Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche


WISSENSCHAFTSPOLITIK


Erfolgreich eingeworben: zehn zusätzliche Professuren 

Otto-Friedrich-Universität Bamberg 

Universität Bamberg fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723507



Δ


space

space

Mittelaufwuchs für die Industrielle Gemeinschaftsforschung macht den deutschen Mittelstand weiter fit für den Weltmarkt

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. 

Haushaltsgesetzentwurf 2020 in der ersten Lesung im Bundestag mit 177 Millionen Euro für Industrielle Gemeinschaftsforschung; Parlamentarisches Frühstück der AG Wirtschaft und Energie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Vertretern der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e. V.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723492


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

KIT: Nachhaltiges Bauen: „entschlossen Handeln“

Karlsruher Institut für Technologie 

In der heutigen Abschlusserklärung zur „Sustainable Built Environment D-A-CH Conference 2019 (SBE19)“ in Graz, die vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit organisiert wurde, fordern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die verbindliche Einführung konkreter Ziel- und Planungswerte zur Begrenzung der Treibhausgasemissionen im Lebenszyklus von Gebäuden. Gleichzeitig sichern sie den Verantwortlichen aus Wirtschaft und Politik ihre Mitwirkung zu: Durch die Entwicklung geeigneter methodischer Grundlagen, praxisgerechter Planungs- und Bewertungshilfsmittel sowie klimaschonender baulicher Lösungen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723488


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

ACTRIS-D auf Roadmap: Neue Forschungsinfrastruktur ermöglicht bessere Vorhersagen für Luftqualität, Wetter & Klima 

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung e. V. 

Berlin/Leipzig. Deutschland wird sich ab 2020 in erheblichem Umfang am Aufbau der Europäischen Forschungsinfrastruktur für Aerosol, Wolken und Spurengase (ACTRIS) beteiligen. Die Weichen dafür wurden jetzt mit der Aufnahme des deutschen Beitrags ACTRIS-D auf die Nationale Roadmap für Forschungsinfrastrukturen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gestellt. Durch die Kooperation vieler wichtiger Forschungseinrichtungen in Europa werden künftig bessere Vorhersagen sowohl für die Luftqualität als auch für Wetter und Klima möglich.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723481


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

TU Ilmenau erhält gleich zehn Tenure-Track-Professuren

Technische Universität Ilmenau 

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern hat der Technischen Universität Ilmenau zehn Tenure-Track-Professuren zuerkannt. Die künftigen Inhaber einer Tenure-Track-Professur erhalten nach einer befristeten Übergangszeit die Chance auf eine Professur auf Lebenszeit. Mit dem Tenure-Track-Programm wollen Bund und Länder den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern. Die TU Ilmenau wertet die Einwerbung gleich von zehn Professuren als großen Erfolg.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723478


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Meilenstein für die Meile: Campusmeile nimmt weiter Gestalt an

Frankfurt University of Applied Sciences 

Stadt und Bildungsinstitutionen vereinbaren erste konkrete Projekte
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723467


Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

Solutions in the fight against resistant pathogens: German government funds new Leibniz research centre in Jena

Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V. 

The Federal Ministry of Education and Research (BMBF) is funding a new Leibniz Research Centre in Jena. Technology developers, physicians and medical technology manufacturers will bring light-based technologies for better diagnostics and therapy of infections from the idea to the application in the clinic. The Leibniz Centre for Photonics in Infection Research (LPI) was successful in the BMBF's national roadmap process. The Ministry thus certifies that the research infrastructure, which is unique in Europe, contributes to solving socially relevant issues. 150 million were applied for for the foundation of the LPI.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723450


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Lösungen im Kampf gegen resistente Keime: Bund investiert 
in neuartiges Leibniz-Forschungszentrum in Jena 


Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V. 

Gute Ideen aus der Forschung sollen künftig schneller zu den Patientinnen und Patienten gelangen. Dazu investiert der Bund in ein neues Leibniz-Forschungszentrum in Jena. Technologieentwickler, Mediziner und Medizintechnikhersteller entwickeln dort lichtbasierte Technologien für eine bessere Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten. Das neue Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI) setzte sich im nationalen Roadmap-Prozess für Forschungsinfrastrukturen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch und soll mit etwa 150 Millionen Euro gefördert werden. Das europaweit einmalige Zentrum trage zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723449


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Neue Chancen für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Julius-Maximilians-Universität Würzburg 

Erfolg für die Julius-Maximilians-Universität Würzburg: Sie hat mit ihrem Antrag im „Tenure-Track-Programm“ des Bundes überzeugt und erhält nun 24 zusätzliche Professuren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723435
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

1000-Professuren-Programm: U15-Universitäten erneut erfolgreich 

German U15 e.V. 

Bund und Länder fördern 175 neue Tenure-Track-Professuren an U15-Universitäten. Das sind 33% aller Professuren, die in der zweiten Wettbewerbsrunde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgreich beantragt wurden. Die U15-Universitäten knüpfen damit an den großen Erfolg in der ersten Wettbewerbsrunde an, in dem sie ebenfalls jede dritte Tenure-Track-Professur eingeworben haben (155 von 468, 33%). Insgesamt werden damit seit 2018 mit Unterstützung von Bund und Ländern 330 Tenure-Track-Professuren an U15-Universitäten eingerichtet – zusätzlich zu einer großen Zahl solcher Professuren, die die Universitäten aus eigenen Mitteln schaffen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723414
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Großer Erfolg für die Bauhaus-Universität Weimar im Tenure-Track-Programm: acht zusätzliche Professuren eingeworben

Bauhaus-Universität Weimar 

Sehr erfolgreich abgeschnitten hat die Bauhaus-Universität Weimar beim Bund-Länder-Programm zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses, wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) am heutigen Donnerstag, 12. September, bekanntgegeben hat: Ab Dezember 2019 kann die Universität acht neue Juniorprofessuren einrichten. Damit können in den kommenden Jahren hoch spezialisierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Weimar berufen werden und unter hervorragenden Arbeitsbedingungen Forschung, Gestaltung und Lehre an der Bauhaus-Universität Weimar bereichern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723410


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Universität Hamburg erhält alle 19 beantragten Tenure-Track-Professuren

Universität Hamburg 

19 zusätzliche Professuren mit „Tenure-Track“ gehen im Rahmen des sogenannten Tenure-Track-Programms des Bundes und der Länder zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an die Universität Hamburg. Das verkündeten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Vorsitzende der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK), Prof. Dr. Konrad Wolf, am heutigen Donnerstagmittag in Berlin. Damit wurden alle von der Universität Hamburg beantragten Tenure-Track-Professuren bewilligt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723408
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Important step towards European warning system: European Commission launches warning app

FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme 

Fraunhofer development for more safety »EUWARN« launched EU Commission staff will soon be receiving location-based danger alerts on their mobile phones from an app that calls their attention to potential hazards such as a building fire, a suspicious package or the threat of an attack. Called EUWARN, this new warning system was launched in Brussels on September 11 by EU Commissioner Günther Oettinger, Fraunhofer President Prof. Dr. Reimund Neugebauer and TURM solutions GmbH CEO Ortwin Neuschwander.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723405


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Zehn neue Professuren für den wissenschaftlichen Nachwuchs 

Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg 

Universität Oldenburg erfolgreich im Tenure-Track-Programm von Bund und Ländern
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723404



Δ


space

space

KU überzeugt in bundesweitem Wettbewerb um Tenure-Track-Professuren

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt 

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) hat einen großen Erfolg im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erzielt: Nach einer intensiven wissenschaftlichen Begutachtung gehört die KU zu den bundesweit insgesamt 75 Universitäten, deren Konzepte für die Einrichtung sogenannter Tenure-Track-Professuren gefördert werden. Alle sieben von der KU beantragten Professuren werden bewilligt und erhalten über einen Zeitraum von sechs Jahren hinweg zusammen eine Fördersumme von rund fünf Millionen Euro.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723403
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Neue Karrierewege in der Wissenschaft: TU Kaiserslautern erhält sechs Millionen für Tenure-Track-Professuren

Technische Universität Kaiserslautern 

Im Rahmen der zweiten Runde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erhält die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) sechs Millionen Euro. Damit kann sie den in Deutschland neuen Karriereweg der Tenure Track-Professur für sechs weitere Professuren umsetzen. Dies gab die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz heute in Berlin bekannt. Insgesamt hatte der Bund eine Milliarde Euro bereitgestellt, um langfristig 1.000 Tenure-Track-Professuren deutschlandweit zu fördern. Mit dem neuen Karriereweg soll für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine möglichst frühe Karriereentscheidung erleichtert werden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723397



Δ


space

space

Wichtiger Schritt in Richtung europäisches Warnsystem: Europäische Kommission startet Warn-App

FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme 

Fraunhofer-Entwicklung für mehr Sicherheit »EUWARN« gestartet Ob Brand in einem Gebäude, verdächtiges Paket oder Anschlagsgefahr – in Gefahrensituationen erhalten zukünftig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EU-Kommission ortsbezogene Gefahrenwarnungen per App auf ihr Handy. Das neue Warnsystem heißt »EUWARN« und wurde am 11. September gemeinsam von EU-Kommissar Günther Oettinger, Fraunhofer-Präsident Prof. Dr. Reimund Neugebauer sowie dem Geschäftsführer der TURM solutions GmbH, Ortwin Neuschwander, in Brüssel gestartet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723395


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Planbare Zukunft für junge Forschende am KIT

Karlsruher Institut für Technologie 

Wissenschaftlicher Nachwuchs braucht Perspektiven. Deshalb öffnet das KIT transparente und planbare Karrierewege für junge Forscherinnen und Forscher, unter anderem mittels der konsequenten Einführung von Tenure-Track-Professuren. Zusätzliche sechs davon kann das KIT nun mit Mitteln des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses einrichten, wie nun in Berlin die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK im Beisein der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, bekannt gegeben hat.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723394


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Sieben Tenure-Track-Professuren

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau 

Von Signalmechanismen in der Pflanzenentwicklung über Nordamerikanische Philologie zur Empirischen Wirtschaftsforschung: Insgesamt sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können auf neuen Tenure-Track-Professuren an der Universität Freiburg forschen und lehren. Diese bewilligte das Auswahlgremium des Tenure-Track-Programms im Rahmen der zweiten Runde.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723413
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Acht weitere Professuren für die TU Darmstadt - Erneut erfolgreich beim Bund-Länder-Programm

Technische Universität Darmstadt 

Darmstadt, 12. September 2019. Die TU Darmstadt hat im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erneut mit ihrem Konzept überzeugt. Sie ist eine von 57 Universitäten in Deutschland, die in der zweiten Antragsrunde des Programms erfolgreich waren. In beiden Förderrunden zusammen hat die TU nun alle ihre 20 beantragte Professuren bewilligt bekommen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723390



Δ


space

space

TU Berlin sehr erfolgreich im Tenure-Track-Programm 

Technische Universität Berlin 

17 Tenure-Track-Professuren eingeworben / Hervorragende Chancen für Nachwuchswissenschaftler*innen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723389



Δ


space

space

Neue Chancen für den wissenschaftlichen Nachwuchs: Europa-Universität Viadrina erhält acht Tenure-Track-Professuren

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) 

Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) hat sich erfolgreich um acht von Bund und Land finanzierte Nachwuchs-Professuren beworben. Wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) am Donnerstag, dem 12. September, in Berlin bekannt gab, gehört die Viadrina damit zu den 57 deutschen Hochschulen, die an diesem Tag einen Zuschlag für insgesamt 532 Tenure-Track-Professuren erhalten haben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723387
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Erfolg im Tenure-Track-Programm: Neun neue Professuren für die Bergische Universität

Bergische Universität Wuppertal 

Akademische Karrierewege hin zur unbefristeten Professur transparenter und planbarer gestalten – das ist das Ziel des gemeinsamen Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Über eine Programmlaufzeit von 2017 bis 2032 stellt der Bund insgesamt bis zu eine Milliarde Euro bereit, um 1.000 zusätzliche, sogenannte Tenure-Track-Professuren an den Universitäten zu etablieren. Über eine erfolgreiche Förderantragstellung freut sich nun auch die Bergische Universität Wuppertal: In der aktuellen Bewilligungsrunde erhielt sie am Donnerstag den Zuschlag zur Einrichtung von insgesamt neun Tenure-Track-Professuren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723386
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Vier weitere Professuren aus dem Nachwuchspakt für die Leibniz Universität Hannover bewilligt

Leibniz Universität Hannover 

Tenure-Track-Programm fördert Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler Ein weiterer Erfolg in der zweiten Bewilligungsrunde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses: Vier weitere Professuren sind an der Leibniz Universität Hannover (LUH) bewilligt worden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723385



Δ


space

space

Mehr Professuren für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Philipps-Universität Marburg 

Universität Marburg erhält Förderung für 21 Tenure-Track-Professuren aus Bund-Länder-Programm 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723384



Δ


space

space

Universität Osnabrück setzt systematisch auf Juniorprofessuren – und gewinnt. Förderzuschlag für Tenure-Track-Programm

Universität Osnabrück 

OSNABRÜCK.- Karrierewege an Universitäten besser planbar und transparenter zu gestalten – darum geht es im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Durch die Förderung von bundesweit 1.000 zusätzlichen Juniorprofessuren soll ein eigenständiger Karriereweg neben dem herkömmlichen Berufungsverfahren auf eine Professur, für das in der Regel bereits eine Habilitation oder vergleichbare Leistungen zur Erstberufung vorliegen müssen, dauerhaft etabliert werden. Die Universität Osnabrück hat in der zweiten Bewilligungsrunde heute (12.9.) den Förderzuschlag für neun solcher so genannten Tenure-Track Professuren erhalten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723383
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Planbare und transparente Karrierewege

Justus-Liebig-Universität Gießen 

Universität Gießen wirbt erneut Tenure-Track-Professuren im Nachwuchspakt ein
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723382



Δ


space

space

1.000 zusätzliche Tenure-Track-Professuren zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind am Start

Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) 

1.000 zusätzliche Tenure-Track-Professuren zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind am Start 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723378

Anhang:  PM_14_19




Δ


space

space

Universität Leipzig erhält Förderung für 22 Tenure-Track-Professuren

Universität Leipzig 

Heute Mittag (12. September) wurden in Berlin die Ergebnisse der zweiten Runde im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vorgestellt. Die Universität Leipzig erhält eine Förderung für alle von ihr beantragten 22 Tenure-Track-Professuren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723377


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Universität Halle im Tenure-Track-Programm erfolgreich

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) geht neue Wege in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. In der zweiten Runde des Tenure-Track-Programms von Bund und Ländern erhält die Universität den Zuschlag für neun Juniorprofessuren, die nach einer Bewährungsphase in Lebenszeitprofessuren umgewandelt werden sollen. Mit den zusätzlichen Mitteln will die Universität exzellenten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler bereits in der Frühphase ihrer Karriere den Zugang zu einer dauerhaften Professur ermöglichen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723374



Δ


space

space

Unterfinanzierung der baden-württembergischen und bayerischen HAW

Hochschule Bayern e.V. 

Hochschulverbände sprechen sich gemeinsam für Nachjustierung aus Die baden-württembergischen und bayerischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) setzen sich gemeinsam für die Zukunftsfähigkeit des Hochschultyps ein. Beide stehen vor wegweisenden Finanzverhandlungen: In Baden-Württemberg soll eine neue Vereinbarung ab Januar 2021 den jetzigen Hochschulfinanzierungsvertrag ersetzen; in Bayern wird im Herbst dieses Jahres ein für die Hochschulen entscheidender Nachtragshaushalt 2019/2020 aufgestellt. Jetzt ist politisches Handeln gefragt!
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723367


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Universität Bielefeld: Von Platz 250 auf Platz 166 im weltweiten THE-Ranking

Universität Bielefeld 

Rektor Gerhard Sagerer dankt allen, „die zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben“ Einen großen Sprung nach vorn macht die Universität Bielefeld im neuen Times Higher Education (THE) Ranking, das gestern (11.09.2019) veröffentlicht wurde: von Platz 250 auf Platz 166. Das britische Wissenschaftsmagazin THE vergleicht 1.400 Universitäten in 92 Ländern weltweit.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723350


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Appell an neue Landesregierung Brandenburgs: Klimaschutz und Nachhaltigkeit stärken

Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. 

Mit einer Forderungsliste hat sich die Steuerungsgruppe für die Plattform „Nachhaltige Entwicklung in Brandenburg“ in ihrer jüngsten Sitzung an die Verhandlungsführerinnen und -führer gewandt, die derzeit die neue Landesregierung bilden. Eine klare Prioritätensetzung für Klimaschutz und Nachhaltigkeit fordert die Steuerungsgruppe und eine institutionelle Fortführung der Plattform auch in der nächsten Legislaturperiode.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723347


Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Turbo-charging pharmaceutical biotechnology simulations

Technische Universität Graz 

New simulation technology developed by TU Graz is designed to make the production of biopharmaceuticals more efficient, cost-effective and comprehensible for manufacturers. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723324


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Simulationsturbo für die pharmazeutische Biotechnologie

Technische Universität Graz 

Eine an der TU Graz neu entwickelte Simulationstechnologie soll die Herstellung von Biopharmazeutika für die produzierende Industrie effizienter, sparsamer und verständlicher machen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723323


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

HRK President reiterates call for release of Ahmadreza Djalali following reports of an attempt to force a confession

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

English translation of the HRK press release from 9 September 2019: The President of the German Rectors’ Conference (HRK), Prof Dr Peter-André Alt, has once again shown solidarity with academic Dr Ahmadreza Djalali, who has been detained in Iran since 2016: “In an open letter, I have again urged the Iranian head of state to immediately release Dr Ahmadreza Djalali from custody in Tehran. I am deeply dismayed by reports that the academic, who has been detained since April 2016, has been temporarily transferred to an undisclosed location in a reported attempt to extract a confession from him. The Scholars at Risk network has also raised the accusation of torture,” said Alt today in Berlin. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723304



Δ


space

space

HRK-Präsident zur geplanten Neustrukturierung der EU-Kommission: Trennung von Forschung und Bildung endlich beseitigt

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Nachdem die designierte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, ihre Mannschaft für die zukünftige EU-Kommission sowie den Zuschnitt der Ressorts vorgestellt hat, erklärte Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK): „Erstmals seit 1999 werden die Bereiche Bildung und Forschung wieder zusammengeführt und der Koordinierung einer Kommissarin für Innovation und Jugend, Marija Gabriel unterstellt. Aus der Aufgabenbeschreibung, dem „mission letter“, an die designierte Kommissarin wird deutlich, dass Frau von der Leyen die engen Bezüge zwischen Bildung, Forschung und Innovation genutzt wissen will."
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723281



Δ


space

space

DAAD verleiht Ladislao-Mittner-Preis 2019 an Gabriele D‘Ottavio

Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. 

Am 12. September 2019 ehrt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) Dr. Gabriele D‘Ottavio (Universität Trient) mit dem diesjährigen Ladislao-Mittner-Preis in der Fachrichtung Politikwissenschaft. Verliehen wird er im Rahmen der Jahrestagung der Società Italiana di Scienza Politica an der Università del Salento. Mit der Ehrung erhält der Preisträger ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro sowie ein DAAD-Stipendium für einen einmonatigen Forschungsaufenthalt in Deutschland.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723248
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

Bedeutung der Geisteswissenschaften im 21. Jahrhundert

Georg-August-Universität Göttingen 

Die Universität Göttingen koordiniert seit April 2019 ein europäisches Forschungsteam, das für die UNESCO den europäischen Teil des World Humanities Report (WHR) erstellt. Die VolkswagenStiftung fördert das Projekt seit diesem Sommer zunächst ein Jahr lang mit rund 244.000 Euro. Der WHR liefert Erkenntnisse über die derzeitigen Entwicklungen in den Geisteswissenschaften und bildet die Grundlage für künftige Empfehlungen der UNESCO.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723240
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

‘Human races’ do not exist

Friedrich-Schiller-Universität Jena 

The President of Friedrich Schiller University Jena, and the Board of the German Zoological Society support the declaration presented at the 112th Annual Meeting of the German Zoological Society in Jena, which exposes the concept of ‘race’ as a racist construct. With the ‘Jena Declaration’, the authors call for the term no longer to be used and for people to act against racist discrimination.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723207
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Menschenrassen gibt es nicht

Friedrich-Schiller-Universität Jena 

Der Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Vorstand der Deutschen Zoologischen Gesellschaft unterstützen die anlässlich der 112. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft in Jena vorgestellte Erklärung, die den Begriff „Rasse“ als rassistisches Konstrukt aufdeckt. Mit der „Jenaer Erklärung“ rufen die Verfasser dazu auf, den Ausdruck nicht länger zu verwenden und sich gegen rassistische Diskriminierung einzusetzen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723174
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

- Erinnerung - Einladung zur Pressekonferenz am 12. September 2019 in 10117 Berlin

Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) 

- Erinnerung - Einladung zur Pressekonferenz: Vorstellung der Auswahlergebnisse der zweiten Bewilligungsrunde des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723175




Δ


space

space

ZEIT Forum Wissenschaft - Brauchen wir neue Regeln für die Reproduktionsmedizin?

Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group 

Eizellspende, Leihmutterschaft, Transfer von Embryonen – brauchen wir neue Regeln für die Reproduktionsmedizin? 17. September 2019 – 19.00 Uhr Einlass bis 18.55 Uhr Leibniz-Saal, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723124
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Ich studiere — was geht mich Forschung an?

Deutsches Studentenwerk 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) kooperiert mit dem Deutschen Studentenwerk (DSW) bei dessen neuem, 34. Plakatwettbewerb für Design-Studierende bundesweit. Stellvertretend für alle Studierenden in Deutschland sollen sie in Plakatform diese Fragen beantworten: Welchen Stellenwert haben Wissenschaft und Forschung in Studium und Alltag? Was ist Forschung für sie – Pflicht, Kür oder fernes Ziel?
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723089


Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen



Δ


space

space

HRK-Präsident fordert sofortige Freilassung von Ahmadreza Djalali: Berichte über Versuch, Geständnis zu erzwingen

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) Prof. Dr. Peter-André Alt ergreift abermals Partei für den seit 2016 im Iran inhaftierten Wissenschaftler Dr. Ahmadreza Djalali: „In einem offenen Brief habe ich das Staatsoberhaupt des Iran erneut aufgefordert, Dr. Ahmadreza Djalali unverzüglich aus der Haft in Teheran zu entlassen. Ich bin zutiefst bestürzt über Berichte, dass der seit April 2016 inhaftierte Wissenschaftler temporär an einen unbekannten Ort verlegt wurde, wo er zu einem Geständnis gezwungen werden sollte. Das Netzwerk Scholars at Risk erhebt auch den Vorwurf der Folter,“ so Alt heute in Berlin.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723086



Δ


ORGANISATORISCHES


Uni Erfurt im Bund-Länder-Programm erfolgreich

Universität Erfurt 

Gute Nachrichten für die Universität Erfurt: Im Rahmen des Bund-Länder-Programms kann sie in den kommenden Jahren sieben sogenannte Tenure-Track-Professuren mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern in der Erziehungswissenschaftlichen, der Philosophischen und der Staatswissenschaftlichen Fakultät besetzen. Die Tenure-Track-Professur soll dabei als eigenständiger Karriereweg neben dem herkömmlichen Berufungsverfahren auf eine Professur etabliert werden. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723455



Δ


space

space

Prof. Dr. Annette Eicker wird Präsidentin des neuen Klima-Komitees der International Association of Geodesy (IAG)

HafenCity Universität Hamburg 

Geodätische Beobachtungsverfahren liefern wichtige Informationen über die Auswirkungen des Klimawandels, doch wird das volle Potenzial der geodätischen Daten in der Klimaforschung noch nicht ausreichend erkannt und genutzt. Um dies zu ändern, hat die International Association of Geodesy (IAG) im Juli 2019 ein Komitee zur „Geodäsie für die Klimaforschung“ gegründet. Prof. Dr. Annette Eicker, Professorin für Geodäsie und Ausgleichungssrechnung an der HafenCity Universität Hamburg (HCU), wird erste Präsidentin des neu gegründeten Komitees.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723375


Weitere Art: Personalia



Δ


space

space

Wie funktioniert Wissenschaft? 

Humboldt-Universität zu Berlin 

Neues Interdisziplinäres Zentrum an der HU
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723308




Δ

Nach oben


PERSONALIA


Jannes Tessmann leitet Istanbul-Büro der Stiftung Mercator

Stiftung Mercator 

Jannes Tessmann ist der neue Leiter des Istanbuler Büros der in Essen ansässigen Stiftung Mercator. Mit Jannes Tessmann hat die Stiftung Mercator einen vor Ort bereits gut vernetzten Türkeiexperten als Leiter ihres Außenbüros am Bosporus gewinnen können. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723422




Δ


space

space

Prof. Dr. Dorit Schumann erhält Ernennungsurkunde als neue Präsidentin der Hochschule Trier

Hochschule Trier 

Am Dienstag 10.09. erhielt Frau Prof. Dorit Schumann vom rheinland-pfälzischen Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Prof. Dr. Konrad Wolf im Bildungsministerium Mainz ihre Ernennungsurkunde. Damit kann die Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre offiziell ihre Präsidentinnentätigkeit ab 15.09. an der Hochschule Trier beginnen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723294




Δ


space

space

IASS Welcomes Inaugural Klaus Töpfer Sustainability Fellow

Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. 

Brazilian health expert Nicole de Paula has been awarded the inaugural Klaus Töpfer Sustainability Fellowship. The fellowship was established by the IASS to honour and support individuals who build bridges between science, politics and society.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news723164




Δ


space

space

IASS heißt erste Klaus-Töpfer-Stipendiatin willkommen

Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. 

Die brasilianische Gesundheitsexpertin Nicole de Paula ist die erste Inhaberin des neu geschaffenen „Klaus Töpfer Sustainability Fellowship“. Das IASS würdigt mit dem Stipendium Personen, die eine Brücke zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft schlagen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723162




Δ


space

space

Millionenfach bewährt

Westfälische Hochschule 

Die Westfälische Hochschule hat Dr. Sebastian Schlösser-Kranzusch (45) als Professor für Mechatronik berufen. Bisher war er bei Volkswagen und dort zuletzt Leiter der Entwicklungsabteilung für elektrische Komponenten. In 15 Jahren bei Volkswagen war Schlösser-Kranzusch an der Entwicklung zahlreicher neuer Sensoren und Aktoren für den Automobilbau beteiligt. Der von ihm mitentwickelte Zylinderdrucksensor wurde millionenfach in Automobile eingebaut. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723155




Δ


space

space

Neuer Departmentleiter für Informatik und Security

Fachhochschule St. Pölten 

Helmut Kaufmann leitet seit September das Department Informatik und Security und das Bachelorstudium IT Security an der Fachhochschule St. Pölten. Kaufmann übernimmt das Department und den Studiengang von Johann Haag, der mit September in das Team der Geschäftsführung der FH St. Pölten wechselte.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news723077




Δ

Nach oben