Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche

FORSCHUNGSPROJEKTE



Lebensrettendes Spiel – Notfallsanitäter trainieren in der Virtuellen Realität

 Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Ein Insektenstich oder auch der Verzehr der falschen Leckerei kann zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock führen. Schnelle und sachkundige Hilfe nach entsprechender Ausbildung tut not. EPICSAVE (www.epicsave.de), so der Name eines neuen Projekts am Institut für Visual Computing (IVC) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, hilft genau dabei. Es geht um die Entwicklung eines sogenannten Serious Games, bei dem angehende Notfallsanitäter in virtueller Umgebung das Leben eines Kindes im Fall eines allergischen Schocks retten können.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655947
Weitere Art: Kooperationen

---


Selfies wissenschaftlich betrachtet

 Universität Siegen

Im Rahmen ihrer Doktorarbeit an der Universität Siegen beschäftigt sich Lydia Korte mit dem Phänomen „Selfies“. Sie möchte untersuchen, warum Menschen sich selbst fotografieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655943
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen

---


Neue Forschergruppe untersucht die Journalliteratur

 Ruhr-Universität Bochum

Literatur findet sich nicht nur in Büchern: Seit dem späten 18. Jahrhundert wurde häufig zuerst in Zeitschriften und Zeitungen gelesen. Diese besondere Publikationsform ist Gegenstand der literatur- und medienwissenschaftlichen Forschergruppe „Journalliteratur: Formatbedingungen, visuelles Design, Rezeptionskulturen“ an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), die die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit 1,7 Millionen Euro für drei Jahre fördert. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655941
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Wettbewerbsverfahren zum Projekt eDorf startet

 Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Seit dem heutigen Freitag können sich Gemeinden oder Gemeindeverbünde aus Räumen mit besonderem Handlungsbedarf im Rahmen des Projektes eDorf der Bayerischen Staatsregierung als Modelldorf bewerben. In einem zweistufigen Wettbewerb werden bis Ende des Jahres je eine nord- und eine südbayerische Gemeinde als eDorf ausgewählt. Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, Kaiserslautern, bringt als Initiator des weltweit ersten Reallabors zur Digitalisierung im ländlichen Raum seine Expertise aus dem rheinland-pfälzischen Projekt Digitale Dörfer ein. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655927
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer

---


Karlsruhe wird Pionierregion für autonomes Fahren

 Karlsruher Institut für Technologie

Das Verkehrsministerium hat heute entschieden: Das Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren wird in Karlsruhe unter Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) aufgebaut – mit Anbindung nach Bruchsal und Heilbronn. Auf diesem Testfeld können Firmen und Forschungseinrichtungen zukunftsorientierte Technologien und Dienstleistungen rund um das vernetzte und automatisierte Fahren im alltäglichen Straßenverkehr erproben.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655909
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Testfeld für automatisiertes Fahren: Karlsruhe wird Pionier-Region 

 FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Das Verkehrsministerium folgt damit dem Votum der Jury für den Karlsruher Antrag / Freude bei Konsortium aus Städten, Forschung und Wirtschaft / Über das Testfeld sollen in Karlsruhe, Bruchsal und Heilbronn sowie Umgebung Fahrzeugsysteme für automatisiertes und vernetztes Fahren im realen Straßenverkehr getestet und entwickelt werden / Große Chance für Baden-Württemberg und Karlsruhe als Innovationsstandort
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655906
Weitere Art: Wissenschaftspolitik

---


Researchers want to achieve machine translation of the 24 languages of the EU 

 Universität des Saarlandes

Automatic online translation of an English text into French generally produces acceptable results. The situation is very different when it comes to more complex languages such as Czech, Finnish or even German. Reading a travel website that has been automatically translated can then rapidly become a frustrating guessing game. This is something that a number of research groups in Europe are now looking to change. The aim of their collaboration is to achieve machine-based translation between the languages of the European Union so that comprehensible texts are achieved for as many language combinations as possible. 
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news655897
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Zwischen Uganda und der Oberstadt – Erfolgreiches Pilotprojekt zum Biologieunterricht auf Englisch 

 Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Kooperationsprojekt mit dem Gymnasium Mainz-Oberstadt erprobte drei Monate lang, wie sich das Thema Immunbiologie und AIDS auf Englisch unterrichten lässt. AIDS-Expertin aus Uganda beantwortete Fragen der Schüler per Videoclips.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655889
Weitere Art: Schule und Wissenschaft

---


Hits of the Renaissance to the 20th Century 

 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

A new online portal collects 14,000 historical song pamphlets and makes them available to a broad public
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news655880
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Musikalische Hits von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert

 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Ein neues Online-Portal versammelt 14.000 historische Liedflugdrucke und macht sie einem breiten Publikum zugänglich
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655879
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Zweite Transnationale Forschungsgruppe der Max Weber Stiftung im Senegal ab 2017

 Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

Die Max Weber Stiftung (MWS) wird ab 2017 eine Transnationale Forschungsgruppe des Deutschen Historischen Instituts (DHI) Paris in Dakar (Senegal) fördern. Dies beschloss der Stiftungsrat in seiner Sitzung im Frühjahr 2016 in Paris. Die bereits bestehende Arbeitsgruppe zu „Identität, Identifizierung und Bürokratisierung im subsaharischen Afrika“ mit fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die das DHI Paris im Herbst 2015 an der Universität Cheikh Anta Diop (UCAD) eingerichtet hat, wird dabei Teil der neuen Transnationalen Forschungsgruppe. Die Förderung läuft über fünf Jahre und umfasst insgesamt 2,5 Mio. Euro, mit denen ca. 15 Einzelprojekte gefördert werden sollen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655842
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


Saharastaub: verlässliche Leistungsprognosen für die Photovoltaik

 Karlsruher Institut für Technologie

Dunstiger Himmel und verschmutzte Autos: Diese Folgen des über Luftströmungen nach Europa getragenen Saharastaubs sind vielen bekannt. Wie sich der Staub – als Schleier in der Atmosphäre und auf den Solarpanelen abgelagert – auf die Leistung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auswirkt, untersuchen derzeit der Deutsche Wetterdienst (DWD), das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Firma meteocontrol in dem gemeinsamen Projekt „PerduS“. Ziel ist es, mit einer besseren Vorhersage der Ausbreitung des Staubs auch eine verlässlichere Prognose für die Leistung von PV-Anlagen zu ermöglichen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655834
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


Große Hufeisennasen nehmen neues Quartier an

 Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

DBU-gefördertes Projekt zum Schutz der biologischen Vielfalt und zum Biotopverbund 
erfolgreich abgeschlossen

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655828
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Alumni der Europa-Universität Viadrina organisieren Pressereise 

 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Das von Alumni der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) gegründete Institut für angewandte Geschichte erforscht Zwangsarbeit während des Baus der „Reichsautobahn“ zwischen Frankfurt (Oder) und Posen. Von 1940 bis 1942 wurden polnische Juden, sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus allen besetzten Ländern zum Autobahnbau herangezogen. Entlang der Strecke wurden 30 Zwangsarbeiterlager errichtet, von denen einige bis 1945 weiter bestanden.  

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655824

---


Millionenstarke Forschungskooperationen 

 Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig 

HTWK Leipzig wirbt 1,8 Millionen Euro an Bundesmitteln für Forschung mit Unternehmen ein
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655808
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


Thomas Tütken erhält Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

 Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Feodor Lynen-Stipendium fördert den Aufenthalt im Ausland – Untersuchung der Ernährungsweise moderner und fossiler Fledermäuse

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655805
Weitere Art: Kooperationen

---


Digitalisierung: Niedersachsens Ministerpräsident Weil besucht Clausthaler Informatiker

 Technische Universität Clausthal

Clausthal-Zellerfeld. Auch auf dem Zukunftsfeld der Digitalisierung hat die Technische Universität Clausthal viel zu bieten. Davon hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil beim Besuch der Harzer Informatiker am 5. Juli überzeugt.

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655779
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer

---


Forscherteam erstellt Akademischen Stammbaum – Aufruf zur Beteiligung an alle Promovierten

 Universität Kassel

Wissenschaftler der Universität Kassel betreiben eine Online-Plattform, auf der Dissertationen mit den jeweiligen Betreuerinnen und Betreuern verknüpft werden können. Wie bei einem Stammbaum soll dadurch erkennbar werden, wie sich Erkenntnisse entwickeln und weitergegeben werden. Anhand der Daten untersuchen die Forscher außerdem Karrierewege von promovierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Unternehmen und an Universitäten. Jetzt rufen sie alle Promovierten und andere Nutzer dazu auf, fehlende Informationen über einzelne Arbeiten per Klick hinzuzufügen.

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655778
Weitere Art: Wissenschaftspolitik

---


Ende des Gedränges: Einstieg in Gondelbahnen intelligenter gestalten

 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Das Unternehmen SKIDATA hat bereits vor einem Jahr mit Tests für innovative Einstiegsportale für Gondelbahnen begonnen. Unter dem Titel „EasyBoarding.Gate“ will man das Gedränge beim Einsteigen verhindern. Nun soll mithilfe der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und den Lakeside Labs die Technologie noch intelligenter werden. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655773
Weitere Art: Kooperationen

---


Forschungszentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) wird weitere vier Jahre gefördert

 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Bewilligung zweiter Förderperiode bis 2020 / Insgesamt rund 36,5 Millionen Euro
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655723
Weitere Art: Organisatorisches

---


Acht neue Forschergruppen, eine neue Klinische Forschergruppe

 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Themen von Niedertemperatur-Verbrennung bis Darmkrebsforschung / 23 Millionen Euro Fördermittel für drei Jahre
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655722
Weitere Art: Organisatorisches

---


Schafft Human Resources die digitale Transformation?

 Universität Liechtenstein

Vaduz / München – Personalabteilungen von Unternehmen im deutschsprachigen Raum sind nur unzureichend für die Herausforderungen gerüstet, welche die Digitalisierung mit sich bringt. Das ist das wesentliche Ergebnis einer Studie der HR- und Transformationsberatung Promerit in Zusammenarbeit mit der Lufthansa Group, der Fachzeitschrift Personalwirtschaft, TNS Infratest und dem Wissenschaftspartner Prof. Sascha Kraus von der Universität Liechtenstein.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655706
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


Solar-Institut Jülich erforscht Methoden zur Abgasreinigung bei Dieselmotoren

 FH Aachen

Der Dieselmotor ist in Verruf geraten: Der VW-Abgasskandal sowie das Problem mit zu hohen Stickoxidemissionen haben am Image des Selbstzünders gekratzt. Dabei sind Dieselmotoren aus dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Alltag nicht wegzudenken. Sie sind nicht nur in Pkw, sondern vor allem in der Logistikbranche sowie in großen Arbeitsmaschinen und bei der Schifffahrt im Einsatz. Das Solar-Institut Jülich der FH Aachen (SIJ) ist jetzt mit einem neuen Dieselmotorenprüfstand in der Lage, innovative Verfahren zur Abgasreinigung bei Dieselmotoren zu erforschen und in der Praxis zu testen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655705
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen ermöglichen Forschungsaufenthalte im Ausland

 Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

Die Max Weber Stiftung (MWS) vergibt mit Unterstützung der Peters-Beer-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in diesem Jahr wieder die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen. Mit ihrer Hilfe können ab 2017 international orientierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihren Auslandsaufenthalt finanzieren. Bewerbungsfrist ist der 10. Oktober 2016.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655701
Zusätzliches Material ist vorhanden.
Weitere Art: Kooperationen

---


„InDigiTrain“ – Forschungsprojekt mobilisiert berufliche Bildung

 FernUniversität in Hagen

BMBF und Europäischer Sozialfonds fördern ein Forschungsprojekt an der FernUniversität in Hagen, um die berufliche Bildung in der Logopädie und Krankenhaushygiene mit digitalen Bausteinen flexibler zu gestalten.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655694

---


Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung fördert sieben neue Transferprojekte

 Berliner Institut für Gesundheitsforschung / Berlin Institute of Health

Forscherinnen und Forscher des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH) arbeiten an innovativen Wirkstoffen und Medizinprodukten, die eine bessere Versorgung der Patientinnen und Patienten ermöglichen sollen. Eine innovationsfreundliche Transferkultur und geeignete Finanzierungsinstrumente stellen sicher, dass die Ergebnisse dieser Arbeiten dann auch in Richtung einer Anwendung weiterentwickelt werden.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655692

---


Glücksfall öffnet Tür ins mittelalterliche Trier

 Universität Trier

Video-Serie: Verschollenes Dokument liefert neue Informationen
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655689
Weitere Art: Wissenschaftliche Publikationen

---


TU Berlin: Stürme, Hitze, Trockenheit

 Technische Universität Berlin

Das Programm „Stadtklima im Wandel“ entwickelt Instrumentarien zur Bewältigung von wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen des Klimawandels – Fördervolumen 
13 Millionen Euro

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655684
Weitere Art: Wissenschaftspolitik

---


Museum der Bayerischen Geschichte digital: Regensburger Medieninformatik maßgeblich beteiligt

 Universität Regensburg

Im Mai 2018 wird das Museum der Bayerischen Geschichte eröffnen; nicht nur am Donaumarkt in Regensburg, sondern auch in der digitalen Welt. Die Bavariathek ist die Erweiterung des Museums in den virtuellen Raum hinein. Die Universität Regensburg und die OTH Amberg-Weiden werden die Bavariathek unter Einsatz innovativer multimedialer Interaktionstechnik weiterentwickeln. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655683
Weitere Art: Kooperationen

---


Offene Software-Plattform soll  landwirtschaftliche Daten vernetzen - Verbundprojekt ODiL gestartet

 Universität Osnabrück

Die wachsende Digitalisierung verändert auch die Landwirtschaft. Schon heute kommt eine Vielzahl softwarebasierter Systeme zum Einsatz, um die zahlreichen, auf einem Hof anfallenden Daten verarbeiten und verwalten zu können. Bisher fehlt es allerdings an einer offenen Plattform, die alle Akteure miteinander vernetzt. Das jetzt vom BMBF mit zwei Millionen Euro geförderte Verbundprojekt »Offene Software-Plattform für Dienstleistungsinnovationen in einem Wertschöpfungsnetz in der Landwirtschaft (ODiL)« will diese Lücke schließen. Die Arbeitsgruppe Verteilte System des Instituts für Informatik der Universität Osnabrück bringt ihre Expertise zu den Aspekten IT-Sicherheit und Datenschutz ein.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655682
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


TU Berlin: Die Gasturbine der Zukunft

 Technische Universität Berlin

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt eine zweite Förderphase für den Sonderforschungsbereich 1029 TurbIn zur Gasturbinenforschung an der TU Berlin und der FU Berlin
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655671
Weitere Art: Wissenschaftspolitik

---


Responsible Research and Innovation on a broad scale – Fraunhofer and TNO send a joint signal

 Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

The EU project “Joining Efforts for Responsible Research and Innovation”, known as “JERRI” has been launched, coordinated by the Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research ISI. Fraunhofer and the Netherlands Organisation for Applied Scientific Research TNO are working on anchoring Responsible Research and Innovation in their organizations. The objective of the project is to trigger the transformation of the organizations with various pilot activities and to enable learning effects for other applied research organizations in Europe.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news655668

---


Verantwortungsbewusste Forschung auf breiter Ebene – Fraunhofer und TNO setzen gemeinsames Signal

 Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI startete das EU-Projekt Joining Efforts for Responsible Research and Innovation, kurz „JERRI“. Zusammen mit der niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung TNO arbeitet Fraunhofer an der Verankerung verantwortungsbewusster Forschung in all ihren Dimensionen. Ziel des Projekts ist es, die Transformation der Organisationen in verschiedenen Pilotaktivitäten zu initiieren und daraus Lerneffekte für weitere angewandte Forschungsorganisationen in Europa zu ermöglichen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655667

---


Ausschreibung: Fellow in Residence am Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar

 Klassik Stiftung Weimar

Das Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar vergibt mehrere Fellowships in Residence (Stipendien). Bewerbungsschluss ist der 31. August 2016.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655666
Weitere Art: wissenschaftliche Weiterbildung

---


Neues Forschungsprojekt "PlastX": Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

 ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Plastik gehört zu unserem Alltag. Es ist vielseitig nutzbar, robust und preiswert in der Herstellung. Doch Plastik wird überweigend aus Erdöl produziert, und auch als Abfall-produkt belastet es die Umwelt. Welche Rolle spielt dieses ambivalente Material in der Gesellschaft und welche Umweltwirkungen bringt es mit sich? Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Nachwuchsgruppe „PlastX“ untersucht, wie ein nachhaltiger Umgang mit Plastik aussehen kann.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655659
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Projekt ODiL: Offene Software-Plattform für eine effizientere Wertschöpfung in der Landwirtschaft

 Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Die wachsende Digitalisierung verändert auch die Landwirtschaft. Schon heute kommt eine Vielzahl softwarebasierter Systeme zum Einsatz, um die umfangreichen, auf einem Hof anfallenden Daten verarbeiten und verwalten zu können. Bisher fehlt es allerdings an einer offenen Plattform, die alle Akteure der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette miteinander vernetzt und gleichzeitig Datensicherheit gewährleistet. Diese Lücke möchte das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) gemeinsam mit seinen Partnern in dem am 1. Juli 2016 gestarteten Projekt ODiL schließen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655655

---


New Research Project "PlastX": How to Sustainably Deal With Plastic?

 ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Plastic is part of our daily lives. It can be used in various way, it is robust and cheap to produce. But plastic is mainly made from mineral oil and as a waste product it pollutes the environment. Which role does this ambivalent material play within society and what are its environmental impacts? The junior research group “PlastX” which is funded by the Federal Ministry for Education and Research (BMBF) investigates how it may be possible to sustainably deal with plastic.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news655660

---


„Uses of the Past“ – BMBF unterstützt europäische Forschung in den Geistes- und Sozialwissenschaften

 DLR Projektträger

Wie, wozu und unter welchen Rahmenbedingungen wird Geschichte geschrieben, (neu-)interpretiert und „genutzt“? Diese Frage leitet die Bekanntmachung „Uses of the Past“ /dt.: „Vergangenheitsnutzung(en)“, die 2015 vom europäischen Konsortium HERA (Humanities in the European Research Area ) veröffentlicht wurde. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655645
Weitere Art: Wissenschaftspolitik

---


Prothesen aus dem Drucker

 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Kostengünstige Hilfe für Menschen in Krisengebieten – Projekt als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ prämiert
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655605
Weitere Art: Wettbewerbe / Auszeichnungen

---


Bürger-Befragung: Bodycams im Einsatz bei der Polizei

 Universität Koblenz-Landau

Die Gewalt gegen Polizeibeamte ist in den vergangenen Jahren auch in Rheinland-Pfalz gestiegen. Abhilfe schaffen soll der Einsatz von Bodycams. Die Universität Koblenz-Landau führt nun eine Online-Umfrage unter Bürgerinnen und Bürgern zur Akzeptanz dieser kleinen Körperkameras durch.   
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655588
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


Bürger wünschen wissenschaftliche Expertise zu Flüchtlingsfragen 

 Wissenschaft im Dialog gGmbH

Wissenschaftsbarometer 2016: Bürgerinteresse an Wissenschaft steigt ebenso wie der Wunsch nach Beteiligung / „Gesundheit und Ernährung“ wichtigstes Forschungsgebiet
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655581
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft

---


Forschungsallianz: Digitale Transformation im Fokus

 Universität Mannheim

ForDigital: Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Universität Mannheim untersuchen und gestalten die Digitalisierung – Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert mit 900 000 Euro über drei Jahre
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655577
Weitere Art: Kooperationen

---


Stagnation des Einsatzes von Social Media im Employer Branding und Recruiting 

 Hochschule RheinMain

Der Hype um Social Media im Employer Branding und Recruiting ist scheinbar vorbei. Soziale Medien haben sich nicht zum „Stein der Weisen“ entwickelt, aber im Repertoire eines modernen Personalers etabliert, so das Fazit einer Studie der Hochschule RheinMain.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655573
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---


620.000 Euro für deutsch-tschechisches Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Kraft-Wärme-Kopplung

 Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

„Grenzüberschreitendes F&I Netzwerk für Energieeffizienz und Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung“ – Der gemeinsam von der OTH Amberg-Weiden und der Westböhmischen Universität Pilsen (UWB) erarbeitete Projektantrag war erfolgreich und erhält im Rahmen des Förderprogramms „INTERREG V-A Programm Freistaat Bayern/Tschechische Republik“ Fördermittel in Höhe von 620.000 Euro. Ziel des Projektes ist die nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der sechs teilnehmenden kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die beiderseits der Grenze Maschinen und Anlagen für die umweltgerechte Energieerzeugung sowie die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) entwickeln und produzieren.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655564

---


Alkohol und Depressionen - Studienteilnehmer gesucht

 Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Greifswalder Wissenschaftler haben computergestütztes Hilfsangebot entwickelt 
Viele Menschen kennen Phasen der Niedergeschlagenheit, Traurigkeit oder Antriebslosigkeit. Die dabei erlebte Beeinträchtigung reicht vom leichten Stimmungstief bis hin zur schwerwiegenden, behandlungsbedürftigen Depression. Auch wenn solche Phasen oft abklingen, sind Rückfälle häufig. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass langfristig viele Lebensgewohnheiten helfen können, seelisch im Gleichgewicht zu bleiben. So hat es sich zum Beispiel als hilfreich erwiesen, für ausreichend körperliche Bewegung zu sorgen oder sich bewusst Zeit für Dinge zu nehmen, die einem wichtig sind.

Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news655560
Zusätzliches Material ist vorhanden.

---

Nach oben