Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE


The Enigma of Bronze Age Tin

Universität Heidelberg 

The origin of the tin used in the Bronze Age has long been one of the greatest enigmas in archaeological research. Now researchers from Heidelberg University and the Curt Engelhorn Centre for Archaeometry in Mannheim have solved part of the puzzle. They were able to proof that tin ingots found at archaeological sites in Israel, Turkey, and Greece do not come from Central Asia, as previously assumed, but from tin deposits in Europe.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723504


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

„Hot or not“

Europa-Universität Flensburg 

Forschungsprojekt zu Tinder-Bildern an der Europa-Universität Flensburg (EUF)
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723501



Δ


space

space

Bund fördert Forschungsinfrastrukturen in Jena und Leipzig

Leibniz-Gemeinschaft 

Zwei Konzepte zu Klima- und Infektionsforschung unter Leibniz-Federführung für die Nationale Roadmap für Forschungsinfrastrukturen ausgewählt
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723484
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

AI for medium-sized production - DFKI at EMO Hannover 2019

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI 

In production on classic mono lines, employees are divided in advance into so-called employee loops. Their task is to work through the individual work steps sequentially from station to station and to transfer the product to be manufactured to a colleague at a defined point. The already completed production planning cannot be flexibly adapted to a large number of product variants or small batch sizes without causing waiting times or malpositions.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723473


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

KI für die mittelständische Produktion – DFKI auf der EMO Hannover 2019

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI 

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz ist dieses Jahr erstmals auf der EMO Hannover (16. bis 21. September 2019) als Aussteller vertreten. Auf dem Gemeinschaftsstand des Konradin Verlags in Halle 9, Stand F32 präsentiert das DFKI „FactOpt“, ein System zur dynamischen Produktionsplanung und -optimierung, und das „Cognitive Manufacturing Lab“, eine Forschungsumgebung für KI-basierte Produktionskonzepte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723470


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Forward-looking cooperation between the Berlin Ethnological Museum and the Museums Association of Namibia started

Stiftung Preußischer Kulturbesitz 

Namibian scientists conduct research with collection of the Ethnological Museum - 23 objects from Berlin go to Windhoek for cooperation project - Collection networks with cultural heritage communities, artists and the public in Namibia 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723458
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Zukunftsweisende Kooperation des Berliner Ethnologischen Museums mit Museums Association of Namibia gestartet

Stiftung Preußischer Kulturbesitz 

Namibische Wissenschaftler forschen mit Sammlung des Ethnologischen Museums – 23 Objekte aus Berlin gehen für Kooperationsprojekt nach Windhuk – Vernetzung der Sammlung mit Kulturerbe-Gemeinschaften, Künstlern und Öffentlichkeit in Namibia
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723456
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Neuer Forschungspreis ebnet Weg zur Professur

Goethe-Universität Frankfurt am Main 

Drei Post-Doktoranden der Goethe-Uni erhalten den mit 100.000 Euro dotierten Aventis Foundation Postdoctoral Award.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723448

Bild:  Daniel Merk

Anhang:  Inga Hänelt


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Use of wood in car manufacturing: Researchers at Graz University show positive effects on sustainability and economy

Karl-Franzens-Universität Graz 

Key factors for the development of vehicle concepts for the future include not only the search for alternative fuels and drive systems, but also the use of more sustainable materials. “WoodC.A.R. – computer aided research” is a collaborative project in which researchers are working with company partners to explore options for the use of wood in vehicle manufacturing. This is about much more than elegant styling for vehicle interiors – they are also working on developing loadbearing structures made of wood. They have already applied for a patent for a side impact bar made entirely from wood composite and natural materials.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723439
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

ForscherInnen der Universität Graz zeigen nachhaltige und wirtschaftliche Effekte des Einsatzes von Holz im Autobau auf

Karl-Franzens-Universität Graz 

Bei der Entwicklung zukunftsfähiger Fahrzeugkonzepte ist neben der Suche nach alternativen Treibstoffen und Antriebsmethoden auch der Einsatz nachhaltigerer Materialien ein wesentlicher Faktor. Im Projekt „WoodC.A.R. – Computer Aided Research“ arbeiten WissenschafterInnen gemeinsam mit UnternehmenspartnerInnen an Möglichkeiten der Verwendung von Holz im Fahrzeugbau. Dabei geht es um weit mehr als edle Optik im Innenraum auch lastabtragende Strukturen sollen entwickelt werden. Ein zur Gänze aus Holzverbund- und Naturstoff gefertigter Seitenaufprallträger wurde bereits zum Patent angemeldet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723438
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Pflanzenkrankheiten: Uni Hohenheim & Bosch setzen auf Sensoren & künstliche Intelligenz

Universität Hohenheim 

Digitalisierung auf dem Acker: Projekt MartA entwickelt Sensoren & Software für automatisierten, bedarfsgerechten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln / ein Werkstattbericht
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723433


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

An OLED pilot line introduces itself: From PI-SCALE to LYTEUS

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP 

Flexible OLED light - a dream comes true for many product designers! The PI-SCALE project (project number: 688093) funded by the European Commission has been successfully completed.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723417


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Eine OLED-Pilotlinie stellt sich vor: Von PI-SCALE zu LYTEUS

Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP 

Flexibles OLED-Licht - ein Traum vieler Produktdesigner wird wahr! Das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt PI-SCALE (FKZ: 688093) wurde erfolgreich abgeschlossen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723415




Δ


space

space

Monika Motylinska vom IRS erhält als einzige außeruniversitäre Wissenschaftlerin Freigeist-Fellowship

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) 

Was haben deutsche Bauunternehmen wie Bilfinger Berger und HOCHTIEF zur Globalisierung der Architektur beigetragen? Noch nie wurde diese Frage umfassend untersucht. Für ihre wegweisende Projektidee erhielt die Architekturhistorikerin Dr. Monika Motylinska vom Leibniz-Instituts für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) eine Freigeist-Fellowship der VolkswagenStiftung. Die Förderung erlaubt es Motylinska fünf Jahre lang zu forschen und dabei bis zu drei Doktorandinnen oder Doktoranden auszubilden. Das IRS als Institut der Leibniz-Gemeinschaft ist damit in der aktuellen Förderrunde die einzige außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit einem Freigeist-Fellow.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723411


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

"emplement!": Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung in Vietnam

Frankfurt University of Applied Sciences 

Das Projekt „emplement! – Qualifizierung städtischer Regionen zur Umsetzung von Nachhaltigkeits- und Resilienzstrategien unter Berücksichtigung des urban-ruralen Nexus“ unter Beteiligung der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) konzentriert sich am Beispiel der vietnamesischen Stadt Da Nang und der angrenzenden Provinz Quang Nam auf eine praktisch umsetzbare Stadt- und Regionalentwicklung. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 800.000 Euro gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723373



Δ


space

space

Conciliar Acts: A Means of Communication in Roman Antiquity

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

ERC-funded research on conciliar acts from Late Antiquity
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723372




Δ


space

space

Konzilsakten: So kommunizierte man in der Antike

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

ERC Starting Grant ermöglicht Forschung zu spätantiken Konzilsakten 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723370




Δ


space

space

TU Berlin: In Hülle und Fülle

Technische Universität Berlin 

Gemeinsame Medieninformation von TU Berlin und Wuppertal Institut Precycling schont die Ressourcen: Nachwuchsgruppe PuR entwickelt Strategien zur Verpackungsvermeidung 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723362
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Streitthema »Dashcam«: Lösung für den datenschutzkonformen Kameraeinsatz im Auto

Universität Passau 

Dashcams erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit: Bei einem Unfall können die kleinen Kameras im Streitfall Klarheit über den genauen Hergang schaffen. Doch das dauerhafte Aufzeichnen der Verkehrsumgebung kann gegen Persönlichkeitsrechte und den Datenschutz verstoßen. Mit der »Privacy BlackBox« stellen die Uniscon GmbH, die Universität Passau und das Fraunhofer AISEC eine Lösung vor, die den datenschutzkonformen Einsatz von Dashcams im Automobil ermöglichen soll.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723351


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Plädoyer für eine neue Tarifpolitik – kritische Situationsanalyse und Diskussion einer alternativen Gestaltungsvariante

Ernst-Abbe-Hochschule Jena 

In einem Diskussionspapier von Prof. Dr. Klaus Watzka, Fachbereich Betriebswirtschaft der Ernst Abbe Hochschule Jena, werden aus aktuellem Anlass die Ergebnisse und Prozesse von Tarifvertragsverhandlungen kritisch hinterfragt. Im Ergebnis wird für einen neuen Ansatz in der Tarifpolitik plädiert. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723344


Weitere Art: Wissenschaftspolitik



Δ


space

space

Climate change in the Southern Hemisphere 

Goethe-Universität Frankfurt am Main 

Ozone hole, fires in the Amazon, and gravity waves are focus of German research aircraft HALO
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723333
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Mehr als nur ein Navigationsinstrument: Deutsches Schifffahrtsmuseum forscht zum Gebrauch von Karten auf See

Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für Maritime Geschichte 

Das vergilbte Papier biegt sich leicht unter den weißen Handschuhen. Frederic Theis fährt die gedruckten Linien der Seekarte mit seinen Fingern ab, um sie nachzuvollziehen. Neben ihm stapeln sich weitere Exemplare, die nur darauf zu warten scheinen, untersucht zu werden. Wie sich Seekarten im Laufe der Zeit verändert haben und welche materiellen, technischen und sozialen Entwicklungen dahinterstanden, steht im Mittelpunkt eines Forschungsprojekts am Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723331


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Klimawandel in der Südhemisphäre 

Goethe-Universität Frankfurt am Main 

Ozonloch, Amazonasbrände und Schwerewellen im Fokus des deutschen Forschungsflugzeugs HALO
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723330
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Automatische Abrechnung von Krankenhausleistungen

Technische Hochschule Mittelhessen 

Mit der computerbasierten Codierung medizinischer Informationen in Patientenakten befasst sich ein Forschungsprojekt an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Solche Daten benötigen zum Beispiel Krankenkassen für die Abrechnung von Leistungen. Projektleiter an der THM sind die Friedberger Professoren Dr. Michael Guckert und Dr. Christian Schulze vom Kompetenzzentrum für Informationstechnologie. Sie kooperieren dabei mit Prof. Dr. Mirjam Minor vom Fachbereich Informatik und Mathematik der Frankfurter Goethe-Universität. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723321


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

HALO-Messkampagne: Klimawandel in der Südhemisphäre

Karlsruher Institut für Technologie 

Spurengase wie Ozon und Wasserdampf sind effektive Treibhausgase und spielen eine wichtige Rolle im Klimawandel. Stoffe wie Flurchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), welche die Ozonschicht stark ausdünnen, sind zwar bereits seit Ende der 1980er Jahre verboten, es wird allerdings noch viele Jahrzehnte dauern, bis sich die Ozonschicht wieder erholt hat. Vor allem über der Antarktis hat sich ein großes Ozonloch gebildet. Welche Bedeutung dies für den Klimawandel auf der Südhemisphäre hat, untersucht die Kampagne „SouthTRAC“, an der auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beteiligt ist.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723317


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Praxisforschungsprojekt VitiFIT gestartet

Hochschule Geisenheim University 

Großes Verbundprojekt zur Gesunderhaltung der Rebe im ökologischen Weinbau mit einem Fördervolumen von 6,3 Mio. Euro für die nächsten fünf Jahre. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner übergibt Bewilligungsbescheide an das Konsortium. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723307

Anhang:  BLE/BÖLN-Logo




Δ


space

space

Two researchers from Leipzig are contributing to the Human Cell Atlas

Universität Leipzig 

Over the next two years, medical scientists Professor Antje Körner and Professor Matthias Blüher will be collaborating with researchers from Israel and New Zealand to map human fat cells. This knowledge will contribute to the Human Cell Atlas (HCA), a project designed to characterise fundamental processes in the human organism and thus allow easier diagnosis and treatment of diseases. The map will also provide information on which genes are currently active in which cells. The project involves researchers worldwide and is supported by the Chan Zuckerberg Initiative, run by Facebook CEO Mark Zuckerberg and his wife Priscilla Chan.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723299


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Zwei Leipziger Forscher schreiben am „Human Cell Atlas“ mit

Universität Leipzig 

Die Mediziner Prof. Dr. Antje Körner und Prof. Dr. Matthias Blüher kartieren in den beiden kommenden Jahren zusammen mit Wissenschaftlern aus Israel und Neuseeland die menschlichen Fettzellen. Dieses Wissen fließt ein in den „Human Cell Atlas“ (HCA), ein Atlas der menschlichen Zellen, der grundlegende Prozesse des Organismus erfasst und so Krankheiten besser diagnostizieren und behandeln lässt. Die Karte soll auch Auskunft darüber geben, welche Gene in den Zellen gerade aktiv sind. Das Projekt, an dem Forscher weltweit beteiligt sind, wird von der Chan Zuckerberg Initiative des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und seiner Frau Priscilla Chan unterstützt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723298


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Luftverschmutzung / Smart Farming: EU-Projekt erschließt Open Data für neue Anwendungen

Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen 

In frei verfügbaren Daten, im Fachjargon Open Data genannt, schlummern viele bisher brachliegende Erkenntnisse. Ein Projektteam aus fünf Forschungseinrichtungen hat es sich auf die Fahnen geschrieben, diesen Datenschatz zu heben. Im EU-Projekt „Open Forecast“ füttern sie Supercomputer mit diesen Daten. Wie das geht, erproben sie an zwei unterschiedlichen Anwendungen: Sie simulieren die Stickoxid- und Feinstaubbelastung über Stuttgart, und sie wollen frei verfügbare Satellitendaten für eine Nutzung in der Landwirtschaft aufbereiten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723269


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Acht Millionen Euro für bundesweites Programm zu Künstlicher Intelligenz in der Bildgebung

Universitätsklinikum Freiburg 

Hochdurchsatz-Bildgebung und IT-gestützte Nachverarbeitung mit Radiomics und Deep Learning sollen die Aussagekraft biomedizinscher Daten weiter verbessern / Gesamtkoordination am Universitätsklinikum Freiburg
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723236
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Bewegungsanalyse, Stress-Abbau, Thrombosevorsorge: Forscherteam entwickelt digitale Technologien für die Gesundheit 

Technische Universität Kaiserslautern 

Ein Sensorsystem, das dem Nutzer direkt Rückmeldung gibt, wenn dieser sich falsch bewegt, eine App, die Stress abbaut oder ein Computerspiel, das hilft, Thrombose vorzubeugen – mit diesen digitalen Techniken befasst sich die Kaiserslauterer Nachwuchsgruppe wearHEALTH. Ihre Arbeiten wurden fünf Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Maßnahme „Interdisziplinärer Kompetenzaufbau im Forschungsschwerpunkt Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel“ gefördert. Am Donnerstag, den 26. September, stellt die Forschergruppe ihre Arbeiten bei einer Veranstaltung zum Projektabschluss in Aachen vor.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723221


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Hochschule Hannover entwickelt regionales Handelsmodell für Strom und Regelenergie

Hochschule Hannover 

Forschungsprojekt „MARESTO: Management regionaler Stromnetzstabilität“ an der Hochschule Hannover (HsH): Entwicklung eines IT-Systems zur Realisierung eines regionalen Handelsmodells für Strom und Systemdienstleistungen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723209




Δ


space

space

Migration – Sprache – Identität - DFG-Tagung

Universität Duisburg-Essen 

Wie viel Mehrsprachigkeit ist in einer Gesellschaft möglich? Wird Einsprachigkeit von den Medien konstruiert? Wie gelingt es Zugewanderten, ihre mitgebrachte Kultur und die des aufnehmenden Landes zu leben, und werden sie an Entscheidungen in ihrer neuen Heimat beteiligt? Fragen wie diese werden auf der internationalen Tagung „Approaches to migration, language and identity“ (AMLI) diskutiert. Sie wird federführend von der Universität Duisburg-Essen (UDE) organisiert und findet vom 19. bis 21. September im Essener Haus der Technik statt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723204
Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Weniger Schadstoffe durch Wassereinspritzung? HFH-Absolvent testet Einsatz in Diesel-PKW

Hamburger Fern-Hochschule 

Stefan Nahs, Absolvent der HFH · Hamburger Fern-Hochschule, hat in seiner Bachelorarbeit für eine Technik der Wassereinspritzung Aspekte der Anwendbarkeit bei Dieselantrieben in PKWs untersucht: Mit ihr könnten nicht nur die Leistung der Motoren gesteigert, sondern auch die Stickoxid-Emissionen deutlich gesenkt werden, so ein Ergebnis der wissenschaftlichen Arbeit. Damit sei die z.B. aus dem Gasturbinenbau bekannte Technik beim Einsatz in PKWs potenziell geeignet, die Abgasproblematik des Diesels zu entschärfen.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723200


Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen



Δ


space

space

Das gute Leben erforschen

Universität Bielefeld 

Konferenz am ZiF zu spätsozialistischen Gesellschaften In Ländern wie Laos, China und Vietnam hat die sozialistische Planwirtschaft in den letzten Jahrzehnten der Marktwirtschaft Platz gemacht. Die daraus entstehenden gesellschaftlichen Veränderungen haben Auswirkungen auf die Vorstellung vom guten Leben – von Wohnraum bis Religion. Damit beschäftigt sich die Konferenz „Das gute Leben im spätsozialistischen Asien: Erwartungen, Politik und Möglichkeiten“, die vom 16. bis zum 18. September am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld stattfindet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723161


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

BioRescue consortium gives update and outlook on the northern white rhino recovery programme

Forschungsverbund Berlin e.V. 

There are only two northern white rhinos left in the world, both are females. The only hope for these magnificent animals now rests on pioneering assisted reproduction techniques. After successfully harvesting oocytes during a procedure in Kenya on August 22, 2019, experts from the BioRescue consortium will announce results of its current work and give an outlook on future steps during a press conference held in Cremona (Italy) on September 11, 2019. Journalists are invited and will be provided with all relevant information first hand from specialists.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723159
Weitere Art: Pressetermine



Δ


space

space

Forschungsprojekt entwickelt mit Augmented Reality smarte Services für die Industrie 

Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik 

Augmented Reality (AR) bietet Unternehmen viele Möglichkeiten, Produkte und Prozesse zu optimieren. Der zielgerichtete Einsatz von Technologien der erweiterten Realität erfordert allerdings hohes Expertenwissen. Das Forschungsprojekt AcRoSS schlägt ein Plattform-Konzept vor, mit dem auch kleinere Unternehmen sinnvolle AR-Anwendungen für zusätzliche datenbasierte Services nutzen können. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723139


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

FEI-Jahrestagung 2019 an der Universität Gießen: Praxisnahe Lebensmittelforschung ist im Mittelstand gefragt

Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V. 

Über neue Forschungsvorhaben und aktuelle Ergebnisse aus Projekten der praxisnahen Lebensmittelforschung wurde bei der Jahrestagung des Forschungskreises der Ernährungsindustrie e.V. (FEI) rege diskutiert: 160 Unternehmer, Manager und Wissenschaftler kamen vom 3.-5. September an die Universität Gießen, an die der FEI erstmalig zu einer Jahrestagung eingeladen hatte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723125


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Den Weg in eine nachhaltige Digitalisierung ebnen

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH 

Neuer In Brief stellt Eckpunkte für Wissenschaft und Politik vor Digitale Technologien verändern das tägliche Leben immer mehr. Welchen Weg muss die Digitalisierung einschlagen, damit sie zu einer global-nachhaltigen Entwicklung beiträgt? Antworten darauf liefert der neue In Brief „Digitalisierung in die richtige Richtung lenken – Eckpunkte für Wissenschaft und Politik“ des Wuppertal Instituts. Darin fordern die Autoren, vor allem das sozio-kulturelle, organisatorische und institutionelle Umfeld der Digitalwirtschaft stärker in den Blick zu nehmen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723105


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Fraunhofer FHR presents innovative contributions to radar applications in the automotive sector at the IAA

Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR 

The Fraunhofer Institute for High-Frequency Physics and Radar Technology FHR is participating in the International Motor Show IAA in Frankfurt am Main for the first time this year. The institute will be presenting its comprehensive radar expertise in the field of automobility ranging from antenna design, cognitive radar and material characterization up to efficient test procedures using synthetic data at the joint Fraunhofer-Gesellschaft stand from the 10th to 13th of September 2019.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723088


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Fraunhofer FHR zeigt innovative Beiträge für Radaranwendungen im Automobilbereich auf der IAA

Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR 

Das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main. Auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert das Institut vom 10.-13. September 2019 seine umfassende Radarexpertise rund um die Automobilität, vom Antennendesign über kognitives Radar und Materialcharakterisierung bis hin zu effizienten Testverfahren mit synthetischen Daten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723085


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Betriebsanleitung für das Erbgut einer Zelle

Georg-August-Universität Göttingen 

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Göttingen haben für eine mögliche Ausgründung im Bereich der Bioinformatik eine Fördersumme in Höhe von gut einer Million Euro eingeworben. Mit diesem Betrag unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in den kommenden zwei Jahren Personal- und Sachausgaben des Projekts „Genometation“. Inhaltlich beantwortet das Projekt die Frage „Wie schreibt man die Betriebsanleitung für das Erbgut einer Zelle?“. Konkret geht es darum, die Genom-Annotation von Pflanzen in der Agrarindustrie und von biotechnologisch relevanten Pilzen zu verbessern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723067


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ

Nach oben