter dem Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude, verlängerte Hertzallee, Ecke Fasanenstraße findet der 1. Nach-haltigkeitsmarkt an der TU Berlin statt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news717013



Δ


space

space

50 Jahre Informatik in Deutschland

Karlsruher Institut für Technologie 

Die Gründung des „Instituts für Informatik“ und die Einführung des Studienfachs Informatik im Jahre 1969 an der damaligen Universität Karlsruhe (TH) war ein Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Informatik in Deutschland. Die Vorgängereinrichtung des KIT gehörte deutschlandweit zu den ersten Einrichtungen, welche die Bedeutung dieses Wissenschaftszweiges erkannten und diesen in einem Institut fest verankerten. Die Geburtsstunde des Informatikstudiums feiert das KIT am 19. Juni 2019 mit einem Festakt im Beisein von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, zu dem die Medien herzlich eingeladen sind. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716999


Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Internationaler Kongress des Theodor-Fontane-Archivs, Fontanes Medien (1819 – 2019)

Universität Potsdam 

13.‒16. Juni 2019 | Universität Potsdam – Campus Am Neuen Palais Als Höhepunkt des wissenschaftlichen Programms im Fontanejahr fontane.200 richtet die Universität Potsdam unter Koordination des Theodor-Fontane-Archivs vom 13. bis zum 16. Juni 2019 einen internationalen und interdisziplinären Kongress zum Thema »Fontanes Medien (1819–2019)« aus. Über hundert nationale und internationale For-scher*innen diskutieren die Bedeutung der Medien für das literarische wie publizistische Schaffen Theodor Fontanes und reflektieren jene (digitalen) Medien, in denen uns Fontane heute begegnet. Keynotes von prominenten Wissenschaftler*innen und ein vielfältiges Rahmenprogramm begleiten den Kongress.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716991



Δ


space

space

thyssenkrupp SunRiser besteht Generalprobe als Dauerläufer

Hochschule Bochum 

Oberste Treppchenplätze für Bochumer SolarCars beim Albi Eco Race 2019 in Frankreich
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716969




Δ


space

space

CO2 als Rohstoff nutzen 

Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion 

Die Klimabilanz der chemischen Industrie zu verbessern - und das ausgerechnet mit Hilfe des Treibhausgases CO2: Darum geht es auf der 17th International Conference on Carbon Dioxide Utilization (ICCDU) vom 23.-27. Juni 2019 in Aachen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716963




Δ


space

space

Nobelpreisträgerin Ada Yonath spricht über die Entwicklung neuer Antibiotika

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina 

Beim Einsatz von Antibiotika stehen Medizinerinnen und Mediziner vor dem Problem zunehmend resistenter Bakterien. Wie neuartige Antibiotika aussehen könnten, die sowohl gezielter wirken und damit geringere Nebenwirkungen haben als auch die Umwelt weniger belasten, darüber spricht die israelische Strukturbiologin und Nobelpreisträgerin Prof. Dr. Ada Yonath bei der Leopoldina-Lecture am 12. Juni in Berlin. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716958
Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Der Klang Europas - Akademientag am 17. Juni 2019 erstmals in Mainz

Union der deutschen Akademien der Wissenschaften 

Europa stand und steht in einem Spannungsfeld von Einheit und Vielfalt. Sehr unterschiedliche Stimmen formen den „Resonanzraum“ Europa – Stimmen, die sich ergänzen, überlagern und zum Teil auch widersprechen. Die Europawahl Ende Mai hat dies deutlich vor Augen geführt. Gibt es überhaupt einen charakteristischen europäischen Klang, mit dem wir uns von anderen Kontinenten unterscheiden? Darüber diskutieren beim Akademientag, der großen Gemeinschaftsveranstaltung der acht Wissenschaftsakademien, am 17. Juni ab 12 Uhr Expertinnen und Experten in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz. Ausgewählte Projekte aus dem Akademienprogramm präsentieren zudem ihre Forschungen zu Europa.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716911



Δ


space

space

Wirtschaftsethiker der Hochschule Fresenius fordert Umweltschutz als Schulfach

Hochschule Fresenius 

Am 5. Juni ist der internationale Tag der Umwelt. Ins Leben gerufen wurde er 1972 von den Vereinten Nationen. Angesichts aussterbender Tierarten, schrumpfender Rohstoffmengen und gescheiterter Klimaschutzbemühungen werden gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wichtiger denn je, um die Umwelt für nachfolgende Generationen zu schützen und zu erhalten. Prof. Dr. Hendrik Müller, Wirtschaftsethiker an der Hochschule Fresenius, erklärt, warum Umweltschutz ein Unterrichtsfach werden sollte. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716881



Δ


space

space

Zukunft braucht Vielfalt

Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung 

Unter diesem Motto gestalteten das Julius Kühn-Institut (JKI) und das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) einen gemeinsamen Stand zum 22. Sachsen-Anhalt-Tag.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716862




Δ


space

space

Mittelaltertag

Universität Heidelberg 

Spannende und unterhaltsame Einblicke in die Erforschung einer historischen Epoche bietet der „Mittelaltertag“, der am 22. Juni 2019 an der Universität Heidelberg stattfindet. Studierende und Wissenschaftler verschiedener Fächer der Mediävistik wollen mit dieser Veranstaltung den Facettenreichtum ihrer Disziplinen sichtbar machen. Ein vielfältiges Angebot an interaktiven Werkstätten wird ergänzt durch Mitmachaktionen und Vorträge, die das Mittelalter in seiner Vielfalt lebendig werden lassen. Das Programm, das zwischen 14 und 20 Uhr in verschiedenen Hörsälen der Neuen Universität stattfindet, richtet sich an alle Interessierten aus Universität, Stadt und Region.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716852



Δ


space

space

Denkfabrik: Sommerferien-Workshops an der h_da für Schülerinnen und Schüler

Hochschule Darmstadt 

Darmstadt – Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Smart Industries sind die drei Schwerpunkte der diesjährigen „Denkfabrik“ an der Hochschule Darmstadt (h_da). Das Workshop-Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und findet in der letzten Woche der Sommerferien statt (5. bis 8. August). Neu ist, dass die Denkfabrik entweder komplett besucht werden kann oder man sich einen Schwerpunkt auswählt. Die Anmeldung für die Denkfabrik läuft, Interessierte schreiben eine Mail an denkfabrik.fbe(at)h-da.de. Die Teilnahme kostet 25 Euro für das Gesamtprogramm inklusive täglichem Mittagessen in der Mensa sowie 12,50 Euro beim Besuch einzelner Schwerpunkte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716842


Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

TU Berlin: Die Welt der Chemie entdecken und Elektromotoren bauen

Technische Universität Berlin 

Die TU Berlin bietet zur Langen Nacht der Wissenschaften am 15. Juni 2019 ein spannendes Mitmachprogramm für zukünftige Forscher*innen. Schülergruppentickets sind in diesem Jahr kostenfrei – Unterstützung der „Fridays for Future“-Bewegung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716817
Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ


space

space

Netzaktivistin und Bloggerin Katharina Nocun diskutiert mit Schüler*innen über Digitalisierung

Universität Vechta 

Am Mittwoch, 29. Mai 2019, war die Netzaktivistin, Bloggerin und ehemalige Politikerin Katharina Nocun zu Gast an der Universität Vechta. Gemeinsam mit Prof. Dr. Martin K. W. Schweer, Professor für Pädagogische Psychologie und Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung (ZfV), gestaltete sie die vom ZfV initiierte Veranstaltung „Digitalisierung im Schulalltag - eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung“ in der Reihe „smart life – smart work“. Rund 120 Schüler*innen – sechs Klassen – der Ludgerusschule, der Geschwister-Scholl-Oberschule und der Liebfrauenschule kamen dazu an die Universität und diskutierten über Datensicherheit und die Digitalisierung. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news716784


Weitere Art: Schule und Wissenschaft



Δ