Philosophie
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche


WISSENSCHAFTSPOLITIK


H-BRS stärkt Gründungsgeschehen. Ziel sind mehr Start-ups

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg 

Gut zwei Millionen Euro stehen für das Projekt „Start-up-Programm Rheinbach Sankt Augustin“ (SUPRA) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zur Verfügung. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758369
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung: 24.Datenfortschreibung veröffentlicht

Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) 

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat soeben die „24. Fortschreibung des Datenmaterials (2018/2019) zu Frauen in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen“ veröffentlicht. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758344

Anhang:  PM_14_20




Δ


space

space

Blockade des EU-Finanzrahmens: Jetzt sind kreative Lösungen gefragt

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Mit dem Veto der polnischen und ungarischen Regierung sind gestern Abend die Verhandlungen zum nächsten Finanzrahmen der Europäischen Union gescheitert. Damit ist der zuvor gefundene Kompromiss der EU-Mitgliedstaaten und des Europäischen Parlaments vorerst vom Tisch, der das Budget der EU für die nächsten sieben Jahre bis einschließlich 2027 hätte festlegen sollen. Betroffen sind davon unter anderem auch die Investitionen der Europäischen Union in Forschung und Bildung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758341



Δ


space

space

Zwölf neue Fellows im zweiten Halbjahr 2020 am Hanse-Wissenschaftskolleg

Hanse-Wissenschaftskolleg 

Im zweiten Halbjahr 2020 kommen zwölf neue Fellows aus elf Ländern für 3-10 Monate an das Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK) nach Delmenhorst. Sie erforschen unter anderem die Replikationskrise in den biomedizinischen Wissenschaften, die Hochschulbildung in medizinischen Disziplinen in der Europäischen Union und die Anwendbarkeit von Algorithmen im musikalischen Kompositionsprozess. Sie kooperieren dabei mit Forschungsinstituten der Universitäten Bremen und Oldenburg sowie dem Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven. Zwei von ihnen erforschen die Begegnung der Wissenschaften mit den Künsten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758304
Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Ende der Brexit-Übergangsphase: „Neuland im wissenschaftlichen Austausch“

Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. 

Am 31.12.2020 endet die Übergangsphase nach dem Brexit. Mit Beginn des neuen Jahres ändern sich für Studierende, Forschende und Hochschulen verschiedene Regelungen und Programme. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat die zentralen Änderungen zusammengetragen und zudem festgehalten, wo zunächst alles so bleibt wie bisher.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758234


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

ZBW believes in openness as a core value in organisational culture

ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft 

ZBW – Leibniz Information Centre for Economics (www.zbw.eu) publishes key issues paper Openness as area of action for the ZBW. Open Science agent ZBW puts openness and thus the core values of transparency, reusability and collaboration at the centre of its organisational culture. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news758212
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

ZBW setzt auf Offenheit als Kernwert der Organisationskultur

ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft 

ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (www.zbw.eu) veröffentlicht Eckpunktepapier Offenheit als Handlungsfeld für die ZBW. Der Open-Science-Akteur ZBW stellt intern Offenheit und damit Transparenz, Nachnutzbarkeit und Kollaboration als Kernwerte seiner Organisationskultur ins Zentrum. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758211
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Universität Göttingen erhält weitere Alexander von Humboldt-Professur

Georg-August-Universität Göttingen 

Die Universität Göttingen war im Wettbewerb um den höchstdotierten deutschen Forschungspreis erneut erfolgreich: Der von der Universität Göttingen nominierte Physiker Dr. Jan Huisken ist mit einer Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet worden. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Professur ist mit rund fünf Millionen Euro über fünf Jahre dotiert. Damit kann die Universität Huisken ein attraktives Berufungsangebot machen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758100


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Minister Thümler verleiht den mit 119.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis 2020

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

17 Persönlichkeiten an niedersächsischen Hochschulen ausgezeichnet
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758065



Δ


space

space

New Bonn Water Network strengthens competences for sustainable water solutions worldwide

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) 

Launch of the Bonn Water Network on 17 November 2020 with the Bonn International Center for Conversion (BICC); the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), the Institute of Geography/ Bonn University (GIUB), Center for Development Research (ZEF), / Bonn University; the International Water Management Institute (IWMI), the United Nations Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS) and the Secretariat of the United Nations Convention to Combat Desertification (UNCCD) 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news758093


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Neues Bonner Netzwerk stärkt Kompetenzen für nachhaltige Lösungen der Wasserprobleme weltweit

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) 

Gemeinsame Pressemitteilung des Internationalen Konversionszentrums Bonn (BICC), des German Development Institute/ Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), des Geographischen Instituts der Universität Bonn (GIUB), des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF), der Universität Bonn, des International Water Management Institute (IWMI), des Instituts der Vereinten Nationen für Umwelt und menschliche Sicherheit (UNU-EHS) und des Sekretariats der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD) zum Start des Bonn Water Network am 17. November 2020.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758063


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Impulsgeberin für die Friedens- und Konfliktforschung: DSF beschließt neues Förderkonzept

Deutsche Stiftung Friedensforschung 

Die Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) wird ihre Fördertätigkeit ab dem kommenden Jahr auf eine neue Grundlage stellen. Das durch den Stiftungsrat am 28. Oktober 2020 beschlossene Förderkonzept sieht einen deutlich höheren Finanzrahmen vor und bietet künftig günstigere Förderbedingungen für wissenschaftliche Projekte der Friedens- und Konfliktforschung an.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news757967
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Vertiefte Forschung in der KI-basierten Zellanalytik

Georg-August-Universität Göttingen 

Sartorius fördert an der Universität Göttingen künftig ein neues Labor für KI-basierte Zellanalytik und eine Stiftungsjuniorprofessur für Computational Cell Analytics. Das Labor ist am Campus-Institut Data Science (CIDAS) angesiedelt, wo auch ein Schwerpunkt der Aufgaben der Professur liegt. Der Göttinger Life Science-Konzern stattet das Labor zusätzlich mit technischem Equipment aus. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news757949


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

“The global built environment sector must think in new, radical ways, and act quickly”

Schwedischer Forschungsrat - The Swedish Research Council 

The construction sector, the real estate industry and city planners must give high priority to the same goal – to drastically reduce their climate impacts. Powerful, combined efforts are absolutely crucial for the potential to achieve the UN’s sustainability goals. And what’s more – everything has to happen very quickly. These are the cornerstones to the roadmap presented at the Beyond 2020 World Conference.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news757917
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


ORGANISATORISCHES


Ökostrom vom Hellersdorfer Hochschuldach

Alice Salomon Hochschule Berlin 

Berliner Stadtwerke haben auf dem Dach der Alice Salomon Hochschule Berlin eine 97 Kilowatt starke Photovoltaikanlage installiert. Deutschlands größte staatliche Hochschule für Soziale Arbeit, Gesundheit sowie Erziehung und Bildung kommt damit ihrem Ziel der Klimaneutralität einen großen Schritt näher.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758198




Δ


space

space

Studierendenrekord an der Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius 

Hochschule Fresenius auf Wachstumskurs: über 5000 Erstsemester im Wintersemester. Höchste Aufnahmezahl in der fast 50-jährigen Geschichte. Aktuell studieren fast 17.000 junge Menschen an den acht Standorten der privaten Hochschule. Großer Pluspunkt: früher Semesterstart im September mit hohem Anteil Präsenzlehre statt Digitalsemester.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758128



Δ


space

space

Orange Day 2020 – Leibniz Universität beteiligt sich an der internationalen Aktion „Keine Gewalt gegen Frauen“

Leibniz Universität Hannover 

Leuchtendes Signal: Das Welfenschloss wird am 25. November orange illuminiert
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758061



Δ

Nach oben


PERSONALIA


space

Drei RWTH-Wissenschaftler gehören zu den weltweit meist zitierten 

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen 

Drei Wissenschaftler der RWTH Aachen sind in der am 18. November 2020 veröffentlichten Liste der „Highly Cited Researchers“ vertreten. Zu den weltweit am häufigsten zitierten Forschenden gehören die Mediziner Fabian Kießling und Twan Lammers sowie der Biologe Ralph Panstruga. Kießling ist Inhaber des Lehrstuhls für Experimentelle Molekulare Bildgebung, Lammers betreut das Lehr- und Forschungsgebiet für Nanomedizin und Theranostik. Beide waren bereits 2019 als Highly Cited Researcher gelistet. Panstruga, Lehr- und Forschungsgebiet Molekulare Zellbiologie der Pflanzen, wurde bereits in den Jahren 2014, 2015 und 2019 in die Liste aufgenommen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758338



Δ


space

space

Jörg Rinklebe ist einer der meist zitierten Wissenschaftler*innen weltweit

Bergische Universität Wuppertal 

Dr.-Ing. Jörg Rinklebe, Professor für Boden- und Grundwassermanagement an der Bergischen Universität Wuppertal, ist einer der meistzitierten Wissenschaftler*innen in seinem Forschungsfeld – so eine jetzt veröffentlichte internationale Liste. Damit gehört Prof. Rinklebe zu den 6.200 einflussreichsten Wissenschaftler*innen weltweit.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758335



Δ


space

space

Bernese Researchers on Highly Cited Researchers 2020 List

Universität Bern 

Researchers at the University of Bern are among the most cited scientists in the world. The annual list of Highly Cited Researchers includes researchers whose work ranks in the top 1% of cited scientific publications in their respective fields. In 2020, researchers from Bern from various fields such as medicine, epidemiology, biology, environment/ ecology or Cross-Field have been recognized on the list.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news758148



Δ


space

space

Berner Forschende gehören zu den meistzitierten der Welt

Universität Bern 

Forschende der Universität Bern gehören zu den meistzitierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Welt. Die jährlich veröffentlichte Liste der «Highly Cited Researchers» umfasst Forschende, deren wissenschaftliche Publikationen im jeweiligen Fachgebiet zum Top-Prozent der meistzitierten Arbeiten gehören. Im Jahr 2020 gehören Berner Forschende aus diversen Bereichen wie Medizin, Epidemiologie, Biologie, Umwelt/Ökologie oder «Cross-Field» diesem Spitzenbereich an.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758146



Δ


space

space

Weltweit oft zitiert

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Ihre Arbeiten werden in den Publikationen anderer außergewöhnlich oft zitiert. Fünf Forscher der Universität Würzburg erhalten dafür erneut das Prädikat „Highly Cited Researcher“.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758136




Δ


space

space

Highly Cited Researchers from Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Their work is most frequently cited in publications of other scientists. Five researchers from the University of Würzburg are therefore again included in the Highly Cited Researchers 2020 List.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news758134




Δ


space

space

Iain Couzin erneut „Highly Cited Researcher“

Universität Konstanz 

Erneuter Erfolg für einen Wissenschaftler der Universität Konstanz: Nach zwei Nennungen in der Liste der „Global Highly Cited Researchers“ der Web of Science Group ist der Kollektivverhaltensforscher Iain Couzin auch in der Liste für das Jahr 2020 vertreten – und gehört somit zum dritten Mal in ebenso vielen Jahren zu den einflussreichsten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758116




Δ


space

space

Robot ethicist will join the University of Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 

One of the world's leading experts in the field of robot ethics will be conducting research on these questions at the University of Bonn. Prof. Aimee van Wynsberghe has been selected by the Alexander von Humboldt Foundation for a Humboldt Professorship and will receive EUR 3.5 million—the highest endowed research prize in Germany intended to attract renowned scientists from abroad to carry out long-term research at German universities. Aimee van Wynsberghe comes from the Technical University of Delft (Netherlands) and plans to begin her work at the University of Bonn on February 1, 2021. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news758103




Δ


space

space

Roboter-Ethikerin kommt an die Universität Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 

Eine der weltweit führenden Expertinnen auf dem Gebiet der Roboterethik wird zukünftig an der Universität Bonn forschen. Prof. Dr. Aimee van Wynsberghe ist von der Alexander von Humboldt-Stiftung für eine Humboldt-Professur ausgewählt worden und erhält dafür 3,5 Millionen Euro. Es handelt sich um den höchstdotierten Forschungspreis Deutschlands. Aimee van Wynsberghe kommt von der Technical University of Delft (Niederlande) und plant, zum 1. Februar den Dienst an der Universität Bonn anzutreten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758101




Δ


space

space

Jörg Vogel wird Akademie-Präsident

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Professor Jörg Vogel wird zum 1. Januar 2021 neuer Präsident der Europäischen Akademie für Mikrobiologie. Er tritt die Nachfolge von Professor Philippe Sansonetti an, der die Geschicke der Akademie seit 2012 geleitet hat. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758052




Δ


space

space

Sabine Kunst im Amt als Präsidentin der Humboldt-Universität bestätigt

Humboldt-Universität zu Berlin 

Konzil wählt erstmals in der Geschichte der HU eine Präsidentin für die zweite Amtszeit
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758044




Δ


space

space

TU Berlin: Clara von Simson-Preis für beste Studienabschlussarbeiten von Absolventinnen

Technische Universität Berlin 

Ausgezeichnete Masterarbeiten
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758037



Δ


space

space

Inventur der Proteine

Universitätsklinikum Jena 

Prof. Dr. Florian Meier baut am Universitätsklinikum Jena (UKJ) eine Arbeitsgruppe für Funktionelle Proteomanalyse auf
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news758015




Δ


space

space

Jost Delbrück: eine Würdigung

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

Autorität auf dem Gebiet der Friedens- und Konfliktforschung und ehemaliger Rektor der Kieler Universität verstarb mit 85 Jahren
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news757990



Δ

Nach oben