Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


1,5 Millionen Euro für Atherosklerose-Forschung

Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen 

Freiburger Kardiologe erhält mit dem ERC Starting Grant die höchste Nachwuchsförderung der EU / Erforscht werden soll die Entzündungsreaktion, die zur Verengung der Blutgefäße führt und einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zur Folge haben kann / Eine Impfung ist ein möglicher Therapieansatz
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723038


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

TU Bergakademie Freiberg und Krankenhaus forschen für sicheres Tauchen

Technische Universität Bergakademie Freiberg 

Das Scientific Diving Center der TU Bergakademie Freiberg untersuchen gemeinsam mit dem Kreiskrankenhaus Freiberg medizinische Parameter bei Forschungstauchgängen. Die Analysen finden bis zum 14. September im kroatischen Sveta Marina statt. Dort sind derzeit 19 Taucher/innen auf Exkursion. Ein Team aus Medizinern begleitet die Gruppe und wird Untersuchungen zu Mikroblasen und Selbstdetektion sowie zu Auswirkungen von Dehydratation während eines Tauchganges durchführen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723034
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Richtig kühlen fürs Klima - Humboldt-Stipendiat am Institut für Materialwissenschaft

Universität Duisburg-Essen 

Gekühlte Lebensmittel und Medikamente sind für Millionen Menschen lebenswichtig, gleichzeitig schadet das Kaltstellen aber der Umwelt. Wie sich der Klimawandel durch optimale Kühlung reduzieren lässt, erforscht Prof. Qiming Zhang. Der Humboldt-Stipendiat ist derzeit Gast bei Prof. Dr. Doru C. Lupascu am Institut für Materialwissenschaft der Universität Duisburg-Essen (UDE).
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723019
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Innovative Fine-Line Screen Printing Metallization Reduces Silver Consumption for Solar Cell Contacts

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE 

Together with their project partners, scientists at the Photovoltaic Technology Evaluation Center PV-TEC at the Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE in Freiburg have succeeded in improving the traditional screen printing process for the fine-line metallization of silicon solar cells. Using specially developed fine-line screens, the project team was able to create contact fingers with a width of merely 19 µm and a height of 18 µm in a single printing step. This means that up to 30 percent less silver is needed, which in turn leads to a significant reduction in manufacturing costs.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723014


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Neuartige Feinlinien-Siebdruckmetallisierung reduziert Silberverbrauch bei Solarzellenkontakten

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE 

Wissenschaftler im Photovoltaic Technology Evaluation Center PV-TEC des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg haben in Zusammenarbeit mit Projektpartnern das klassische Siebdruckverfahren zur Feinlinienmetallisierung von Siliciumsolarzellen weiterentwickelt. Durch den Einsatz speziell entwickelter Feinliniensiebe konnte das Projektteam Kontaktfinger mit einer Breite von lediglich 19µm und Höhe von 18µm in einem Druckschritt realisieren. Damit ist eine Einsparung bei der Ressource Silber um bis zu 30 Prozent möglich, was zu einer signifikanten Senkung der Herstellungskosten führt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723013


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Starkregen und Trockenheit - digitale Technologien für das Wassermanagement

KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB) 

Apps, die Badegewässerqualität voraussagen, Sensoren, die bei Regen potenzielle Überflutungsflächen anzeigen: Digitale Tools ermöglichen in Zeiten des Klimawandels ein effizienteres und nachhaltigeres Wassermanagement. Welche Tools das sind und wie sie funktionieren, erforscht das Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB) ab sofort im europäischen Ver-bundvorhaben Digital-Water.City (DWC). In Paris, Sofia, Kopenhagen, Mailand und Berlin arbeiten Forscher am Wassermanagement der intelligenten Stadt. Das KWB, das gleichzeitig Initiator und Koordinator des Projekts ist, hat es heute im CityLAB Berlin vorgestellt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723002


Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Silicon as a semiconductor: silicon carbide would be much more efficient

Universität Basel 

In power electronics, semiconductors are based on the element silicon – but the energy efficiency of silicon carbide would be much higher. Physicists of the University of Basel, the Paul Scherrer Institute and ABB explain what exactly is preventing the use of this combination of silicon and carbon in the scientific journal Applied Physics Letters.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722924


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Bergische Uni beteiligt sich an Forschungskonsortium „KI-Absicherung“ 

Bergische Universität Wuppertal 

Mit der Zuverlässigkeit von künstlicher Intelligenz (KI), die in sicherheitskritischen Bereichen eingesetzt wird, beschäftigt sich das Verbundprojekt „KI-Absicherung – Methoden und Maßnahmen zur Absicherung von KI basierten Wahrnehmungsfunktionen für das automatisierte Fahren“. Die Bergische Universität Wuppertal ist darin mit einem Teilvorhaben involviert, das an der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften im Fach Angewandte Mathematik angesiedelt ist. Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten die Wuppertaler Forscher in den nächsten drei Jahren 730.000 Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722994


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Jetzt anmelden zum Webinar: So bewerben sich Hochschulen für ein „Käte Hamburger Kolleg“

DLR Projektträger 

Hochschulen können sich noch bis zum 15. Januar 2020 für die sogenannten „Käte Hamburger Kollegs“ bewerben, mit denen das Bundesforschungsministerium (BMBF) geisteswissenschaftliche Spitzenforschung fördert. Der DLR Projektträger, der die Förderanträge bearbeitet, bietet dazu am 10. Oktober 2019 ein Webinar an. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722992
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Digitalisierung des Gesundheitswesens – IAT untersucht mit der RUB die Rolle von Start-ups als Innovationsmotoren

Institut Arbeit und Technik 

Die Digitalisierung hat nahezu alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft erfasst und bestehende Strukturen z.T. grundlegend neu geordnet. Doch in einer Branche sind fundamentale Umwälzungen bislang weitestgehend ausgeblieben: der Gesundheitswirtschaft. Dabei bietet gerade eine digital unterstützte gesundheitliche und medizinische (sektorübergreifende) Versorgung eine Vielzahl an Chancen und Potenzialen, sowohl für die Patientinnen wie auch Leistungserbringer und Kostenträger. Die Rolle von Start-ups bei diesem Wandel untersucht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) zusammen mit Forschern der Ruhr-Universität Bochum.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722944
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Dresden creates ground-breaking interface between technology and medicine.

Technische Universität Dresden 

Contract is signed that launches the establishment of the "Else Kröner-Fresenius Center for Digital Health" / Foundation is supporting innovation over a 10-year period with 40 million euro Representatives of the Else Kröner-Fresenius Foundation (EKFS), TU Dresden and the University Hospital Carl Gustav Carus Dresden signed the contract for the Else Kröner-Fresenius Center for Digital Health Dresden in the presence of the State Ministers for Research and Economics today (Wednesday, 4th September, 2019).
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722921


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Geheimnisse des Indischen Ozeans: Forschungsschiff SONNE steuert kaum bekannte Korallenriffe an

Universität Hamburg 

Das deutsche Forschungsschiff SONNE startet am 6. September 2019 eine zweimonatige Expedition. Der Geologe Dr. Sebastian Lindhorst vom Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit der Universität Hamburg leitet die Fahrt. Ihr Ziel ist ein unter der Wasseroberfläche gelegenes System von Korallenriffen im Indischen Ozean, das so groß wie die Schweiz ist. Wegen seiner isolierten Lage wurde es bisher kaum untersucht.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722917




Δ


space

space

Dresden baut wegweisende Schnittstelle zwischen Technologie und Medizin auf

Technische Universität Dresden 

Vertragsunterzeichnung markiert Startschuss zum Aufbau des „Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Digitale Gesundheit“ / Stiftung fördert Innovationen in 10-Jahres-Zeitraum mit 40 Millionen Euro Repräsentanten der Else Kröner-Fresenius-Stiftung (EKFS), der TU Dresden und des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden unterzeichneten in Gegenwart der beiden Staatsminister für Wissenschaft sowie für Wirtschaft am 4. September 2019 den Vertrag für das Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Digitale Gesundheit Dresden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722913


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Zusammenschluss von SUNRISE und ENERGY-X: ein wichtiger Schritt zum Aufbau einer klimaneutralen EU

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. 

Die EU Horizon 2020 Coordination and Support Actions (CSAs) SUNRISE und ENERGY-X wollen sich zusammenschließen. Das kündigten Vertreter der beiden Projekte im August auf dem 14. Europäischen Katalysekongress EuropaCat 2019 an. Die beiden Initiativen werden ihre Roadmapping-Aktivitäten bis Februar 2020 fortsetzen. Ab dann planen sie, sich in Form einer neuen Initiative unter einem neuen Namen zusammenzuschließen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722900



Δ


space

space

Incoming IMP scientist Francisco Balzarotti receives ERC grant to push boundaries of light microscopy

IMP - Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie GmbH 

Francisco Balzarotti will join the IMP as Group Leader in January 2020. He will use funds from a recently awarded ERC Starting Grant to develop a high-throughput super-resolution microscopy technique.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722898


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Das Eigenheim in Virtual Reality planen: virtuelle Rundgänge für HausbauerInnen

Fachhochschule St. Pölten 

Forscher und Studierende der Fachhochschule St. Pölten erstellten für den Holzhausproduzenten McCube eine Virtual-Reality-Ansicht der Häuser. In der virtuellen Welt können Interessentinnen und Interessenten die Gebäude begehen und die Ausstattung planen und betrachten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722891


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Neues Klimamodell für den Weltklimarat

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung 

AWI-Klimamodellrechnungen erstmals mit Grundlage für den Sachstandsbericht des IPCC
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722881


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Geschäftsmodelle, Designkonzepte und digitale Technologien für eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. 

Im Rahmen der neuen BMBF-Fördermaßnahme „Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe (ReziProK)“ sollen 25 Verbundforschungsvorhaben mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Anwendern innovative Lösungen für Produktkreisläufe und der dafür erforderlichen Geschäftsmodelle, Designkonzepte und digitalen Technologien entwickeln.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722858
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Professorin der ESMT Berlin erhält 1,5 Millionen Euro Förderung für Forschung zu digitalen Märkten

European School of Management and Technology (ESMT) 

Özlem Bedre-Defolie, Associate Professor of Economics an der ESMT Berlin, wurde mit dem renommierten Starting Grant des European Research Council (ERC) ausgezeichnet. Bedre-Defolies Projekt „Digital Platforms: Pricing, Variety, and Quality Provision“ (DIPVAR) wird zwischen 2020 und 2024 mit insgesamt rund 1,49 Millionen Euro gefördert. Dazu gehört die Schaffung mehrerer neuer Stellen für Postdoktorandinnen und PhD-Kandidaten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722842
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

ERC Starting Grant zum Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Darmbakterien

Charité – Universitätsmedizin Berlin 

Das Mikrobiom unseres Darmes – die Gemeinschaft von Bakterien im Darm – hat vielfältige Auswirkungen auf unsere Gesundheit, beispielsweise auf unser Immunsystem. Welchen Einfluss die Darmbakterien auf Bluthochdruck ausüben, untersucht jetzt eine neue Forschungsgruppe an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Ziel ist die Entwicklung von personalisierten Therapien, um die Funktionen von Darmbakterien so zu verbessern, dass Bluthochdruck und Organschäden verhindert werden. Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert das Vorhaben als ERC Starting Grant mit 1,5 Millionen Euro für fünf Jahre. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722827
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Flavio Donato mit «ERC Starting Grant» ausgezeichnet

Universität Basel 

Seit Mai dieses Jahres leitet Prof. Flavio Donato eine Forschungsgruppe am Biozentrum der Universität Basel. Für sein wegweisendes Forschungsprojekt über das frühkindliche Gedächtnis erhält der Neurobiologe vom Europäischen Forschungsrat nun einen «ERC Starting Grant» in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro verteilt über fünf Jahre.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722824


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

19 Partner aus 15 Ländern: Hochschule Mittweida koordiniert Projekt zur forensischen Auswertung mobiler Endgeräte.

Hochschule Mittweida – University of Applied Sciences 

Forensische Beweisketten auf mobilen Endgeräten. Die Hochschule Mittweida koordiniert das Horizon2020-Projekt "FORMOBILE" Das Smartphone ist die wichtigste Spur in vielen Strafverfahren. Das europäische Forschungsprojekt FORMOBILE wird helfen, Smartphones besser forensisch untersuchen zu können. Dazu arbeiten 19 Partner aus 15 Nationen in den kommenden drei Jahren daran, dass Beweismaterial aus mobilen Geräten gerichtsfest ausgewertet werden kann. Ausführliche Informationen zum Projekt unter: https://formobile-project.eu/
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722821
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Flavio Donato awarded ERC Starting Grant

Universität Basel 

In May this year, Prof. Flavio Donato started his own research group at the Biozentrum of the University of Basel. For his pioneering research project on infant memory, the neurobiologist has now been awarded a Starting Grant by the European Research Council, endowed with 1.5 million euros over five years.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722819


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Informatik-Professor und Geologe erhalten 3.5 Millionen Euro Fördergelder

Universität Bern 

Zwei Forschende der Universität Bern erhalten vom Europäischen Forschungsrat (ERC) je einen der begehrten «Starting Grants». Informatik-Professor David Bommes will mit den Fördergeldern einen Durchbruch auf dem Gebiet der digitalen 3D-Modelle erreichen. Geologe Pierre Lanari untersucht mit Hilfe von neuen Computersimulationen die Wege von Flüssigkeiten im Erdinnern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722816


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

EU-Förderung für Spitzenforschung an der TUM

Technische Universität München 

Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat entschieden: Sieben der hochdotierten ERC Starting Grants gehen dieses Jahr an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM). Die Bandbreite der Projekte reicht von neuen Krebs-Immuntherapien bis hin zu atomgenauen Analyse von katalytischen Reaktionen. Zudem fördert der ERC drei weitere Projekte mit Proof-of-Concept Grants. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722812


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

TU Darmstadt: ERC Starting Grant for Research in Security and Privacy

Technische Universität Darmstadt 

Darmstadt, September 3, 2019. Professor Thomas Schneider from the Department of Computer Science of TU Darmstadt was awarded an ERC Starting Grant by the European Research Council (ERC). His project “PSOTI” obtains funding of about 1.5 million Euros over a period of five years. This again underlines the high importance of research in Security and Privacy at TU Darmstadt.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722807
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

TU Darmstadt: ERC Starting Grant für Forschung zu Cybersicherheit und Privatsphäre

Technische Universität Darmstadt 

Darmstadt, 3. September 2019. Professor Thomas Schneider vom Fachbereich Informatik der TU Darmstadt wird mit einem „ERC Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC) ausgezeichnet. Sein Projekt „PSOTI“ erhält über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Förderung von rund 1,5 Millionen Euro. Der besondere Stellenwert der Forschung an der TU zu Cybersicherheit und Privatsphäre wird damit erneut unterstrichen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722806
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Oldenburger Hörforscher erhält renommiertes Freigeist-Fellowship der Volkswagenstiftung

Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg 

Schwerhörigen Menschen einen besseren Musikgenuss verschaffen – das ist das langfristige Ziel des Oldenburger Hörforschers Dr. Kai Siedenburg. Für seine außerordentliche Forschung erhält er jetzt ein Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung. Rund 1,1 Millionen Euro stehen dem Nachwuchswissenschaftler, der am Department für Medizinische Physik und Akustik der Universität Oldenburg forscht, in den nächsten fünf Jahren zur Verfügung, um seine wissenschaftliche Arbeit voranzutreiben und eine Nachwuchsgruppe aufzubauen. Siedenburg ist einer von neun Nachwuchswissenschaftlern, die in diesem Jahr ein solches Fellowship erhalten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722804
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Two ERC Starting Grants for the University of Konstanz

Universität Konstanz 

Dr Damien Farine, a principal investigator from the “Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour” at the University of Konstanz, and Professor George Walkden, Professor of English Linguistics and General Linguistics at the university’s Department of Linguistics, have been awarded a prestigious ERC Starting Grant.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722794


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Zwei ERC Starting Grants gehen an die Universität Konstanz

Universität Konstanz 

Dr. Damien Farine, Principal Investigator am Exzellenzcluster „Centre for the Advanced Study of Collective Behaviour“ an der Universität Konstanz, und Prof. Dr. George Walkden, Professor für Allgemeine und Anglistische Linguistik am Fachbereich Linguistik, erhalten jeweils einen renommierten ERC Starting Grant.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722792


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

ERC Starting Grant for CeMM PI Georg Winter

CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 

Georg Winter, CeMM Principal Investigator has received a prestigious Starting Grant of the European Research Council (ERC) for his research proposal “Glue2Degrade: Therapeutic hijacking of E3 Ligases”. The project will be funded with 1.3 € million over a period of five years.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722788
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

ERC Starting Grant für CeMM Forschungsgruppenleiter Georg Winter CeMM

CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 

CeMM Gruppenleiter Georg Winter erhält für seinen Forschungsantrag “Glue2Degrade: Therapeutic hijacking of E3 Ligases“ einen renommierten Starting Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC). Das Projekt wird über einen Zeitraum von 5 Jahren mit 1,3 Mio EUR gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722786


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

ERC Starting Grant am Forum Transregionale Studien

Forum Transregionale Studien 

Wie der europäische Forschungsrat (European Research Council - ERC) heute mitteilte, kommt die Literaturwissenschaftlerin Dr. Anne-Marie McManus mit einem renommierten ERC Starting Grant ans Forum Transregionale Studien nach Berlin. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722797
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Ein einheitlicher CO2-Preis: der Schlüssel für ein effizientes Marktdesign

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften 

Kurz vor seiner entscheidenden Sitzung steht das Klimakabinett vor großen Herausforderungen: Die Preise für Energieträger sind uneinheitlich, die Treibhausgasemissionen sind zu hoch und Deutschland verfehlt mindestens seine kurzfristigen Klimaziele. Was muss passieren, damit sich klimaschonende Technologien etablieren können? Fachleute des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) haben Leitlinien für ein effizientes und effektives Marktdesign entwickelt. Sie stellen fest: Eine umfassende CO2-Bepreisung ist dafür ein erster notwendiger Schritt. Gleichzeitig gilt es, Verzerrungen abzubauen, die heute einen effizienten Klimaschutz verhindern. Das Gute: beides lässt sich verbinden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722796


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

BMEL-Förderaufruf: Saubere Verbrennung von Biomasse in Kleinfeuerungen

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. 

Projekte zur Entwicklung von Biomasseanlagen/Holzfeuerungen mit sehr geringen Schadstoffemissionen gesucht
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722793
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Freigeist-Fellowships: Rund 10 Mio. Euro für neun außergewöhnliche Forscherpersönlichkeiten

VolkswagenStiftung 

Sie setzen sich vom Mainstream ab und gehen bewusst risikoreiche Forschungsfragen an: Neun Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler überzeugten jetzt das internationale Gutachtergremium und das Kuratorium der VolkswagenStiftung mit ihren eigenwilligen Projekten. Sie erhalten ein Freigeist-Fellowship, das ihnen maximalen Freiraum und eine klare zeitliche Perspektive für ihre Forschung gibt. Die Bewilligungen gehen an Forschungseinrichtungen und Universitäten in Berlin, Hamburg, Leipzig, München und Oldenburg.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722784




Δ


space

space

FIR-Konsortialprojekt cyberKMU² erfolgreich abgeschlossen

FIR e.V. an der RWTH Aachen 

Auswahl-Assistenztool beschleunigt Digitalisierung von Produktionsprozessen in KMU Aachen, 02.09.2019. In dem jetzt erfolgreich abgeschlossenen Projekt cyberKMU² widmete sich ein Konsortium aus Forschungseinrichtungen, Industrieunternehmen und einem IT-Dienstleister der Etablierung bedarfsgerechter cyberphysischer Systeme (CPS) in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722741




Δ


space

space

Die EU fördert Vorbereitungen für europäische Infrastruktur zur Langzeitforschung an Ökosystemen

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ 

Mit der finanziellen Förderung von zwei Projekten in Höhe von insgesamt 14 Millionen Euro schlägt die EU ein weiteres wichtiges Kapitel in der Entwicklung einer dauerhaften Infrastruktur für die Langzeit-Ökosystemforschung in Europa auf. Diese Projektfinanzierung wird sowohl bedeutende organisatorische Fortschritte ermöglichen als auch die wissenschaftliche Arbeit an den Standorten und Plattformen von eLTER erheblich vorantreiben. Insgesamt sind 34 Partner aus 24 Ländern an diesen Projekten beteiligt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722738


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Neue Methoden zur Messung der Schadstoffbelastung in urbanen Räumen 

Technische Universität Braunschweig 

Bislang werden Emissionen, zum Beispiel im Straßenverkehr, stationär erfasst. Eine Messung in der Höhe könnte weitere Informationen darüber liefern, wie sich Partikel und Luftschadstoffe wie Stickstoffdioxid verteilen. Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität Braunschweig entwickeln deshalb zusammen mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig (PTB), dem Umweltbundesamt und weiteren Partnern ein neues Messsystem auf der Basis von Drohnen. Das Projekt wird mit insgesamt 2,27 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722737


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Mehr Kunststoffe recyclingfähig machen

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Dass schon beim Design von Produkten an deren Recycling-Fähigkeit gedacht wird, ist bislang oft nur ein Wunsch vieler Kunststoff-Recycler. In einem neuen Forschungsprojekt der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, des Kunststoff-Zentrums – SKZ und zweier Partner aus der bayerischen Kunststoffindustrie wird nun darauf hingearbeitet, diesen Wunsch zu realisieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722734


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Making More Plastics Recyclable

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

To date, it is nothing but the wishful thinking of many plastics recyclers: that recyclability is taken into account right from the very beginning of a product’s life cycle, at the product design stage. A new project aims at making this dream come true.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news722732


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Wird Wasser jetzt digital?

KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB) 

Apps, die Badegewässerqualität voraussagen, Sensoren, die bei Regen potenzielle Überflutungsflächen anzeigen: Digitale Tools ermöglichen in Zeiten des Klimawandels ein effizienteres und nachhaltigeres Wassermanagement. Im EU-Verbundvorhaben „Digital-Water.City (DWC)“, das vom Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB) koordiniert wird, werden solche neuen Tools entwickelt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722726


Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Das geistliche Lied im Fokus: Humboldt-Gastwissenschaftler an der Universität Hamburg

Universität Hamburg 

Ab Oktober 2019 wird Dr. habil. Piotr Kociumbas vom Institut für Germanistik der Universität Warschau für ein Jahr als Gastwissenschaftler an die Universität Hamburg kommen. Er erhält ein „Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler“ der Alexander von Humboldt-Stiftung. Kociumbas wird an der Fakultät für Geisteswissenschaften arbeiten und eng mit dem dortigen Forschungsschwerpunkt „The Early Modern World“ kooperieren. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722721
Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Eingebettete Systeme schneller entwickeln

Fraunhofer-Gesellschaft 

Sei es fürs Auto oder die Drohne: Bildverarbeitungssoftware für eingebettete Systeme zu entwickeln nimmt viel Zeit in Anspruch und ist daher teuer. Die Plattform Tulipp erlaubt es nun, energieeffiziente Embedded-Bildverarbeitungssysteme schnell und kostengünstig zu entwickeln – und damit die Zeit bis zur Markteinführung drastisch zu verkürzen. Ein EU-Konsortium, dem das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB angehört, hat den Prozess vereinfacht.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722710


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Umweltsündern auf der Spur

Fraunhofer-Gesellschaft 

Kriminelle Machenschaften nachzuweisen, kann mitunter schwierig sein: Etwa bei Akteuren, die schädliche Abwässer heimlich in die Kanäle einleiten. Ein neues Sensorsystem von Fraunhofer-Forscherinnen und Forschern und ihren Partnern könnte die Sicherheitsbehörden künftig bei dem Nachweis unterstützen: Im Abwasserkanal positioniert, spürt es entsprechende Inhaltstoffe auf und hilft, Umweltsünder einzugrenzen und zu entlarven.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722707


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Besser verträgliche Stents verhindern Verschluss von Blutgefäßen

Fraunhofer-Gesellschaft 

Verengen Ablagerungen die Blutgefäße, setzen Mediziner Stents ein: Sie sollen die verstopften Passagen weiten. Doch mitunter wehrt sich das Immunsystem des Patienten gegen diese Implantate, es kann zu Fremdkörperreaktionen kommen. Durch optimierte Beschichtungen konnten Dresdner Fraunhofer- Forschende gemeinsam mit Projektpartnern die Bioverträglichkeit der Stents nun deutlich verbessern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722706


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Call for Papers: digital | smart | sozial? Zusammenleben im Quartier 4.0

vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. 

Vom 22. bis 23. Juni 2020 findet eine Tagung des Arbeitskreises (AK) Quartiersforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie in Berlin in Kooperation mit der "vhw Denkwerkstatt Quartier" des vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V. und der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW statt. Im Rahmen der Tagung sollen die Auswirkungen von Plattformökonomien und "Internet der Dinge" (IoT)-Innovationen auf der Quartiersebene konzeptionell, lebenswelt- und praxisorientiert untersucht werden. Der Call for Papers läuft noch bis zum 4. November 2019
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news722699


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ

Nach oben