Philosophie
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


Neues Online-Portal informiert rund um die Wärmewende sowie zur Wärmeplanung dreier Modellkommunen

Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE 

Im Rahmen des Projektes „Kommunale Wärmewende“ der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) und des Fraunhofer Instituts für Energiewirtschaft und Energiesysteme (IEE) werden die Kommunen Hoya/Weser in Kooperation mit dem Unternehmen Smurfit Kappa Hoya Papier und Karton, Hoyerswerda und Regensburg bei deren Wärmeplanung fachlich und kommunikativ begleitet. Interessierte Akteur*innen können den Projekt-Entwicklungen auf dem neuen Online-Portal www.waermewende.de folgen und vom Erfahrungsaustausch profitieren. Das Projekt wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747549
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Universität Bayreuth erhält drei neue Professuren für Künstliche Intelligenz

Universität Bayreuth 

Die Universität Bayreuth erhält drei neue Professuren auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Dies gab Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler heute in München bekannt. Mit Anträgen auf den Gebieten des Energiemanagements, des maschinellen Lernens und der Materialforschung konnte sich die Universität Bayreuth im Wettbewerb der bayerischen Universitäten und Hochschulen um insgesamt 50 neue KI-Professuren durchsetzen. Der Ausbau von Forschung und Lehre im Bereich Künstliche Intelligenz ist ein Schwerpunkt der im Oktober 2019 von Ministerpräsident Dr. Markus Söder angekündigten Hightech Agenda Bayern. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747548


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

10-jährige Forschungskooperation zwischen dem IWM und der Universität Tübingen endet mit virtuellem Festakt

Leibniz-Institut für Wissensmedien 

Über 10 Jahre interdisziplinäre Forschung zwischen dem Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), der Universität Tübingen und seit 2018 der Universität Stuttgart liegen hinter dem LeibnizWissenschaftsCampus Tübingen (WCT). Mit einer virtuellen Festveranstaltung am Freitag, den 15. Mai, bei der sich rund 100 Teilnehmende online versammelten, wurde das Ende dieser forschungsreichen Zeit gewürdigt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747545
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Das Genom des Jojobastrauches - eines einzigartigen Wachsspeichers

Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung 

Das Interesse an der Jojoba-Ernte gilt dem Jojobaöl, ein flüssiges Wachs mit einer einzigartigen chemischen Zusammensetzung und mit einzigartigen Eigenschaften. „Daraus ergab sich die Herausforderung, einen Einblick über die Verteilung des Öls im Samen zu erhalten“, erklärt Dr. Ljudmilla Borisjuk, Leiterin der Forschungsgruppe Assimilat Allokation und NMR am Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) in Gatersleben. „Mit Hilfe der Kernspintomographie konnten wir in das Innere der intakten Nuss schauen, die Verteilung des Öls quantitativ beurteilen und eine 3D-Ansicht über die Speicherung des Öls im lebenden Embryo liefern“, sagt Dr. Ljudmilla Borisjuk. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747529
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

KI-Wettbewerb Bayern: Drei weitere KI-Professuren für die THD

Technische Hochschule Deggendorf 

Der Ausbau des Themas Künstliche Intelligenz (KI) an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) kann mit Riesenschritten weitergehen. Heute gab Wissenschaftsminister Bernd Sibler in München gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Expertenkommission, Prof. Dr. Peter Strohschneider, das Ergebnis des wissenschaftsgeleiteten KI-Wettbewerbs Bayern bekannt. Insgesamt waren 50 Professuren ausgeschrieben, drei davon gehen nun nach Deggendorf.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747524


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Wie Nachrichten zu Falschnachrichten werden

Universität Bielefeld 

Neue ZiF-Forschungsgruppe über die Wirkungsweise der digitalen Medien Soziale Medien verändern die Kommunikation der Menschen genauso wie die Verbreitung von Nachrichten. So können etwa radikale Positionen, die früher im privaten Raum geäußert wurden, heute über Social Media ein weltweites Publikum erreichen. Welche Rolle Sprache, Bilder und Filme dabei spielen, untersucht die Forschungsgruppe „Multimodale Rhetorik in der Onlinemedien-Kommunikation“ (“Multimodal Rhetoric in Online Media Communications“) am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747506
Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

TU Ilmenau erforscht neue Schutzschalter für die Energiewende

Technische Universität Ilmenau 

In einem großen Verbundprojekt entwickelt die Technische Universität Ilmenau mechanische Schutzschalter für elektrische Geräte und Anlagen, die auf der Basis von Gleichstrom arbeiten. Bisher basiert das Stromnetz in Deutschland weitestgehend auf Wechselstrom, im Zuge der Energiewende verwenden aber immer mehr Geräte Gleichstrom: 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747499
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

HFF München gewinnt KI-Wettbewerb und damit eine von 50 neuen Professuren mit Fokus auf Künstlicher Intelligenz

Hochschule für Fernsehen und Film München 

Die Vergabe der KI-Professuren wurde als Wettbewerb ausgeschrieben / Wissenschaftsminister Bernd Sibler gibt Standorte bekannt / Ausbau ist Teil der Hightech Agenda Bayern / „Große Resonanz, viele Verbundanträge, spannendes Themenspektrum“
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747495
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Ökobilanz von Personenwagen – neues Webtool hilft Privatpersonen und Forschenden

Paul Scherrer Institut (PSI) 

Entscheidungshilfe beim Autokauf: Forschende des Paul Scherrer Instituts haben ein Webtool namens «Carculator» entwickelt, mit dem sich detailliert die ökologische Bilanz von Personenwagen vergleichen lässt. Das Programm ermittelt die Ökobilanz von Fahrzeugen mit unterschiedlichen Antriebsarten und stellt sie in Vergleichsgrafiken dar. Dabei wird der gesamte Lebenszyklus der Personenwagen bedacht, darunter also die Herstellung der Fahrzeuge sowie die umweltrelevanten Emissionen beim Fahren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747475


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Intelligente Landwirtschaft für Mecklenburg-Vorpommern

Hochschule Stralsund 

Seit der Düngemittelverordnung stehen Landwirte unter Druck, Pflanzenschutzmittel zu reduzieren. Das Konzept ArtIFARM – Artificial Intelligence in Farming stellt Lösungswege für die Landwirtschaft vor, diese Pflanzenschutzmittel via Smart Farming effektiver einzusetzen und zusätzlich die CO2-Bilanz der einzelnen Betriebe zu verbessern. Es ist eines der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekte, welches mittelfristig für einen Innovationsschub im Land Mecklenburg-Vorpommern sorgen kann.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747465


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Harmonisierung von Lkw-Parkstandsbelegungen

Fachhochschule Erfurt 

Ein neues Forschungsprojekt an der Fachhochschule Erfurt entwickelt und untersucht im kommenden Jahr ein Verfahren für eine gleichmäßigere Auslastung der Lkw-Parkstände an Bundesautobahnen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747464
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Botschafter der Vielfalt: Vergessene Gemüsesorten bereichern ab Juni in Berlin Anbau und Ladenregale 

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde 

Purple Plum, Rundes Gelbes und Crimson Globe erleben im Forschungsprojekt der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen VERN e.V. eine kleine Renaissance. Passend zum Welttag der biologischen Vielfalt am 22. Mai 2020 verkündet das Forschungsteam die Einführung der ersten sechs Gemüsesorten, die bis vor wenigen Jahren noch in Genbanken schlummerten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747462


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Neuer Supercomputer für das KIT

Karlsruher Institut für Technologie 

Von der Energiewende zu neuen Materialien, von der Astrophysik zu den Lebenswissenschaften: Um natürliche und technische Vorgänge in ihrer ganzen Komplexität zu verstehen, nutzen Forscherinnen und Forscher die schnellsten Hochleistungsrechner der Welt. Ab Herbst 2020 stellt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die erste Aufbaustufe eines neuen Supercomputers für viele Fachgebiete bereit. Das Gesamtsystem wird im Sommer 2021 der Wissenschaft übergeben. Der nun unterzeichnete Liefervertrag hat eine Größenordnung von 15 Millionen Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747460


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Surgery Training with Robots and Virtual Reality

Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik 

The insertion of hip implants places high demands on surgeons. To help young doctors practice this operation under realistic conditions, scientists from the University of Bremen and Chemnitz University of Technology are developing a dynamic hip implant simulator. Users see the scene in virtual reality and operate surgical instruments connected to a robot. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747443


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Biozide in Baustoffen werden erforscht

Hochschule Coburg 

Der Freistaat Bayern startet ein großangelegtes Forschungsprojekt über den Einfluss verschiedener Stoffe auf die Umwelt. Chemiker und Mikrobiologen der Hochschule Cbourg untersuchen dabei Biozide in Baustoffen wie Dämmmaterial, Putz und Fassadenfarbe.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747442
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Chirurgie-Ausbildung mit Roboter und Virtueller Realität

Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik 

Das Einsetzen von Hüftimplantaten stellt hohe Anforderungen an Chirurginnen und Chirurgen. Um diese Eingriffe praxisnah trainieren zu können, entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bremen und der Technischen Universität Chemnitz einen dynamischen Hüftplantatsimulator. Die Anwender sehen die Szene in der virtuellen Realität und bedienen dabei OP-Instrumente, die an einen Roboter angeschlossen sind. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747436


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

MII beteiligt sich an cocos-Initiative

TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF) 

Führende Akteure des Gesundheitswesens haben sich in den vergangenen Wochen zur cocos-Initiative (Corona Component Standards) zusammengeschlossen. Ziel der Initiative ist es, einheitliche Datenformate und Standards zur Interoperabilität für Covid-bezogene Daten und deren Zusammenführung zu etablieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747435


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Neues Leuchtturmprojekt soll die Zukunft für Unternehmen berechenbarer machen

Universität des Saarlandes 

Keine Rohstoffe wegen Corona-Pandemie, Kollaps von Lieferketten wegen Niedrigwasser in Flüssen oder Produktionsstillstand durch ein Verschleißteil: In der vernetzten und hochtechnologisierten Wirtschaftswelt kann der sprichwörtliche Flügelschlag eines Schmetterlings Unternehmen in Bedrängnis bringen. Risiken wie Kosten sind immens. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und die Universität des Saarlandes wollen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft die Zukunft berechenbarer machen und dafür sorgen, dass Unternehmen den passenden Plan B in der Tasche haben. Das Bundeswirtschaftsministerium und Unternehmen fördern das Leuchtturmprojekt mit über zehn Millionen Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747434


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Europlanet 2024: Data science for space at the University of Passau

Universität Passau 

Information from space missions, simulations and laboratory experiments: the European Research Network 'Europlanet' accommodates a wealth of data. A team at the University of Passau is developing machine learning methods to make those data usable.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747432


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

„Europlanet 2024“: Passauer Datenwissenschaft für den Weltraum

Universität Passau 

Informationen aus Weltraummissionen, Simulationen und Laborexperimenten: Das Europäische Forschungsnetzwerk „Europlanet 2024“ beherbergt einen Schatz an Daten. Ein Team der Universität Passau entwickelt Methoden des Maschinellen Lernens, um diesen nutzbar zu machen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747431


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Buchneuerscheinung: „Flüchtlingsaufnahme kontrovers“

Sozialwissenschaftliches Institut der EKD 

Neu erschienen: „Flüchtlingsaufnahme kontrovers“ – Buch zum Projekt Zivilgesellschaftliches Engagement des SI und der Hochschule Osnabrück Die Autorin Prof. Dr. Christel Kumbruck und die Autoren Maik Dulle und Marvin Vogt geben Einblicke in die Denkwelten und Tätigkeiten von Engagierten. Sie gehen der Frage nach, warum sich einige Menschen für die Unterstützung von Flüchtlingen engagieren, während andere sich für die Verschärfung der Flüchtlingspolitik einsetzen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747430


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Schiffsemissionen reduzieren – aber wie? 

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel 

Schiffe sind im internationalen Handel das wichtigste Transportmedium. Forscherinnen und Forscher der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sowie des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel untersuchen im Rahmen des transdisziplinären und internationalen Forschungsprojekt ShipTRASE Auswirkungen der globalen Schifffahrt auf den Ozean und die Gesellschaft. Das Projekt nimmt in diesen Tagen seine Arbeit auf.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747417




Δ


space

space

Wo leben und wie geht es Eichhörnchen in Berlin und Umgebung? 

Forschungsverbund Berlin e.V. 

Bürgerforschungsprojekt des Leibniz-IZW lädt ab 18. Mai 2020 zum Mitmachen ein
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747415


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Christiane Herzog Forschungsförderpreis ausgeschrieben - Nachwuchsförderung im Forschungsgebiet Mukoviszidose

Mukoviszidose Institut – gemeinnützige Gesellschaft für Forschung und Therapieentwicklung mbH 

Bis zum 15. August 2020 können sich Nachwuchswissenschaftler, die sich mit der Erkrankung Mukoviszidose beschäftigen, für den Christiane Herzog Forschungsförderpreis bewerben. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Die Ausschreibung erfolgt in Kooperation mit dem Mukoviszidose e.V..
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747410



Δ


space

space

Gerda Henkel Stiftung hat 2019 Forschung mit 18,2 Millionen Euro gefördert

Gerda Henkel Stiftung 

Das vergangene Jahr in Projekten und Zahlen | Neuer Jahresbericht liegt vor Die Gerda Henkel Stiftung hat 2019 gut 18,2 Millionen Euro für Forschung weltweit zur Verfügung gestellt. Das sind 2,4 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. 360 Vorhaben aus 44 Ländern - von Ägypten bis Vietnam - fanden Aufnahme in die Förderung. Nun stellt der neue Jahresbericht ausgewählte Forschungsprojekte und ihre Akteure vor. Darunter: Die Rettung von Wandgemälden äthiopischer Kirchen und eine Untersuchung zu den bibeltreuen evangelikalen Colleges der USA [https://edit.gerda-henkel-stiftung.de/jb/jahresbericht2019/].
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747407



Δ


space

space

Nachhaltige Produktion: Neuer Forschungsschwerpunkt am KIT

Karlsruher Institut für Technologie 

Die Bevölkerung nimmt weltweit zu, zentrale Rohstoffe werden knapper. Auch produzierende Unternehmen müssen die Weichen für eine nachhaltige Zukunft stellen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) untersuchen für diese Unternehmen, wie sie etwa mit autonomer Produktionssteuerung, der Reduktion von Verschleißteilen oder den Prinzipien einer ressourcenschonenden Fertigung den Produktionsprozess verbessern können. Ihr Know-how bündeln sie nun im neuen Forschungsschwerpunkt „Nachhaltige Produktion“.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747401


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Vom Acker bis zum Teller: Weniger Gemüse verschwenden

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) 

DBU-Projekt der Landwirtschaftskammer und Hochschule Osnabrück will Lebensmittel retten
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747392




Δ


space

space

SRH Berlin University und TOM SPIKE schaffen Innovation mit Frugal Thinking im EU Interreg Projekt MaC Village

SRH Berlin University of Applied Sciences 

Das EU-Projekt MaC Village bringt Unternehmen aus dem ländlichen Raum, lokale Kreative und globale Kreativindustrien im Rahmen interaktiver Veranstaltungen zusammen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747385
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Familien mit beeinträchtigten Kindern: Wie geht es Ihnen in der Corona-Krise?

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT 

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT und das Inclusion Technology Lab Berlin wollen mit einer Umfrage herausfinden, wie Familien mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen die COVID-19-Pandemie erleben und welche Unterstützung sie sich wünschen: Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747371Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

SUSMAGPRO PROJECT: Building a Crisis-proof Supply Chain for Rare Earth Magnets

Steinbeis-Europa-Zentrum 

EU-funded project aims to tackle supply chain insecurity for RE magnets in Europe. A consortium of 19 European partners from academia and industry, coordinated by Pforzheim University, is working on developing a recycling supply chain for rare earth magnets and demonstrating the effective reuse of recycled material within several industries. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747362
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

EU-PROJEKT SUSMAGPRO: Aufbau einer krisensicheren Versorgungskette für Seltenerdmagnete

Steinbeis-Europa-Zentrum 

Das von der EU durch Horizont 2020 geförderte Projekt zielt darauf ab, die Sicherheit der Lieferkette von Seltenerdmagneten in Europa zu verbessern. Ein Konsortium aus 19 europäischen Partnern aus Wissenschaft und Industrie, koordiniert von der Hochschule Pforzheim, arbeitet an der Entwicklung einer Recycling-Lieferkette für Seltenerdmagnete und der Demonstration der effektiven Wiederverwendung von recyceltem Material in verschiedenen Branchen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747359
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

What Does Decarbonisation Mean for European Energy Regions?

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH 

Start of the research project CINTRAN led by the Wuppertal Institute
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747348
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Was bedeutet Dekarbonisierung für europäische Energieregionen? 

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH 

Start des Forschungsprojekts CINTRAN unter Leitung des Wuppertal Instituts 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747347
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

With an improved root system to higher drought tolerance in wheat

Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen 

Launch of project: Research alliance borrows from a close relative to adapt Germany’s most important cereal grain to climate change. Joined press release of the Federal Office for Agriculture and Food, the Wheat Initiative and the Julius Kühn Institute 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747338


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Mit verbessertem Wurzelsystem zu höherer Dürretoleranz beim Weizen

Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen 

Projektstart: Forschungsallianz will unser wichtigstes Brotgetreide gegen den Klimawandel wappnen und setzt auf Anleihe bei einem nahen Verwandten. Gemeinsame Presseinformation der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), der Weizen-Initiative (WI) und des Julius Kühn-Instituts (JKI).
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747337


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

University of Passau strengthens European cyber-strategy 

Universität Passau 

The EU network CONCORDIA is developing a European cyber-security schedule. A team headed by computer scientist Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser from the University of Passau is contributing its expertise in the field of critical infrastructures. The European Union is asserting its right to play a part in the organisation of digital sovereignty. Part of the strategy is to combine competences that already exist and develop a European schedule for IT security research. The EU network CONCORDIA, short for 'Cyber Security Competence for Research and Innovation', is currently working on that. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747326
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

CONCORDIA: Universität Passau verstärkt europäische Cyber-Strategie

Universität Passau 

Das EU-Netzwerk CONCORDIA entwickelt einen europäischen Fahrplan im Bereich Cybersicherheit. Ein Team um den Informatiker Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser von der Universität Passau bringt seine Expertise im Bereich der kritischen Infrastrukturen ein. Die Europäische Union erhebt Gestaltungsanspruch in Sachen digitaler Souveränität. Teil der Strategie ist es, bereits vorhandene Kompetenzen zu bündeln und einen europäischen Fahrplan für die IT-Sicherheitsforschung zu entwickeln. Daran arbeitet das EU-Netzwerk CONCORDIA, kurz für „Cyber Security Competence for Research and Innovation“. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747325
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Now on air: 5G research network on Aachen campus goes live

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

The 5G-Industry Campus Europe switched on its radio network on May 12, 2020: Through an area of almost one square kilometer, 19 antennas and a bandwidth of ten gigabits per second, we will run the largest 5G research network in Europe. The network at the RWTH Aachen Campus, which is funded by the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI), connects the Fraunhofer Institute for Production Technology IPT, the Laboratory for Machine Tools and Production Engineering WZL of the RWTH Aachen University, the FIR (Institute for Industrial Management) at the RWTH Aachen University and, in the future, other University departments with the new mobile radio standard.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747320


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Jetzt funkt’s: 5G-Forschungsnetz am Aachener Campus startet den Live-Betrieb

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

Der 5G-Industry Campus Europe schaltete am 12. Mai 2020 sein Funknetz ein: Mit einer Fläche von knapp einem Quadratkilometer, 19 Antennen und einer Bandbreite von zehn Gigabit pro Sekunde geht das größte 5G-Forschungsnetz in Europa an den Start. Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Netz am RWTH Aachen Campus verbindet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen sowie zukünftig auch noch weitere Institute der Hochschule mit dem neuen Mobilfunkstandard.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747315


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Virtueller Workshop „Naturschutz in Zeiten sozial-ökologischer Transformationen: Triebkraft oder Getriebener?“

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. 

Mit dem Verhältnis von Naturschutz und Transformation zu mehr Nachhaltigkeit befasst sich am 11. Juni 2020 ein Workshop des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR). Die Veranstaltung wird im Videokonferenz-Format angeboten. Die Anmeldung ist bis zum 29. Mai möglich.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747293


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Neue Emmy Noether-Nachwuchsgruppe erforscht schwere Pilzinfektionen

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI) 

Jena. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Emmy Noether-Nachwuchsgruppe am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (Leibniz-HKI) in Jena. Forschungstalent Mark Gresnigt wird die Gruppe leiten. Gemeinsam mit seinem Team möchte er herausfinden, wie sich das menschliche Immunsystem und pathogene Pilze gegenseitig wahrnehmen. Die Ergebnisse sollen Ansatzpunkte für neue Therapiemöglichkeiten liefern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747287


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Wie steht es um die Glaubwürdigkeit von Wissenschaft?

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

DFG bewilligt weitere Förderung für Forschungsgruppe „Evidenzpraktiken in Wissenschaft, Medizin, Technik und Gesellschaft“ bis 2023
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747280
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Die innovative Kraft des Unkonventionellen – Ein europäisches Netzwerk. ›Die sozinianischen Briefwechsel‹ jetzt online

Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz 

Die DFG-geförderte digitale Edition ›Zwischen Theologie, frühmoderner Naturwissenschaft und politischer Korrespondenz: Die sozinianischen Briefwechsel‹ geht online. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747273

Anhang:  Pressemitteilung


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Neue Moleküle für innovative Hightech-Materialien

Karlsruher Institut für Technologie 

Seltene Erden sind durch ihre besonderen Eigenschaften Bestandteil vieler Hightech-Produkte. An neuen Möglichkeiten für den Einsatz der Elemente arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Das Team stellt sogenannte Sandwich-Komplexe mit Seltenen Erden her, welche perspektivisch als neuartige molekulare Materialien für leistungsfähigere Speichermedien oder Displays dienen könnten. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die wegbereitende Studie mit 500.000 Euro als Reinhart Koselleck-Projekt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747234


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

BMBF-Förderung: Forscher lassen Bakterien hochwertige Pflanzenprodukte herstellen

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

Inhaltsstoffe von Pflanzen, die sich von Ferulasäure ableiten, können eine gesundheitsfördernde Wirkung haben oder als Ausgangssubstanz für Geschmacksstoffe dienen. Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Leibniz-Instituts für Pflanzenbiochemie (IPB) haben einen Weg gefunden, diese Stoffe einfach und günstig von Mikroorganismen produzieren zu lassen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt für ein neues Projekt 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, um das Verfahren weiter zu verbessern. Am Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP wird der Herstellungsprozess parallel für den industriellen Maßstab optimiert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747223
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Landwirtschaft 4.0: Digitalisierung soll auch Kleinbetriebe fit für die Zukunft machen

Universität Hohenheim 

Im Schwarzwald & der Region Stuttgart: Universität Hohenheim und Partner entwickeln und prüfen digitale Lösungen für kleine Agrargetriebe
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747216


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Particulate matter from road traffic: a threat to flora and fauna? – Bayreuth research projects launched

Universität Bayreuth 

High concentrations of particulate matter in some German cities have given rise to considerable concern over recent years. The main cause of this particulate matter is road traffic. While damage to human health has been proven, the effects on plants and animals have not been investigated to any great extent so far. This gap in our knowledge is now being closed by an interdisciplinary research team at the University of Bayreuth as part of the new project network “BayÖkotox - Ecotoxicology in Bavaria", funded by the Bavarian State Ministry for the Environment and Consumer Protection. The University of Bayreuth will receive a total of € 685,000 for the project over the next three years.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747205
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Feinstaub aus dem Straßenverkehr: eine Bedrohung für Pflanzen und Tiere? – Bayreuther Forschungsprojekte gestartet

Universität Bayreuth 

Hohe Feinstaubkonzentrationen in einigen Städten Deutschlands haben in den letzten Jahren erhebliche Besorgnisse ausgelöst. Hauptursache dieses Feinstaubs ist der Straßenverkehr. Während gesundheitliche Schäden für Menschen nachgewiesen wurden, sind jedoch die Auswirkungen auf Pflanzen oder Tiere bisher kaum untersucht worden. Diese Lücke schließt nun ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth im Rahmen des neuen, vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Projektverbunds „BayÖkotox – Ökotoxikologie in Bayern“. Die Universität Bayreuth erhält daraus in den nächsten drei Jahren insgesamt 685.000 Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747204
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

„Saving Antiquities“ – Ein neues Projekt vermittelt spielerisch Hintergründe und Funktionsweisen des Kulturgutschutzes 

Humboldt-Universität zu Berlin 

Die VolkswagenStiftung fördert ein institutionenübergreifendes Projekt ab Oktober 2020. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747195




Δ


space

space

Utilizing findings from cancer research: Understanding the mechanisms of immunity to SARS-CoV-2 

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

Why does every person react differently to an infection with the coronavirus SARS-CoV-2? Why do some people have no symptoms or only mild symptoms of COVID-19, the disease which it causes? And why do some people become so severely ill that they require ventilators or even die? These questions are being investigated by Professor Mascha Binder, director of the Department of Internal Medicine IV at University Hospital Halle (Saale), together with her team and other partners from University Hospital Halle (UKH) and the Hanover Medical School. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news747185




Δ


space

space

Erkenntnisse aus der Krebsforschung nutzen: Den Mechanismen der Immunität gegenüber SARS-CoV-2 auf der Spur 

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

Warum reagiert jeder Mensch bei einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 anders? Warum zeigen einige Menschen gar keine oder nur leichte Symptome der davon verursachten Erkrankung COVID-19? Und warum erkranken manche Menschen so schwer, dass sie beatmet werden müssen oder sogar sterben? Diese Fragen untersucht Professorin Dr. Mascha Binder, Direktorin der Klinik für Innere Medizin IV des Universitätsklinikums Halle (Saale), zusammen mit ihrem Team und weiteren Partnern aus dem Universitätsklinikum Halle (UKH) sowie der Medizinischen Hochschule Hannover. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747183




Δ


space

space

Augmented Reality für Hubschrauber-Landungen auf Schiffen

Technische Universität München 

Einen Hubschrauber bei schlechter Sicht auf einem stark schwankenden Schiff zu landen – das ist selbst für erfahrene Piloten und Pilotinnen eine große Herausforderung. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein Assistenzsystem entwickelt, das wichtige Informationen direkt im Visier des Pilotenhelms abbildet. Das System ermöglicht so einen präzisen Landeanflug bei extremen Wetterbedingungen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747178




Δ


space

space

Energiespeicher der Zukunft – TU Bergakademie Freiberg forscht an rohstoff- und klimafreundlichem Recyclingverfahren

Technische Universität Bergakademie Freiberg 

Wissenschaftler/innen der TU Bergakademie Freiberg arbeiten im Verbundprojekt RECYCALYSE an der Entwicklung einer neuartigen Recyclingtechnologie für die umweltfreundliche Energiespeicherung sowie Energienutzung. Diese soll den Einsatz kritischer Rohstoffe und klimaschädlicher CO2-Emissionen verringern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news747147


Weitere Art: Kooperationen



Δ

Nach oben