Philosophie
Kunst
Wissenschaft
Newsletter
Erweiterte Suche


WISSENSCHAFTSPOLITIK


space

Kieler Lebenswissenschaften auf der Hannover Messe 2017

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

Kiel Life Science präsentiert lebenswissenschaftliche Spitzenforschung auf der weltgrößten Industriemesse Wenn am kommenden Montag, 24. April, die Hannover Messe in der niedersächsischen Landeshauptstadt beginnt, betritt die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit ihrem dortigen Messeauftritt Neuland: Erstmals präsentieren sich die vier CAU-Forschungsschwerpunkte Lebenswissenschaften, Nanowissenschaften und Oberflächenforschung, Meereswissenschaften und Kultureller Wandel dem Publikum der größten Industriemesse der Welt. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673301


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Hessische Universitäten unterstützen „Science March“

Justus-Liebig-Universität Gießen 

Aufruf der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien (KHU) zur Beteiligung an den Demonstrationen in Frankfurt und Kassel – Weitere Themen: Lehrerbildung, Projekt DEAL, Urheberrecht
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673286
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Gründung des XJU-LIAG Joint Center for Underground Coal Fire Research

Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik 

Brennende Probleme gemeinsam lösen: Spontane unterirdische Kohlebrände sind ein weltweit auftretendes Phänomen. Deshalb wird am 25. April 2017 am Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) zusammen mit der Universität von Xinjiang ein gemeinsames Zentrum zur wissenschaftlichen Untersuchung von spontanen unterirdischen Kohlebränden, ihren Entstehungsbedingungen, Löschverfahren und Methoden zur Früherkennung durch Unterschrift einer gemeinsamen Kooperationserklärung gegründet. Hierzu kommen der Präsident der Xinjiang Universität, Prof. Dr. Taxifulati Teyibai, der Direktor des Instituts für aride Ökologie und Umwelt, Prof. Dr. Lv Guanghui, und Dr. Zeng Qiang nach Hannover ans LIAG. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673233
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

The Alfred Wegener Institute supports the “March for Science”

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung 

A statement by AWI Director Prof Karin Lochte
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news673105
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Bundesweite Clusterwoche 2017

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg 

Anlässlich der vom 20.-28. April bundesweit stattfindenden Clusterwoche 2017 hat Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut auf die Bedeutung der über 120 Cluster-Initiativen in Baden-Württemberg gerade für die mittelständische Wirtschaft im Land hingewiesen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673087
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Entwicklungsexperten fordern: Keine Studiengebühren für Studierende aus Entwicklungsländern

Universität Hohenheim 

Über 50 namhafte Experten aus Wissenschaft und Entwicklungspolitik unterschreiben Erklärung gegen Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673071


Weitere Art: Studium und Lehre



Δ


space

space

HAWtech begrüßt Bundesministerin Wankas Programm „Wandel durch Innovation“

Hochschule Darmstadt 

Die HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech) begrüßt den neuerlichen Vorstoß Bundesministerin Wankas ein Förderprogramm für strukturschwache Regionen aufzusetzen. Das Programm „Wandel durch Innovation“ soll bis 2019 150 Millionen Euro speziell für den Wissenschafts- und Forschungsstandort Ostdeutschland bereitstellen, sich jedoch ab 2020 an alle strukturschwachen Regionen in Deutschland richten. Das Programm soll die Kooperation von Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit kleinen und mittleren Unternehmen gezielt fördern. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673023
Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

Aufbruch in die vernetzte Wirtschaft und E-Mobilität: acatech Veröffentlichungen zur Hannover Messe

acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften 

Berlin, 18. April 2017. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften hat Zielbilder für die Zukunft der Wirtschaft und des Verkehrs formuliert. Auf der Hannover Messe (24.-28. April 2017) legen die Akademie und die von acatech koordinierte Nationale Plattform Elektromobilität Studien und Hilfestellungen für den Weg in diese Zukunft vor. Dazu gehören der Leitfaden „Industrie 4.0 Maturity Index“, ein „Wegweiser Smart Service Welt“, der Abschlussbericht „Autonome Systeme“ und eine „Normungs-Roadmap Elektromobilität 2020“. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673012


Weitere Art: Forschungs- / Wissenstransfer



Δ


space

space

idw unterstützt den "March for Science"

Informationsdienst Wissenschaft e.V. 

Der Informationsdienst Wissenschaft – idw-online.de – unterstützt den „March for Science“, der weltweit an vielen Orten am 22. April 2017 stattfindet. Er bittet seine Mitglieder und Nutzer, sich zahlreich daran zu beteiligen.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news672994
Weitere Art: Kooperationen



Δ


space

space

March for Science: University of Hohenheim signs list of supporters

Universität Hohenheim 

Unanimous Senate vote on supporting the march on 22 April 2017 / President, students, and Graduate Council call on the Hohenheim community to participate
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news672986
Weitere Art: Buntes aus der Wissenschaft



Δ


space

space

Alfred-Wegener-Institut unterstützt „March for Science“

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung 

Eine Stellungnahme von Direktorin Prof. Dr. Karin Lochte
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news672980
Weitere Art: Organisatorisches



Δ


space

space

Wie interagieren Krankheitserreger auf molekularer Ebene?

Universität Hamburg 

DFG bewilligt 15,6 Millionen Euro für High-Tech-Mikroskope zur infektionsbiologischen Forschung Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat der Universität Hamburg eine Ko-Finanzierung für die Einrichtung einer Kryo-Elektronenmikroskopie-Facility im neuen Gebäude des Centre for Structural Systems Biology (CSSB) mit einem Gesamtumfang von 15,6 Millionen Euro bewilligt. Von der Gesamtsumme trägt 50 Prozent der Bund und 50 Prozent das Land Hamburg. Damit verfügt die Universität Hamburg über das erste deutsche Zentrum mit Hochleistungsmikroskopen dieser Art, das sich in unmittelbarer Nähe zu komplementären Forschungsinfrastrukturen an einem Elektronen-Synchrotron befindet. 
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news672975



Δ


ORGANISATORISCHES


Hertie-Stiftung: Solide Bilanz 2016 – Innovationen 2017

Gemeinnützige Hertie-Stiftung 

- 400 Millionen Euro seit dem Jahr 2000 für gemeinnützige Projekte verwendet - neuer Ansatz: Stiftungsförderung in Kombination mit Crowdfunding Die Hertie-Stiftung hat im vergangenen Jahr 26 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte bewilligt. Damit bleibt sie eine der größten unternehmensunabhängigen Stiftungen in Deutschland und hat ihre Förderung trotz des schwierigen Kapitalmarktes noch ausgebaut.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673034



Δ

Nach oben


PERSONALIA


Katherine J. Kuchenbecker als neue Direktorin an das MPI für Intelligente Systeme berufen

Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme 

Frau Dr. Katherine J. Kuchenbecker wurde von der Max-Planck-Gesellschaft zur Direktorin am Stuttgarter Standort des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme ernannt. Sie wird die neu gegründete Abteilung „Haptische Intelligenz“ leiten, die sich mit dem Tastsinn bei Robotersystemen beschäftigt. Die Wissenschaftler ihrer Abteilung streben an, Roboter mit einer ausgeklügelten haptischen Wahrnehmung auszustatten und Methoden zu entwickeln, die Anwendern von virtuellen Systemen und ferngesteuerten Robotern eine realitätsnahe Rückmeldung mithilfe des Tastsinnes liefern.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news673190




Δ


space

space

Katherine J. Kuchenbecker joins the Max Planck Institute for Intelligent Systems as a new director

Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme 

The Max Planck Society has appointed Katherine J. Kuchenbecker as a director at the Stuttgart location of the Max Planck Institute for Intelligent Systems. She will lead the newly established "Haptic Intelligence" department, which focuses on incorporating the sense of touch into robotic systems. Scientists in this group seek to endow robots with astute haptic perception and invent methods for delivering realistic haptic feedback to users of telerobotic and virtual reality systems.
Link Englisch: http://idw-online.de/en/news673189




Δ


space

space

Organische Strukturen mit Informatikhilfe aufklären

Friedrich-Schiller-Universität Jena 

Christoph Steinbeck ist neuer Chemie-Professor der Universität Jena
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news672997




Δ

Nach oben