Philosophie
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

05.01.2021 13:06 Alter: 289 days

N: th Wave - Antti Pussinen


Logo

Walden Kunstausstellungen 
Ideal-Passage
Fuldastraße 56
12043 Berlin

Opening hours:
Thu - Sat. 16 - 20 o'clock
and by appointment

U-7 Rathaus Neukölln  
Bus M41 Sonnenallee / Ecke Fuldastraße 

please scroll down for english version

______________________________

 

N: th Wave 

Antti Pussinen 

14. Januar bis 14. Februar 2021

N:th Wave

Die Lichtinstallation bei Walden Kunstaustellungen wurde speziell für „Pandemie-Kompatibilität“ konzipiert, sie ist nur von außen sichtbar.

Im Jahr 2020 verfolgen wir eine lang erwartete Naturkatastrophe in Zeitlupe, deren Umfang jedoch alle überrascht hat. Das soziale Leben wird immer weniger und das Herumhängen zu Hause spiegelt sich im Überkonsum der Nachrichten wider. Das unsichtbare Risiko, an der Krankheit zu erkranken, wird durch Farben sichtbar gemacht, die im ultravioletten Licht hell leuchten, da Türgriffe, Handläufe und Knöpfe toxisch erscheinen. In der Pandemie bringt jeder neue Tag neue Karten zur Ausbreitung von Infektionen mit sich, und am Abend überlegt man, ob morgen etwas anderes sein wird. Um mehr zu helfen, müssen wir weniger tun. 

Die bei Walden Kunstauststellungen gezeigte Installation befindet sich in der zweiten Phase. Sie wurde erstmals im Dezember 2020 in Helsinki, Finnland, gezeigt, wo sie von der größten finnischen Zeitung, Helsingin Sanomat, empfohlen wurde. 

Nach Neukölln, Berlin, geht es zurück nach Helsinki, um in der dunkelsten Zeit des Jahres in der jährlichen LUX-Ausstellung gezeigt zu werden, die eine halbe Million oder mehr Zuschauer anzieht.  

Der Künstler Antti Pussinen arbeitet in Berlin. In den letzten Jahren hat er sich in seiner Kunst damit beschäftigt, sich angesichts der Kräfte der Natur und des Universums winzig zu fühlen. Seine Werke wurden u.a. in Kiasma, dem Kunstmuseum von Tampere, Jyväskylä, Kuopio, Hyvinkää und Kouvola Galerie, Helsinki, Freies Museum Berlin, der Galerie Luisa Catucci, Berlin, sowie im Zentrum für Architektur in New York ausgestellt.

wir wünschen ein gutes (besseres) neues Jahr!

________________________________________________________________________

N: th Wave 

Antti Pussinen 

January 14th to February 14th 2021


In the year 2020 we are following a long awaited natural disaster in slow motion, but its scope has surprised everyone. Social life grows ever smaller and hanging around at home is reflected in the overconsumption of the news. How many new covid cases?

The invisible risk to catch the disease is made visible by colours glowing bright in the ultraviolet light as door handles, handrails and buttons all seem lethal. In the post-Christmas time window display of the pandemic era, each new day brings new infection spread maps, and by evening one ponders if tomorrow will be any different. By it you can stop and be amazed by your own minusculity and try to understand that in order to help more you need to do less. The Walden Kunstaustellungen exhibition has specifically been designed to be pandemic compatible, that is, viewable only from outside.
The installation shown in Walden Kunstaustellungen is at the second phase of its life. It was first shown in December 2020 in Helsinki Finland, where it was recommended by the biggest newspaper in Finland, Helsingin Sanomat. After Neukölln, Berlin, it goes back to Helsinki to be shown in the annual LUX Helsinki exhibition, that draws audience of half a million or more to enjoy light art and contemporary art involving light, at the darkest time of the year. 
Artist Antti Pussinen works in Berlin. In past few years he has in his art dealt with feeling minuscule in the face of forces of nature and the universe. His works have been exhibited in Kiasma, the Art Museums of Tampere, Jyväskylä, Kuopio, Hyvinkää and Kouvola, Gallery Sculptor, Helsinki, Freies Museum Berlin, Luisa Catucci Gallery in Berlin as well as Center for Architecture in New York.

we wish a happy (better) new year!