Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE



Den Wurzeln heutiger Konflikte im Nahen Osten auf der Spur

 Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Islamwissenschaftler Necati Alkan untersucht die Geschichte der Alawiten
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657777
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Grüne Lösung für Ladeinfrastruktur - Erste Ladesäule in Helmstedt ab sofort nutzbar

 Technische Universität Clausthal

Energie aus regenerativen Quellen erzeugen, speichern und bei Bedarf zum Laden von Elektrofahrzeugen nutzen: Helmstedts erste Ladesäule steht in der Henkestraße und ist in mehrfacher Hinsicht besonders. Die Anlage arbeitet energieautark, verfügt über einen WLAN-Hotspot und gibt nicht verbrauchte Energie ins Netz ab. Das Wichtigste: Mit dem Multicharger-System ist sichergestellt, dass Fahrzeuge aller Hersteller hier Strom tanken können – schnell und ökologisch verantwortlich. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657776
Weitere Art: Kooperationen

---


Pressekonferenz: Freder1k-Studie in Sachsen: Typ 1 Diabetes-Risiko früh erkennen

 DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien TU Dresden

EINLADUNG zur gemeinsamen* Pressekonferenz:

Europaweit einmalige Erhebung soll Chancen für Diabetes-Prävention bei Kindern erhöhen - „Freder1k-Studie in Sachsen: Typ 1 Diabetes-Risiko früh erkennen“
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657765
Weitere Art: Pressetermine

---


Studie: LSD beeinflusst die Verarbeitung von Sprache

 Technische Universität Kaiserslautern

Forscher um Dr. Neiloufar Family von der TU Kaiserslautern, dem University College London und dem Imperial College London haben in einer Studie untersucht, wie sich die psychoaktive Substanz LSD auf die Verarbeitung von Sprache im Gehirn auswirkt. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sie bestimmte Hirnareale derart beeinflusst, dass es zu einer starken Aktivierung des semantischen Netzwerks kommt. Dazu zählt etwa das Verknüpfen von Wörtern mit ähnlicher Bedeutung, die Probanden verstärkt in den Sinn kamen. Die Studie wurde in der renommierten Fachzeitschrift „Language, Cognition and Neuroscience“ veröffentlicht.  
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657727
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen

---


Bundesgesundheitsminister Gröhe zu Besuch im Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie

 Universität Leipzig

Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking begrüßte heute gemeinsam mit Institutsdirektor Prof. Dr. Andreas Melzer und Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch den Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe bei seinem Besuch im Innovation Center Computer Assisted Surgery (ICCAS) der Universität Leipzig. Der Bundesminister informierte sich über den aktuellen Forschungsstand der Forschungstätigkeiten bei der Entwicklung zukunftsweisender Softwaretechnologien im Bereich der computergestützten Medizin.

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657720
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Hessischer Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir besucht h_da-Projekt "Wheel Scout"

 Hochschule Darmstadt

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir war am Mittwoch (17.) zu Gast am Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt (h_da). Dort präsentierte ihm das Entwickler-Team rund um Prof. Dr. Bettina Harriehausen-Mühlbauer die Rollstuhl-Navigations-App "Wheel Scout". Jürgen Mißback und Tobias Henrich, die die App als Tester begleiten, demonstrierten dem Minister live die Umfahrung von Hindernissen via App auf dem Tablet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657717
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer

---


Two Million Euros for Research into Decorative Systems in Pompeii and Herculaneum

 Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

When Vesuvius erupted in 79 AD, it easily destroyed the cities on the coast of the Gulf of Naples: Pompeii and Herculaneum were buried under ash and volcanic rock, and only saw the light of day again due to the efforts of archaeologists. The city ruins tell fascinating tales of antiquity. The insights into life during these times will soon become more multifaceted: Professor Annette Haug, Director of the Department of Classical Archaeology at the Institute of Classics at Kiel University, has received one of the highly-coveted ERC Consolidator Grants for this purpose from the European Research Council (ERC). 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news657716
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Zwei Millionen Euro für die Erforschung von Gestaltungsformen in Pompeji und Herculaneum

 Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Als der Vesuv im Jahr 79 nach Christus ausbrach, vernichtete er mühelos die Städte am Golf von Neapel: Pompeji und Herculaneum wurden unter Asche und vulkanischem Gestein begraben und kamen erst durch die Hände von Archäologinnen und Archäologen wieder ans Tageslicht. Die Ruinenstädte erzählen spannende Geschichten aus der Antike. Die Einblicke in das Leben der damaligen Zeit werden jetzt noch facettenreicher: Professorin Annette Haug, Direktorin der Abteilung Klassische Archäologie des Instituts für Klassische Altertumskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), hat vom Europäischen Forschungsrat (ERC) dafür einen der begehrten ERC Consolidator Grants erhalten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657715
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Neue Emmy Noether-Gruppe untersucht Ozeanströmungen

 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Zentrale Fragestellungen der Klimageschichte stehen im Mittelpunkt einer neuen Emmy Noether-Nachwuchsgruppe am Institut für Geowissenschaften der Universität Heidelberg. Das Forscherteam unter Leitung von Dr. Jörg Lippold wird die Vergangenheit von Ozeanströmungen über den Zeitraum der vergangenen 30.000 Jahre untersuchen. Dabei sollen entscheidende Parameter für das Verständnis zukünftiger Klimaveränderungen gewonnen werden. Das Vorhaben wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über einen Zeitraum von fünf Jahren mit mehr als einer Million Euro gefördert.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657709

---


Bayerische Staatsbibliothek engagiert sich bei internationalen musikikonografischen Projekten

 Bayerische Staatsbibliothek

Die Bayerische Staatsbibliothek hat zwei Kooperationsverträge unterzeichnet und baut damit ihr Engagement bei den internationalen Projekten RISM und RIdIM weiter aus. RISM (Répertoire International des Sources Musicales) ist ein internationales Vorhaben zur Erschließung von musikalischen Quellen wie Musikhandschriften und Musikdrucke. Bei RIdIM (Répertoire International d’Iconographie Musicale) geht es um die Erschließung von Musik- und Tanzdarstellungen im Bereich der bildenden Kunst und des Kunsthandwerks. Die Bayerische Staatsbibliothek liefert einen wichtigen Beitrag bei der Erstellung, langfristigen Bereitstellung und Sicherung internationaler musikwissenschaftlicher Forschungsdaten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657697
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Roboter auf Reisen – DFKI-Wissenschaftler simulieren Weltraummission in marsähnlicher Wüste Utahs

 Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Eine karge, felsige Wüstenlandschaft und keine Menschenseele weit und breit – um den unwirtlichen Bedingungen auf dem Roten Planeten möglichst nahe zu kommen, testen Wissenschaftler des Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) vom 24. Oktober bis 18. November 2016 die Kooperation verschiedener Robotersysteme in der Halbwüste des amerikanischen Bundesstaates Utah. Die Roboter SherpaTT und Coyote III aus dem Transferprojekt TransTerrA gehen dafür bereits Anfang September auf Reisen. 

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657682
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Forschungsreise in die US-Prärie

 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Suche nach der „Durchwachsenen Silphie“

16.08.2016 – Christian Wever, Biologe an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), beginnt im September eine sechswöchige Forschungsreise quer durch die USA. Er will vor allem in der Prärie Samen von unterschiedlichen Standorten Silphium perfoliatum L., der „Durchwachsenen Silphie“ sammeln. Sie ist eine vielversprechende Nutzpflanze der Zukunft. Von der Reise berichtet er in seinem Blog www.silphiumsammelreise.blogspot.de
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657668
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Neuartiges Testverfahren soll Tierversuche ersetzen

 Laser Zentrum Hannover e.V.

Den Einfluss von Chemotoxizität auf die Entwicklung des Menschen testen, ohne dabei auf Tierversuche zurückgreifen zu müssen: Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, entwickeln die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) ein neues in-situ Testverfahren, mit dem chemische Substanzen auf potenzielle Schädlichkeit untersucht werden können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657663
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Novel test method to replace animal testing

 Laser Zentrum Hannover e.V.

Testing the impact of chemo toxicity on the human development without having to resort to animal testing: To get closer to this goal, the University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation (TiHo) and the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) are developing a new in-situ test method to examine the hazardous potential of chemical substances.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news657662
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


TU Berlin: Gesund Leben 

 Technische Universität Berlin

Neue Juniorforschungsgruppe „HealthyLiving“ an der TU Berlin entwickelt Planungsinstrumente für Grün im Wohnumfeld 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657661

---


Can ‘farting’ copepods affect the climate? IOW expedition on methane production of zooplankton

 Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Methane is an important greenhouse gas with a strong potential to impact climate development on earth. There are, however, huge gaps in the knowledge concerning individual sources of methane and to which extent they have an actual impact on the atmosphere. On August 6, 2016, a research team under the lead of the Leibniz Institute for Bal-tic Sea Research Warnemünde (IOW) set out aboard the research vessel ALKOR for a 3-week cruise into the central Baltic Sea to examine for the first time systematically, whether certain, at times very abundant copepods and their microbial gut flora produce substantial amounts of atmospherically effective methane.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news657657

---


Der ruhende Blick des Golfers

 Universität Bielefeld

Forschende des Exzellenzclusters CITEC untersuchen Bewegungslernen

Nach 112 Jahren ist Golf erstmals wieder eine Disziplin bei den olympischen Spielen. Nicht nur mit praktischem Training, auch mit mentalen Übungen schulen olympische Golf-Sportlerinnen und -Sportler ihre Treffsicherheit. Wie arbeitet das Gehirn von Profi-Golfern im Vergleich zu dem von Anfängern? Das untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters CITEC der Universität Bielefeld. Sie können nicht nur messen, was Profis den Anfängern voraushaben. In Studien testen sie Trainingskonzepte, mit denen Golfspieler ihre Bewegungsausführung verbessern sollen. 

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657653
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Mathematik zum Fühlen

 Universität Bremen

Interaktive Objekte sollen Schülerinnen und Schülern künftig helfen, abstrakte Konzepte der Algebra intuitiver zu verstehen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657640
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Startschuss für die wissenschaftliche Begleitforschung zur stofflichen CO2-Nutzung

 DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Die Unterstützung von Forschungsprojekten zur stofflichen Nutzung von CO2 bleibt weiterhin im Fokus der BMBF Technologieförderung: 15 Millionen Euro stellt das BMBF im Rahmen der BMBF Fördermaßnahme CO2Plus bereit. Mit den Schwerpunktthemen CO2-Abtrennung, CO2 als Baustein für chemische Grundstoffe sowie elektro- und photokatalytische Aktivierung von CO2 beschäftigen sich 13 Verbundprojekte, bestehend aus Industriepartnern, Forschungseinrichtungen und Universitäten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657627
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


Wenn das Bauchhirn erkrankt

 Hochschule Kaiserslautern

Lebensqualität verbessern und operative Eingriffe bei Personen mit Erkrankungen des Darms minimieren will ein Forschungsprojekt der Hochschule Kaiserslautern. Dies soll durch den Einsatz  einer Stammzellentherapie gelingen. Für die Erforschung der Möglichkeiten hat die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Karl-Herbert Schäfer am Standort Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern jetzt eine Förderzusage der Deutschen Forschungsgemeinschaft von knapp 425.000,- Euro erhalten. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657621
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Mit Serious Gaming zu ziviler Sicherheit

 Universität Paderborn

TEAMWORK für den Katastrophenfall: Krisensimulation unterstützt Zusammenarbeit von Einsatzkräften und Bevölkerung

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657618
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Weniger Gewicht für Elektrofahrzeuge: Fraunhofer LBF entwickelt hybride Leichtbauhinterachse

 Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Gewichtsoptimierung spielt in der Elektromobilität ein große Rolle Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF hat im Rahmen des EU-Forschungsprojektes „epsilon“ eine Hinterachse mit deutlich reduziertem Gewicht entwickelt. Verglichen mit dem herkömmlichen Metall-Design konnten die Wissenschaftler das Achsgewicht um 37 Prozent senken und damit den Energieverbrauch reduzieren. Darüber hinaus sehen die Forscher bei der Substituierung von Metallbauteilen durch Faserverbundmaterialien die Möglichkeit, mit einer geschickten Auswahl der Faser-Matrix-Eigenschaften die Steifigkeit der Struktur und damit die Fahrdynamik positiv zu beeinflussen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657615
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer

---


Technik, die begeistert ersetzt Kreidedidaktik

 Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universität Magdeburg testet ab neuem Schuljahr erste Lernplattform für Technikunterricht an Sekundarschulen Sachsen-Anhalts
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news657579
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---

Nach oben