Philosophie
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


Federal Ministry of Education and Research funds junior research group with 1.9 million euros

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

A new technology will make 3D printing of various materials faster and more precise. The Federal Ministry of Education and Research has selected the “MatrixPrint” project for funding in its “NanoMat Futur” competition for young researchers. Dr. Dorothea Helmer from the Department of Microsystems Engineering at the University of Freiburg will thus receive 1.9 million euros to develop so-called pseudoplastic matrices for 3-D printing of glass, metal and polymers.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754805
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Nachwuchsgruppe mit 1,9 Millionen Euro

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Eine neue Technologie soll den 3-D-Druck von verschiedenen Materialien schneller und präziser machen: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das Projekt „MatrixPrint“ zur Förderung in seinem Nachwuchswettbewerb „NanoMat Futur“ ausgewählt. Damit erhält Dr. Dorothea Helmer vom Institut für Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg 1,9 Millionen Euro, um so genannte strukturviskose Matrices für den 3-D-Druck von Glas, Metall und Polymeren zu entwickeln. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754804
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Anpassungsfähige Individuen – einzelne Störche folgen dem Wetter, Storchpopulationen dem Klima

Universität Potsdam 

Einzelne Zugvögel folgen eher den kurzfristigen Wetterbedingungen, während eine ganze Population ihre Wanderbewegungen eher jahreszeitenabhängig sowohl an die Wetter- als auch an die langfristigen Klimabedingungen anpasst. Das hat ein Team von Forschenden aus Deutschland und Israel um den Potsdamer Biologen Guillermo Fandos-Guzman herausgefunden. Dafür haben sie die Wanderung von Weißstörchen über Jahre hinweg mithilfe von GPS-Ortung verfolgt. Ihre Ergebnisse wurden nun in der Fachzeitschrift „Proceedings B“ veröffentlicht.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754796


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Gemeinsame Ideen für eine nachhaltige, gesundheitstouristische Waldnutzung

Technische Hochschule Deggendorf 

Erfolgreicher erster Workshop in der Pilotregion Traunsee-Almtal in Österreich im Zuge des „INTERREG-Projektes AB291 - Netzwerk Gesundheitstourismus Wald“. Zusammen mit Fachleuten aus den Bereichen Wald, Gesundheit und Tourismus wurden Ideen und Ansätze erarbeitet, wie Wald im konkreten Kontext der Pilotregion Traunsee-Almtal gesundheitstouristisch genutzt werden kann, ohne dabei natürliche Ressourcen zu schädigen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754790


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Nietzsche im Netz | Förderung für Nietzsche-Digitalisierung in Weimar und Paris 

Klassik Stiftung Weimar 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat rund 350.000 Euro für die Digitale Faksimile-Gesamtausgabe Friedrich Nietzsches (DFGA) bewilligt. Das Kooperationsprojekt zwischen der Klassik Stiftung Weimar und dem Centre National de Recherche Scientifique in Paris beabsichtigt die vollständige Erschließung, Digitalisierung und Online-Publikation von Nietzsches Nachlass.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754785


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Complex systems far from equilibrium 

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

The German Research Foundation approves new interdisciplinary research unit
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754773
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Komplexe Systeme fernab des Gleichgewichts

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neue fächerübergreifende Forschungsgruppe 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754771
Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Strategische Kooperation zur Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Institut für Solarenergieforschung GmbH 

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter Silizium-Solarzellen einsetzen und optimieren. Mit einer in den Laboren des ISFH entwickelten Technologie, die mikrometerschmale Kontaktschichten aus polykristallinem Silizium verwendet, konnte bereits ein Rekord-Wirkungsgrad von 26,1% erzielt werden, allerdings noch mit einem sehr aufwendigen und daher industriell nicht umsetzbaren Prozess für die Strukturierung der polykristallinen Kontaktfinger.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754768


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

DFG fördert sechs neue Forschungsgruppen und eine neue Klinische Forschungsgruppe

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) 

Themen von Internetsucht bis zu den Mechanismen von Schmerz / Insgesamt rund 30 Millionen Euro für erste Förderperiode
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754756
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

KI auf dem Eis – Wissenschaftler der TU Berlin und der Korea University entwickeln einen KI-basierten Curling-Roboter

Technische Universität Berlin 

Künstliche Intelligenz auf dem Eis Der KI-basierte-Roboter „Curly“ wird zur ernsthaften Konkurrenz für Curling-Teams 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754735
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Schwarzen Flecken in der Kartoffel auf der Spur

Technische Universität Braunschweig 

Auf Stöße und andere mechanische Belastungen reagiert die Kartoffelknolle mit schwarzen Flecken. Hier setzt das Verbundprojekt des Instituts für Festkörpermechanik (IFM) und des Instituts für mobile Maschinen und Nutzfahrzeuge (IMN) der Technischen Universität Braunschweig an. Gemeinsam entwickeln die Forschenden ein rechnergestütztes Modell, um Beschädigungen im Innern der Kartoffelknollen, die im Ernteprozess und danach verursacht werden, vorherzusagen und zu analysieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754717


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Neue Wege in der virtuellen Kundenbetreuung

Frankfurt University of Applied Sciences 

Forschende der Frankfurt UAS entwickeln Service-Konzept mittels Augmented Reality / Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert das Projekt mit 85.000 Euro
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754713



Δ


space

space

ALTMARKTgarten Oberhausen: Ein Jahr nachhaltige Lebensmittel aus der Stadt

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT 

Vor einem Jahr wurde der ALTMARKTgarten auf dem Dach des Oberhausener Jobcenters eröffnet. Nach dem am Fraunhofer UMSICHT entwickelten inFARMING®-Konzept werden dort Salate, Kräuter und Co. für den lokalen Markt produziert. Das Besondere dabei sind die eingesetzten Ressourcen: Sie kommen direkt aus dem Gebäude.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754697




Δ


space

space

Gebäudedatenmodellierung in der virtuellen Welt 

Universität Stuttgart 

Fraunhofer IAO und IAT der Universität Stuttgart entwickeln V/AR-gestütztes Toolset, um Daten aus Gebäudeplanung zu visualisieren Um die Abstimmung während einer Bauplanung zu erleichtern, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit dem eng kooperierenden Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart und weiteren Partnern ein frei verfügbares Software-Toolset entwickelt. Dieses macht Planungsdaten aus der Gebäudemodellierung mittels V/AR-Technologie als virtuell begehbare 3D-Modelle sichtbar und dient als Schnittstelle zur weiteren Planung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754683


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Analyse- und Sicherheitssoftware unterstützt KMU bei der Vernetzung von Produktion und Logistik

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT 

Kleine und mittlere Unternehmen sind auf möglichst nahtlose Fertigungs- und Zulieferabläufe angewiesen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Eine interne Vernetzung der eigenen Fertigungsanlagen und IT-Systeme wie auch ein Datenaustausch mit Partnerunternehmen können die gemeinsame Produktions- und Logistikkette flexibler und effizienter gestalten. Für den Erfolg und die Akzeptanz einer Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette spielt die IT-Sicherheit eine Schlüsselrolle. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT entwickelt mit seinen Projektpartnern eine Software, die produzierende Unternehmen bei der gesicherten Vernetzung ihrer Datensysteme entscheidend unterstützen kann.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754682
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Energiewende: Hochspannungsmessung für sichere Stromversorgung und -abrechnung 

Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) 

PTB-Forscher entwickeln weltweit erstmals transportable Prüfeinrichtungen für zukünftige „Stromautobahnen“ mit sehr hohen Gleichspannungen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754680




Δ


space

space

Trilaterales Forschungsprojekt EMMA4Drive entwickelt Menschmodelle für das autonome Fahren

Universität Stuttgart 

Entspannen, Arbeiten, Filme Schauen: Wenn Autos erst einmal selbst fahren, können die Fahrer*innen den Weg zur Arbeit sinnvoll nutzen. Damit Ergonomie und Sicherheit dabei nicht zu kurz kommen, entwickeln Forschende der Universität Stuttgart, des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) sowie der Firma fleXstructures (beide Kaiserslautern) gemeinsam ein muskelaktiviertes Menschmodell, mit dem sich dynamisch simulieren lässt, wie sich Fahrmanöver auf die Wechselwirkungen von menschlichen Weichteilen und Fahrzeugsitz auswirken. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG fördert das Vorhaben im Rahmen der neuen Linie trilateraler Transferprojekte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754677


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Biodiversität mit molekularbiologischen Methoden erfassen und überwachen

Justus-Liebig-Universität Gießen 

Funktionale Umweltgenomik im Fokus: Gemeinsame Berufung der Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754664




Δ


space

space

Keimen geht es an den Kragen: Fraunhofer LBF entwickelt optimierte Kunststoffoberflächen für die UV-Desinfektion

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF 

Oberflächen mit potenziell hoher Keimbelastung, wie im Supermarkt, können nicht chemisch desinfiziert werden. Eine Lösung ist energiereiche UV-Strahlung mit einer Wellenlänge von 100-280 Nanometern, (UV-C), die unter Anderem Corona-Viren abtötet. Allerdings kann sie auch die organischen Makromoleküle in Kunststoffen zerstören und dabei zu Materialschäden führen. Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF hat ein Projekt gestartet, in dem Verfahren mit dem Ziel entwickelt werden sollen, die Kunststoffalterung durch UV-Strahlen besser zu verstehen, den Zerfall zu verhindern und die UV-C-Desinfektion künftig routinemäßig und großflächig anwenden zu können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754649




Δ


space

space

Miteinander im Wasser leben - Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel 

23.09.2020/Kiel. Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf den anderen angewiesen ist. In einer großen internationalen Studie, dem Aquatic Symbiosis Project, unter Leitung des britischen Wellcome Sanger Institute sollen nun die genetischen Codes von 1.000 aquatischen Arten, die 500 symbiotische Partnerschaften repräsentieren, entschlüsselt werden. Das internationale Konsortium, an dem auch das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel beteiligt ist, verspricht sich von den Untersuchungen neue Erkenntnisse zu den komplexen und vielschichtigen symbiontischen Lebensformen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754634




Δ


space

space

New European AI Fund to shape the direction of AI in Europe

Stiftung Mercator 

We are excited to announce the launch of the European AI Fund, a philanthropic initiative to shape the direction of AI in Europe. The fund’s long-term goal is to promote an ecosystem of European public interest and civil society organisations working on policy and technology, based on a diversity of actors and a plurality of goals that represents society as a whole.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754630



Δ


space

space

Mit Literatur ‚Europa‘ reflektieren 

Europa-Universität Flensburg 

Verbundforschungsprojekt der Universitäten Flensburg und Luxemburg entwickelt Unterrichtsmaterialien für das Thema ‚Europa‘ im Deutschunterricht 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754627




Δ


space

space

Europäischer KI-Fonds startet Bewerbungsphase: Zivilgesellschaftliche Organisationen können sich um Förderung bewerben

Stiftung Mercator 

Ein Netzwerk internationaler Stiftungen, dem auch die Stiftung Mercator angehört, will mit einem KI-Fonds die Stimme der europäischen Zivilgesellschaft in den Diskussionen um den Einsatz Künstlicher Intelligenz und algorithmischer Systeme stärken 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754609



Δ


space

space

Keilschrifttexte der Hethiter erhalten Onlineauftritt

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

Keilschriftliche Manuskripte aus Tontafelsammlungen der Hethiter von vor rund 3.500 Jahren werden in einem neuen DFG-Projekt vollumfänglich online zugänglich gemacht
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754600
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

„Digitales Steinmeißeln“: Suche nach der optimalen Form von kleinsten Systemen

Jade Hochschule - Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth 

Jade Hochschule und Karlsruher Institut für Technologie starten dreijähriges Forschungsprojekt zur Topologieoptimierung miniaturisierter multiresonanter Systeme
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754578




Δ


space

space

Ein hybrides Team: Mensch und Roboter arbeiten Hand in Hand an der FHWS

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt 

Einblick in das IDEE-Forschungsprojekt „Interaktive, kollaborative Montage komplexer Bauteile“ (InKoMo)
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754566


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Danila Barskiy receives Sofja Kovalevskaja Award to develop low-cost portable spectroscopic devices

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

New approaches to promote the use of nuclear magnetic resonance spectroscopy for analysis in chemistry, biology, and medicine
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754559
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Danila Barskiy erhält Sofja Kovalevskaja-Preis zur Entwicklung von tragbaren, preisgünstigen Spektroskopiegeräten

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

Neue Ansätze sollen die Verbreitung der Kernspinresonanzspektroskopie für Analysen in der Chemie, Biologie und Medizin fördern
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754558
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Underground connection 

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Researchers present first global analysis of how effective and topographic catchment areas differ
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754547


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754546


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Industriearbeitskreis »Audiotechnologie für die intelligente Produktion« gestartet

Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT 

Maschinen das Hören beibringen – das ist das Ziel des Oldenburger Institutsteils für Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT. Zum Einsatz kommen die Technologien für die Kommunikation an Lärmarbeitsplätzen, zur Sprachsteuerung von Anlagen oder bei der automatischen Dokumentation auf Zuruf. Auch die akustische Erkennung von relevanten Ereignissen ist ein Baustein der intelligenten Produktion. Der Industriearbeitskreis »Audiotechnologie für die intelligente Produktion« soll die Umsetzung in der Praxis fördern und Unternehmen einen Vorsprung im Markt ermöglichen. Am 10. September 2020 fand das erste gemeinsame Treffen virtuell statt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754520


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Robots set to learn how to provide better assistance during surgery

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt 

Minimally invasive surgery has many advantages for patients and surgical teams, such as shorter recovery times, lower post-operative complication rates, higher patient acceptance rates and increased cost efficiency. One key area here is interventional radiology, where external imaging equipment is used to guide the surgical instruments through the body. Robots can support in this task. However, those who believe that robots “operate” independently are (as yet) mistaken.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news754519



Δ


space

space

Roboter sollen lernen, Chirurg*innen besser zu unterstützen

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt 

Die minimalinvasive Chirurgie hat viele Vorteile für Patient*innen und Operationsteams wie kürzere Genesungszeiten, reduzierte postoperative Komplikationsraten sowie höhere Akzeptanzraten bei Patient*innen und gesteigerte Kosteneffizienz. Ein wichtiger Teilbereich ist die interventionelle Radiologie, bei der externe Bildgebungsgeräte die Operationsinstrumente durch den Körper lotsen. Diese Arbeit kann man mit Robotern unterstützen. Wer glaubt, dass Roboter eigenständig „operieren“, irrt aber (heute noch).
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754518



Δ


space

space

Leuphana veröffentlicht App für nachhaltigen Modekonsum

Leuphana Universität Lüneburg 

Mit der Green Fashion Challenge App stellt die Leuphana Universität Lüneburg jetzt ein kostenloses Online-Tool bereit, mit dem ein nachhaltiger Textilkonsum gefördert wird.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754508
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Cyber Valley: Neue Initiative zu KI in der Medizin gestartet

Eberhard Karls Universität Tübingen 

„Bietet die Chance, alle Kräfte zu bündeln und Baden-Württemberg zum weltweit sichtbaren Standort zu machen“ 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754493
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Streuobstwiesenkompetenzzentrum Lallinger Winkel wissenschaftlich von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf begleitet

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf 

Im Beisein von Wissenschaftsminister Bernd Sibler erfolgte im September 2020 der offizielle Auftakt zum Kooperationsprojekt "Streuobstwiesenkompetenzzentrum Lallinger Winkel", das die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) wissenschaftlich begleitet. Die Initiatoren wollen die jahrhundertealte Obstbautradition des Lallinger Winkels in die Zukunft führen und die ökologisch wie kulturlandschaftlich wertvollen Streuobstbestände langfristig erhalten. Der damit verbundene Aufbau eines umfangreichen Fachwissens soll für die Allgemeinheit nutzbar gemacht werden. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754449


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Virtuelle Verleihung des UMSICHT-Wissenschaftspreis 2020

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT 

Die Wissenschaft steht in diesem Jahr in besonderem Maße im Fokus der Öffentlichkeit. Umso wichtiger ist es, Informationen fundiert und gleichzeitig verständlich zu kommunizieren. Diesen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern, ist Ziel des vom Fraunhofer UMSICHT ausgelobten UMSICHT-Wissenschaftspreis. Die diesjährige Preisverleihung findet am 2. Oktober virtuell statt. Wir laden sie herzlich zu der Veranstaltung ein, um sich über aktuelle Themen und Trends in der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation zu informieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754446


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Red Dot Award für Auftragsforschung der Hochschule Osnabrück

Hochschule Osnabrück 

Sie gehört zu den hochwertigsten und innovativsten Designprojekten dieses Jahres: Eine Forschungsarbeit im Bereich Media & Interaction Design an der Hochschule Osnabrück hat einen der bedeutendsten internationalen Designpreise erhalten, den Red Dot Design Award.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news754416


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ

Nach oben