Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche


WISSENSCHAFTSPOLITIK


Carola Jungwirth elected HRK Vice-President

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

English translation of the HRK press release from 14 May 2019: The President of the University of Passau, Professor Dr Carola Jungwirth, becomes Vice-President of the German Rectors’ Conference (HRK). The HRK General Assembly elected her today in Rostock at the recommendation of the President. As of 1 June 2019, she will be responsible for the area of Teaching and Learning on the Executive Board. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news715943



Δ


space

space

Anwendungsorientierte Forschung an den bayerischen Hochschulen schafft Zukunftspotenziale

Hochschule Bayern e.V. 

Hochschule Bayern e.V. fordert nachdrücklich den weiteren Ausbau und die nachhaltige Förderung der anwendungsorientierten Forschung an den bayerischen Hochschulen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715820
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Preis für Hochschulkommunikation 2019: „Intern kommunizieren – nach außen wirken“

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK), der ZEIT Verlag und die Robert Bosch Stiftung schreiben den PREIS FÜR HOCHSCHULKOMMUNIKATION 2019 aus. Das Thema „Intern kommunizieren – nach außen wirken“ verweist darauf, dass eine gute Kommunikationskultur innerhalb der Hochschule eine wesentliche Grundlage auch für ein starkes Wirken nach außen darstellt. Gerade für Hochschulen als sehr komplexe Organisationen ist die interne Kommunikation aber eine besondere Herausforderung.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715814



Δ


space

space

Gelungener Auftakt zur Nationalen Forschungsdateninfrastruktur

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) 

Erste NFDI-Konferenz als Austausch- und Vernetzungsforum
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715793
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Novelle des Berufsbildungsgesetzes: HRK-Präsident warnt vor Begriffskonfusion

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Nachdem das Bundeskabinett heute den Entwurf einer Novelle des Berufsbildungsgesetzes verabschiedet hat, sagte der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Prof. Dr. Peter-André Alt: „Die im Zuge der Novellierung geplanten neuen Bezeichnungen für berufliche Abschlüsse dürfen so nicht stehen bleiben. Ob es nun ‚Berufsbachelor‘ (wie bislang vom Bildungsministerium vorgeschlagen) oder (wie jetzt im Entwurf vorgesehen) ‚Bachelor professional‘ heißen soll, ob ‚Berufsmaster‘ oder ‚Master professional‘ – das ändert nichts an der Konfusion, die angerichtet wird, auch wenn sie als ‚Zusatzbezeichnungen‘ fungieren sollen."
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715752



Δ


space

space

HRK: Keine Benachteiligung der Hochschulen bei geplanter steuerlicher Forschungsförderung

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Die Pläne des Bundesfinanzministeriums für die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung gerade von Klein- und Mittelunternehmen (KMU) weisen eine gravierende Lücke auf. Diese Unternehmen verfügen selbst häufig nur über sehr begrenzte Forschungskapazitäten und sind deshalb stark auf Kooperationen mit Hochschulen angewiesen. Die Vergabe von Forschungsaufträgen an Hochschulen wird aber in dem aktuellen Entwurf nicht ausreichend berücksichtigt. Darauf verwies die Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) gestern in Rostock. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715738



Δ


space

space

HRK stellt hohe Anforderungen an Zweitcampus-Modelle in der Medizin

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Bei der Kooperation zwischen Universitäten und kommunalen oder privaten Kliniken in der Medizinerausbildung darf es keine Qualitätsabstriche geben. Dies betonte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) gestern auf ihrer Mitgliederversammlung in Rostock. Sie forderte die Länder auf, solche „Zweitcampus-Modelle“ sorgfältig zu überprüfen. Zweitcampus-Modelle werden in jüngerer Zeit verstärkt etabliert, vor allem um die Zahl der Medizin-Studienplätze zu erhöhen. Damit zusätzlich verbunden ist oft die Hoffnung, der drohenden medizinischen Unterversorgung ländlicher Räume entgegen zu wirken.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715737



Δ


space

space

Deutlicher Anstieg bei Promotionen von FH/HAW-Absolventen: Ergebnisse einer HRK-Befragung der Unis

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat anlässlich ihrer heutigen Mitgliederversammlung in Rostock die Ergebnisse einer Befragung aller deutschen Universitäten veröffentlicht. Sie hatte nach Promotionen von Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen bzw. Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs) gefragt sowie nach Promotionen in kooperativen Promotionsverfahren, jeweils für die Prüfungsjahre 2015 bis 2017.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715675



Δ


space

space

4,5 Millionen Euro für Forschungskooperationen zwischen Niedersachsen und Israel

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 

Thümler: „Große Zahl qualitativ hochwertiger Anträge zeigt Potenzial der Zusammenarbeit“
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715652



Δ


space

space

Carola Jungwirth zur HRK-Vizepräsidentin gewählt

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) 

Die Präsidentin der Universität Passau, Professorin Dr. Carola Jungwirth, wird Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Die HRK-Mitgliederversammlung wählte sie heute in Rostock auf Vorschlag des Präsidenten. Sie wird ab 1. Juni 2019 im Präsidium für den Schwerpunkt „Lehre und Studium“ verantwortlich sein. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715637



Δ


space

space

Lebendiges Wasser: Forschungsagenda zur biologischen Vielfalt der Binnengewässer veröffentlicht

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) 

Binnen- und Küstengewässer beherbergen eine einzigartige Vielfalt an Leben. Gleichzeitig gehören sie zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen. Im Gegensatz zu Land- oder Meerökosystemen steht der Verlust der biologischen Vielfalt in Binnengewässern jedoch bisher kaum im öffentlichen Fokus. Forschende aus 20 deutschen Wissenschaftseinrichtungen möchten die „stille“ Krise ins Bewusstsein rücken und haben eine gemeinsame Forschungsagenda vorgelegt. Das unter Federführung von Dr. Sonja Jähnig, Wissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), verfasste Positionspapier wurde heute im Rahmen des 15. BMBF-Forums für Nachhaltigkeit (FONA) in Berlin vorgestellt.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715627


Weitere Art: Wissenschaftliche Tagungen



Δ


space

space

Jenaer Umwelttechnik-Studium ist Spitze

Ernst-Abbe-Hochschule Jena 

Bestnoten im CHE-Ranking für Studiengänge der EAH Jena 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715611

Bild:  Die EAH Jena


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

Internetforschung in Deutschland mit 4,5 Mio gestärkt

Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft 

Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) kann sich über eine weitere Spende von 4,5 Mio Euro von der GFI gGmbH, dem bisherigen Hauptförderer des Instituts, freuen. Neben der Weiterführung der Forschungsprogramme des HIIG ist auch der Aufbau eines AI & Society Lab geplant. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715596


Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Psychotherapeuten-Ausbildung: Hochschulen für angewandte Wissenschaften nicht ausschließen 

Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences 

Schätzungsweise 15 Millionen Deutsche leiden unter psychischen Störungen. Ihnen kann häufig mit Psychotherapie geholfen werden. Um die Ausbildung der Psychotherapeuten ist nun ein heftiger Streit entbrannt. Professor Dr. Michael Borg-Laufs, Dekan des Fachbereichs Sozialwesen der Hochschule Niederrhein, spricht am Mittwoch, 15. Mai, bei der Anhörung im Deutschen Bundestag in Berlin zu diesem Thema. Er sagt: „Wir dürfen nicht zulassen, dass die Hochschulen für angewandte Wissenschaften aus der Psychotherapeuten-Ausbildung ausgeschlossen werden. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Praxis in der Ausbildung.“ 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715550
Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

WR | Landes- und Regionalstrukturbegutachtungen: ein vielfach erprobtes Begutachtungsinstrument 

Wissenschaftsrat 

In den zurückliegenden Jahren hat sich der Wissenschaftsrat auf Bitten der Länder mehrfach zur strategischen Weiterentwicklung von ganzen Hochschulsystemen oder von Teilsystemen (unter anderem MINT-Fächer und Ingenieurwissenschaften) geäußert und standortübergreifend zur Universitätsmedizin einzelner Länder Stellung bezogen. Ausgehend von diesen Verfahren der vergangenen Jahre hat er nun die hochschul- und wissenschaftspolitischen Erträge analysiert sowie die Chancen und Möglichkeiten dieses Begutachtungsformats eingeordnet.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715543



Δ


space

space

Wissenschaftsrat | Drei Entscheidungen im Verfahren der Institutionellen Akkreditierung

Wissenschaftsrat 

Auf seinen Frühjahrssitzungen hat der Wissenschaftsrat drei Verfahren der Institutionellen Akkreditierung beraten, darunter die Evangelische Hochschule Tabor, die Berlin International University of Applied Sciences sowie die HSBA Hamburg School of Business Administration. Die Ergebnisse im Einzelnen:
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715542



Δ


space

space

Wissenschaftsrat | Forschungsbauten - ein erfolgreiches Programm wird weiterentwickelt

Wissenschaftsrat 

Im Rahmen seiner Frühjahrssitzungen hat der Wissenschaftsrat erstmals auf der Grundlage der neuen Ausführungsvereinbarung von Bund und Ländern |1 über die Anträge der Länder zur aktuellen Förderphase 2020 der Forschungsbauten entschieden. Er hat zudem einen neuen Verfahrensleitfaden beschlossen. „Wir knüpfen damit nahtlos an eine erfolgreiche Begutachtungspraxis an, die die Hochschulforschung in Deutschland sichtbar bereichert hat und weiter bereichern wird“, so die Vorsitzende des Wissenschaftsrats, Professorin Martina Brockmeier. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715541



Δ


space

space

Ergebnisse der Frühjahrssitzungen des Wissenschaftsrats in Hamburg (8.–10. Mai 2019) 

Wissenschaftsrat 

In einem Bericht vor der Vollversammlung des Wissenschaftsrats beschäftigte sich dessen Vorsitzende, Professorin Martina Brockmeier, mit Entwicklungsstand und Herausforderungen der Digitalisierung in der Medizin. Zu den während der Frühjahrssitzungen behandelten Themen gehörten außerdem die Landes- und Regionalstrukturbegutachtungen des Wissenschaftsrats, deren Chancen und Möglichkeiten als spezifisches Begutachtungsformats eingeordnet und analysiert wurden. Auf der Grundlage der neuen Ausführungsvereinbarung von Bund und Ländern hat der Wissenschaftsrat zudem über die Anträge der Länder zur aktuellen Förderphase 2020 der Forschungsbauten entschieden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715540



Δ


space

space

Neuer Hochleistungsrechner verstärkt lebenswissenschaftlichen Schwerpunkt in Köln 

Universität zu Köln 

High Performance Computing-Antrag zur Förderung empfohlen / 11 Millionen Euro / Einzug in neues Server-Gebäude des Rechenzentrums
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715502
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


ORGANISATORISCHES


Richtfest des Neubaus BioZentrum II: Labor- und Forschungsgebäude bietet zeitgemäße Arbeitswelten

Johannes Gutenberg-Universität Mainz 

Exzellente Infrastruktur für die lebenswissenschaftliche Forschung: Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) feiert Richtfest des Neubaus BioZentrum II. Das viergeschossige Labor- und Forschungsgebäude wird in einem zweiten Bauabschnitt in direkter Nachbarschaft zum BioZentrum I auf dem Campus der JGU errichtet. Die Kosten für das BioZentrum II mit einer Nutzfläche von rund 6.100 Quadratmetern belaufen sich auf etwa 54 Millionen Euro. Zur Errichtung des BioZentrums II erhielt die JGU wie beim BioZentrum I die Bauherrenfunktion vom Land Rheinland-Pfalz. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715946



Δ


space

space

Neue Professoren für Kunstgeschichte, Kunsttherapie und Philosophie an der Alanus Hochschule

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft 

Hans-Joachim Pieper, kommissarischer Rektor der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, hat Maurice Saß zum Juniorprofessor für Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft ernannt. Rabea Müller hat ab sofort eine Professur für das Fachgebiet Kunsttheorie mit Kindern und Jugendlichen mit dem Schwerpunkt „Allgemeine Entwicklungsdiagnostik und Kunsttherapie in Prävention, Rehabilitation und Förderung“ inne. Darüber hinaus tritt Hartmut Traub eine Honorarprofessur für Philosophie und Didaktik an.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715587


Weitere Art: Personalia



Δ

Nach oben


PERSONALIA


IGB Scientist Thomas Mehner is New President of the International Society of Limnology

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) 

Dr. Thomas Mehner, limnologist and fish ecologist at the Leibniz-Institute of Freshwater Ecology and Inland Fisheries (IGB) in Berlin, took office as 13th President of the International Society of Limnology (SIL) today. SIL is an international specialist society whose members are devoted to the processes in inland waters such as lakes, rivers and wetlands, as well as the changes caused by warming, eutrophication or pollution. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news715950




Δ


space

space

IGB-Forscher Thomas Mehner ist neuer Präsident der International Society of Limnology

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) 

Dr. Thomas Mehner, Limnologe und Fischökologe am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin, hat heute sein Amt als 13. Präsident der International Society of Limnology (SIL) angetreten. Die SIL ist eine internationale Fachgesellschaft, deren Mitglieder sich den Prozessen in Binnengewässern wie Seen, Flüssen und Feuchtgebieten sowie den durch Erwärmung, Eutrophierung oder Verschmutzung hervorgerufenen Veränderungen darin widmen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715949




Δ


space

space

Wechsel im Vorstand des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC)

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft 

Der Wissenschaftliche Vorstand des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), Professor Dr. Martin Lohse, legt im besten Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sein Amt nieder, um sich wieder vermehrt der wissenschaftlichen Arbeit zuzuwenden. Das MDC ist eine der weltweit führenden biomedizinischen Forschungseinrichtungen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715863

Bild:  Martin Lohse

Bild:  Thomas Sommer




Δ


space

space

RWTH-Professor Hermann Ney für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen 

Professor Hermann Ney, seit 1993 Inhaber des RWTH-Lehrstuhls Informatik 6 (Sprachverarbeitung und Mustererkennung), ist Träger des „James L. Flanagan Speech and Audio Processing Award 2019“. Die Auszeichnung wurde am 14.05.2019 im Rahmen der „International Conference on Acoustics, Speech and Signal Processing“ (ICASSP) verliehen, die aktuell in Brighton (UK) stattfindet.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715853



Δ


space

space

Die Personalnachrichten der Universität Bielefeld

Universität Bielefeld 

- Professorin Dr. Eva Illouz ist die neue Luhmann-Gastprofessorin - Professor Dr. Volker Wendisch erhält internationalen Wissenschaftspreis - Professor Dr. David Damanik ist Forschungspreisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715778



Δ


space

space

Ralf-Dahrendorf-Preis für Robotik-Projekt der Uni Bonn 

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 

Bei Katastrophen wie dem Kernkraftwerkunglück in Fukushima ist es für Einsatzkräfte zu gefährlich, das Einsatzgebiet zu betreten. Informatiker der Universität Bonn um Prof. Dr. Sven Behnke haben in einem Europäischen Forschungsprojekt für solche Szenarien den Rettungsroboter Centauro entwickelt, der statt Menschen helfend eingreifen soll. Das Bundesforschungsministerium hat das Projekt nun mit dem Ralf-Dahrendorf-Preis für den Europäischen Forschungsraum ausgezeichnet. Mit einem Kommunikationsvorhaben möchten die Wissenschaftler Schüler spielerisch an Robotik und Künstliche Intelligenz heranführen. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715746




Δ


space

space

Trauer um Prof. Ulrich Ammon: Wegbereiter der Soziolinguistik

Universität Duisburg-Essen 

Ulrich Ammon (75) ist verstorben. Der Linguistikprofessor war ein hochanerkannter Experte für die deutsche Sprache und ihre weitweite Stellung. 34 Jahre forschte und lehrte er an der Universität Duisburg-Essen (UDE) und war auch nach seinem Ruhestand 2008 wissenschaftlich tätig. Die Trauer an der UDE ist groß. „Mit Ulrich Ammon verlieren wir einen engagierten, ebenso streitbaren wie humorvollen Kollegen“, heißt es aus dem Institut für Germanistik. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news715683



Δ

Nach oben